Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.23 Inventur, Inventarisierung > Asset.Desk - Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management
mit kostenfreiem Demo-Download! Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management, Configuration Management, RFID

Asset.Desk - Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management

Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management, Configuration Management, RFID

Beschreibung
 
Screenshots
 
Technische Details / Preise
 
Referenzen
   
Programmname:  Asset.Desk - Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management   Version:  8.x
Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management, Configuration Management, RFID
Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
Direktlink
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme

Hersteller: FCS Fair Computer Systems GmbH
Ansprechpartner: Herr Bastian Brand Tel.: +49 (0) 911 810 881 0   E-Mail-Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:
1. Produktbild Asset.Desk - Asset.Desk Manager
Diashow von Asset.Desk - Inventarisierung, Lizenzverwaltung, IT Asset Management

Asset.Desk ist ein Allround-Werkzeug für das unternehmensweite Management von Hard- und Softwarewerten. Es unterstützt die Verwaltung von IT-Ressourcen über den gesamten Lebenszyklus und bietet modernsten Standard für das Management technischer, organisatorischer und kaufmännischer Informationen in einem System. Da Asset.Desk modular aufgebaut ist, lässt es sich individuell und speziell auf den jeweiligen Bedarf des Unternehmens anpassen. So können Sie mit dem Inventarisierungsmodul starten und das System sukzessive bis zur ganzheitlichen IT-Management-Lösung ausbauen.

 

Was bietet Asset.Desk?

  • Automatische Hard- und Softwareinventarisierung von Windows-, SNMP, Linux und MAC Geräten auf Basis verschiedener intelligenter Verfahren
  • Anlage und Pflege von Geräten unterschiedlichster Typen (PC, Server, Drucker, Monitore, Router, Switches, Handys etc.); Definition eigener Gerätetypen; Definition von benutzerdefinierten Feldern; Inventarnummerngeber mit definierbarem Aufbau
  • Verschiedene Gruppierungen und Ansichten der IT-Assets in Baumstrukturen nach Lokalisation, Gerätetyp, Verwendung, Abteilung und Buchungskreisen
  • Protokollierung aller Änderungen an Hard- und Software sowie Protokollierung der Geräteumzüge
  • Umfangreiches, individuell anpassbares Reporting (Standardberichte und eigener Reportgenerator)
  • Rollenbasierte Benutzerverwaltung - Neu! Mit Single Sign-on Anmeldung
  • Zuordnung und Verwaltung der Kosten pro Gerät (Anschaffung, Leasing, AfA, Lizenzen, Reparaturen etc.), umfassende Kostenanalyse z.B. nach Kostenstelle mit Darstellung in Listen sowie Balken- und Kuchendiagrammen
  • Software Lizenzmanagement für unterschiedliche Lizenzmodelle; gerätegenaue Zuordnung und Kontrolle des Einsatzes sämtlicher Softwarelizenzen
  • Management und Zuordnung von Kauf-, Leasing-, Wartungs-, Support- und Lizenzverträgen sowie weiterer Vertragsarten (z.B. Handy)
  • Unterstützung der physischen Inventur und Ersterfassung von Geräten über PDA sowie Smartphones oder Tablets; Inventaretikettendruck für die verwalteten Objekte (Barcode und RFID); Abgleich mit elektronischem Bestand
  • Abbildung des Gerätelebenszyklus von Angebotsanfrage und Gerätebestellung über den Wareneingang und Einsatz bis hin zur Entsorgung
  • Verwaltung von Komponenten (z.B. Festplatten) mit Artikelstamm; Erstellung von Stücklisten, Zuordnung zu den Geräten
  • Interne Weiterverrechnung von Kosten aufgrund von Preislisten
  • Vollständig basierend auf Microsoft .NET Technologie; modernste grafische Benutzeroberfläche
  • Asset.Desk nutzt ein relationales Datenbanksystem. Unterstützt werden MS SQL-Server und ORACLE. Ausgeliefert wird es mit MS SQL-Server 2005 Express bzw. mit den zugehörigen Bibliotheken für Linux.
  • Automatische Generierung visueller IT-Diagramme wie z.B. Topologieplänen mit dem neuen Feature „Visual Network“ mit Exportfunktion nach z.B. Microsoft Visio
  • „Foto View“ für den Überblick über Gebäude, Räume, Mitarbeiter und Geräte im Bild – Ein virtueller Unternehmensrundgang auf Knopfdruck!
  • Management von Prüfplaketten: Speichern Sie Daten wie Prüftermine, Prüfverfahren (z.B. BGV A3), Prüffrist etc. zu Ihren Assets!
  • Inventarisierung, Zuordnung, Einsatz und Nutzung von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets im Unternehmen mit der „Mobile Device View“

Welche Vorteile bringt die Nutzung von Asset.Desk?

  • CMDB für den Mittelstand; Verknüpfung von IT-Ressourcen und deren Komponenten mit organisatorischen und kaufmännischen Informationen über den kompletten Lebenszyklus
  • Detaillierter Überblick über sämtliche Eigenschaften der IT-Ressourcen (Attribute, Werte, Alter etc.); Transparenz und Genauigkeit in den IT-Prozessen (Beschaffung, Helpdesk, Wartung, Migration etc.)
  • Effiziente Gestaltung von IT-Prozessen auf Basis akkurater Daten; Reporting und Controlling von der Bestellung bis zur Entsorgung
  • Abbildung der IT-Ressourcen zusammen mit der gesamten Organisationsstruktur; Basis für IT-Planung und die elektronische und physische Inventur
  • Verwaltung von Verträgen und Lieferanten mit Zuordnung zu den IT-Ressourcen
  • Pflege und Berechnung von kalkulatorischer Abschreibung oder Leasing; Auswertung der Kosten und Buchwerte
  • Integriertes Lizenzmanagement unterstützt durch automatisierten Software-Scan; Rechtssicherheit durch Vermeidung von Lizenzverstößen
  • Überblick über die IT-Kosten zu jeder Zeit; Auswertung und Verrechnung nach Kostenstellen, Abteilung etc.
  • Kompaktes Softwareprodukt; schnelle Installation und einfache Einführung

Mit Asset.Desk schaffen Sie ein ganzheitliches IT Asset Management Ihrer IT-Vermögenswerte. 

Asset.Desk kaufmännische Zusatzmodule

1) Asset.Desk Chattels:
Verwaltung von IT-Inventar und Mobiliar in einer gemeinsamen Datenbank. Ideal für kleine und mittlere Organisationen und Verwaltungen (gerade bei doppischer Buchführung).

2) Asset.Desk Mobile+
Asset Management überall und jederzeit mit dem Smartphone oder Tablet. Objektdaten lassen sich vor Ort abfragen, erfassen und mit Fotos und Notizen ergänzen. Daneben können Sie Umstellungen von Assets im Betrieb „on the fly“ dokumentieren. Inventuren, Wareneingänge u.v.m. sind ebenfalls bequem mit Ihrem Mobile durchführbar.

3) Asset.Desk Mobile:
Physische Inventuren einfach und schnell mit PDA und Barcodeleser durchführen. Die erfassten Daten werden mit denen der Asset-Datenbank verglichen, Differenzlisten erstellt, Veränderungen und Inventurstände protokolliert.

4) Online Softwarekatalog:
Online-Abruf der wesentlichen, lizenzpflichtigen Katalogprodukte inklusive Erkennungsregeln. Der manuelle Aufbau und die Pflege eines eigenen Softwarekatalogs entfällt.

5) Asset.Desk Komponentenverwaltung:
Erstellung, Verwaltung und Zuordnung von Komponenten zu Geräten, z.B. Festplatten, CPU etc. Verwaltung von Stücklisten. Lagerführung von Komponenten. Sämtliche Bewegungen von Komponenten werden lückenlos aufgezeichnet.

6) Asset.Desk IT Einkauf:
Umfassendes Angebots-, Bestell- und Reklamationswesen; Abbildung des kompletten IT-Einkaufs inklusive Liefereingang.

7) Asset.Desk IT Verkauf:
Angebots- und Auftragserstellung für Produkte und Dienstleistungen, Erstellung von Lieferscheinen, Rechnungen und Gutschriften. Abbildung des kompletten Verkaufsprozesses inklusive Artikelebene und Lagerführung.

8) Asset.Desk Interne Verrechnung:
Verursachergerechte interne Verrechnung von Kosten auf Basis von Kostenstellen unter Berücksichtigung etwaiger interner Aufschläge oder Festpreisen (z.B. Weiterbelastung von Leasingkosten oder Verteilung von Druckkosten).

9) Asset.Desk Application Metering:
Aufzeichnung aller Prozessstarts von Clients im Netzwerk. Ungenützte Software und Nutzungsschwerpunkte sowie -lücken werden schnell aufgedeckt. Diese Informationen sind für ein funktionierendes Lizenzmanagement essentiell! Denn ungenutzte Software kann sofort anderen Geräten oder Mitarbeitern zugeordnet werden und so können unnötige Nachlizenzierungen oder Updates verhindert und Kosten gespart werden! 

10) Asset.Desk und HEINZELMANN:
Vernetzung der IT-Infrastruktur mit HEINZELMANN, der Helpdesk-Lösung von FCS. In Asset.Desk verwaltete Objekte können als Referenz für Tickets in HEINZELMANN verwendet werden. Der angefallene Supportaufwand für ein Gerät lässt sich verursachungsgerecht je Kostenstelle oder Abteilung abbilden und nach Asset.Desk zurück übertragen.

Asset.Desk technische Zusatzmodule

1) Asset.Desk Windows und Linux Agent:
Client-Dienst, der direkt auf den Rechnern liegt und dort hinter Firewalls und anderen Sicherheitsmechanismen Daten ausliest, auch wenn Rechner temporär nicht am Netzwerk angeschlossen sind. Hierdurch liegen jederzeit aktuelle Scandaten und genaue Informationen darüber vor, wann welcher Rechner das letzte Mal im Netz verfügbar war.

2) Asset.Desk Windows Agent PLUS
Ein Mehr an technischen Daten liefert der Windows Agent PLUS durch direkten Zugriff auf die Bauteile des Rechners: Zusätzliche Daten von CPU, Mainboard,  BIOS, Betriebssystem, RAM sind z.B. Package, Max TDP (Verlustleistung in Watt), Technologie (nm), Core VID (Spannung in Volt), Instruction Set, Core Speed, Core Temperature, Bus Speed, Cache Größen bei CPU, ROM Size des BIOS, Spezifikation und Typ der RAM Module etc.

3) Asset.Desk MAC Scanner
Automatisches Auslesen detaillierter Hardware-, Software- und Netzwerkdaten von Apple MAC basierten Endgeräten.

4)  Asset.Desk Active Directory Loader:
Stammdaten zu Benutzern, Abteilungen, Räumen und Standorten werden direkt aus dem Windows Active Directory nach Asset.Desk übernommen und können regelmäßig abgeglichen werden (Active Directory > Asset.Desk).

Zielgruppen:
  • Verwaltung
  • EDV
  • IT
  • IT Management
  • Controlling
  • Lizenzmanager
  • IT Leiter
  • Administratoren
Weitere Programme des Herstellers:
Counter