Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.07 Controlling > Build a Business (BAB)
mit kostenfreier Demoversion! Controlling ohne Ballast - für Kleinen Mittelstand und Gründer

Wir suchen Ihre Software!

Sie suchen für Ihr Unternehmen eine passende Software?

Lassen Sie uns Ihnen geeignete Lösungen vorschlagen!

Software-Vorschlag

Build a Business (BAB)

Controlling ohne Ballast - für Kleinen Mittelstand und Gründer

Beschreibung
 
Technische Details / Preise
   
Programmname:  Build a Business (BAB)   Version:  4.11
Controlling ohne Ballast - für Kleinen Mittelstand und Gründer
Kostenlose Downloads und Kontakt:
PDF-Download
anfordern
vom Anbieter
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:

BAB ist ein einzigartiges, speziell für den Kleinen Mittelstand praktikables Planungs-, Simulations-, Controlling- und Reportwerkzeug vom Komplett-Spezialisten enterPlan-Finanzlösungen, das in der Preisklasse von netto gut 200 Euro auf Wunsch selbst die Steuer-, Abgaben- und Beitragslasten gesetzes- und rechtsformtreu selbsttätig und termingenau in die Liquiditätsrechnung einstellt. Es entspricht dem Handlungsprofil und dem Zeithaushalt der Unternehmer, die sich der pragmatischen Haushaltsführung mit Gelassenheit zuwenden.

Ähnlich wie der Pilot am Cockpit seines Fliegers alle relevanten Informationen über Fluglage, Höhe, Richtung, Treibstoffvorrat, Betriebszustand abliest, erfährt der Unternehmer auf einer zentralen Diagrammtafel alles Wissenswerte über Liquidität, Verbrauch, Steuern und Erfolgsrichtung.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Planungs- und Controllingwerkzeugen simuliert der Unternehmer am Cockpit seiner betrieblichen Finanz- und Rechnungslegung alle Einzelheiten, so wie sie sich im richtigen Betriebsleben abspielen, und ergreift rechtzeitig dazu geeignete Stellknöpfe, die Fluglage und Kurs auf den richtigen Weg bringen, ohne das der Treibstoff - hier die Liquidität - vorzeitig ausgeht.
Die klar strukturierte Aufgliederung des Finanzwesens in Sachbereiche und die Feinkörnigkeit der Darstellung der im Tagesgeschäft üblichen Besonderheiten sorgen dafür, dass Unternehmer ihre wie auch immer organisierten Betriebe am Bildschirm tatsächlich wieder erkennen. Der hohen Detailtreue stehen großzügige Automatismen gegenüber: Überforderungen bleiben bei der Bedienung des Dialogsystems aus, die Übersicht bleibt stets erhalten. Gerade Ungeübte, z.B. Existenzgründer, verschaffen sich am Betriebssimulator infolge der vortrefflichen, im System hinterlegten Schulungseigenschaften profunden Durchblick in alle Belange der Finanz- und Rechnungslegung, d.h. alleine durch Planspiele geht ein rasches Ausbügeln von Wissensdefiziten einher, die schon nach wenigen Sitzungen durch tüchtige Finanzkompetenz ersetzt wird.

Finanzkompetenz ist natürlich im ureigenen Interesse aber auch mit Blick auf die Neuen Anforderungen im Kreditgeschäft (Basel II, MaK) ein außerordentlich wichtiges Gut geworden, und steht der berufsbezogenen Kernkompetenz wenigstens im gleichen Rang.
Insbesondere die den Banken für die Bonitätsprüfungen (Rating) regelmäßig vorzulegenden Geschäftsprognosen werden zwangsläufig eine neue zeitgemäße Unternehmenskultur hervorbringen, die nicht mehr auf Intuition, Improvisation und Irrtum beruht, sondern auf grundsolide und vorsorgliche kaufmännische Sachkundigkeit.

Zielgruppen:

Kleiner Mittelstand von 0 bis ~ 20 Mitarbeiter

Counter