Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > A1 Programmierung > A1.06 Programmiertools, Entwicklertools > Gantt Control VCL
mit kostenfreiem Demo-Download! Gantt-Komponente zur Darstellung und Bearbeitung von Vorgängen, Aktivitäten und Aufgaben

Gantt Control VCL

Gantt-Komponente zur Darstellung und Bearbeitung von Vorgängen, Aktivitäten und Aufgaben

Beschreibung
 
Screenshots
 
Technische Details / Preise
 
Referenzen
   
Programmname:  Gantt Control VCL   Version:  2.0
Gantt-Komponente zur Darstellung und Bearbeitung von Vorgängen, Aktivitäten und Aufgaben
Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme

Hersteller: Vordruckverlag Weise GmbH
Ansprechpartner: Herr Michael Unglaub Tel.: 03 51 - 87 32 15 00   E-Mail-Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:
1. Produktbild Gantt Control
Diashow von Gantt Control VCL

Die Komponente Gantt Control VCL ermöglicht es Softwareentwicklern, beliebige Aufgaben, Vorgänge und Aktivitäten in eigenen Softwareanwendungen flexibel und umfangreich darzustellen und zu bearbeiten. Gantt Control VCL lässt sich dabei für verschiedenste Aufgabenfelder flexibel anpassen:

  • Projektmanagement
  • Terminmanagement
  • Produktionsplanung
  • Mitarbeiterplanung

Kernkomponenten sind dabei ein Balkendiagramm (Gantt-Diagramm), ein Struktur- und Netzdiagramm, die damit verbundene Tabellenansicht sowie eine umfangreiche Druckvorschau.

Verfügbar ist Gantt Control VCL für die Entwicklungsumgebungen:

  • Borland Delphi 6 und 7
  • CodeGear 2005 und 2006
  • Embacadero Delphi 2009, 2010, XE, XE 2, XE3, XE5, XE6, XE7 und XE8

Kernkomponenten von Gantt Control sind

► ein Balkendiagramm (Gantt-Diagramm)
► ein Struktur- und Netzdiagramm
► die Tabellenansicht
► eine umfangreiche Druckvorschau

Balkendiagramm

Im Balkendiagramm wird die zeitliche Abfolge von Vorgängen und Aktivitäten als Balken visualisiert und auf einer Zeitachse dargestellt.

Merkmale und Besonderheiten:

  • Verschiedene Balkentypen zur Visualisierung von geplanten Aktivitäten (SOLL-Vorgänge) und tatsächlichen Aktivitäten (IST-Vorgänge). Vorgänge lassen sich beliebig tief hierarchisch untergliedern und in Sammelvorgängen auf- und zuklappen.
  • Objekte wie Meilensteine, Textnotizen und Bilder können in das Balkendiagramm integriert werden.
  • Verknüpfungen von Vorgängen lassen sich durch eine Vielzahl von Parametern spezifizieren, wie etwa die Art der Verknüpfung oder der zeitliche Mindestabstand zwischen einzelnen Vorgängen.
  • Für jeden Balken lassen sich Parameter wie Beschriftung, Pufferzeit, Start-, Endpiktogramm, Fortschritt und Layout einstellen.
  • Die Zeitskala bietet die Ansichtsmodi „Tagesansicht“, „Wochenansicht“, „Monatsansicht“ sowie „Jahresansicht“. Darüber hinaus steht eine Vielzahl von verschiedenen Beschriftungen zur Verfügung.
  • Im integrierten Kalendermodul lassen sich Kategorien für spezielle Termine und Zeiten (Wochenende, Feiertage) definieren und im Balkendiagramm darstellen.
  • Der Kritische Pfad, also die Verknüpfung der Vorgänge, bei deren zeitlicher Änderung sich der Endtermin verschiebt, wird berechnet und dargestellt.
  • Alle durchgeführten Änderungen am Datenbestand lassen sich durch eine integrierte Undo-/Redofunktion wiederherstellen beziehungsweise widerrufen.

Struktur- und Netzdiagramm

m Netzdiagramm werden die zeitliche Dauer eines Vorgangs sowie dessen frühester Anfangszeitpunkt, der früheste Endzeitpunkt sowie dessen spätester Endzeitpunkt und der späteste Anfangszeitpunkt visualisiert. Im Strukturdiagramm lassen sich Arbeitspakete, Teil- und Projektziele darstellen. Projekte können so untergliedert und überschaubarer gestaltet werden.

Merkmale und Besonderheiten:

  • Vorgänge eines Struktur- und Netzplanes können  miteinander verknüpft werden.
  • Die Vorgänge eines Balkendiagramms und eines Struktur- und Netzdiagramms können einer identischen Datenquelle zugewiesen werden. Dies bedeutet, dass Vorgänge eines Balkendiagramms automatisch im Struktur- und Netzdiagramm erscheinen.
  • Vorgänge lassen sich einfach per Drag&Drop verschieben. Neue Vorgänge können bequem mit der Maus „aufgezogen“ werden. Ein „magnetisches“ Raster ermöglicht eine übersichtliche Anordnung der Vorgänge.
  • Alle durchgeführten Änderungen am Datenbestand lassen sich durch eine integrierte Undo-/Redofunktion wiederherstellen beziehungsweise widerrufen.

Tabellenansicht

Für jedes Balkendiagramm und für jedes Struktur- und Netzplandiagramm steht eine editierbare Tabelle zur Verfügung, in welcher beliebige Informationen zu einzelnen Vorgängen verwaltet werden können.

Merkmale und Besonderheiten:

  • Die Struktur der Tabelle ist dabei baumartig aufgebaut und ermöglicht somit eine beliebig tiefe Verschachtelung von Zeilen. Einzelne Zweige können dabei aus- oder zugeklappt werden.
  • Es können zur Laufzeit des Programms eigene Spalten/Zeilen hinzugefügt und bestehende gelöscht werden.
  • Für das Darstellen und Editieren von Informationen stehen Zellen für verschiedene Datentypen zur Verfügung: Text (einzeilig), Text(mehrzeilig), Datum, Uhrzeit, Auswahlliste, Auswahlliste mit Bild, Währung, numerische Werte sowie Text mit Schaltfläche.
  • Ab- oder aufsteigende Sortierung der Zeilen durch Mausklick auf einen Spaltenkopf.
  • Innerhalb einer hierarchischen Ebene können Zeilen per Drag&Drop verschoben werden. Die Höhe einzelner Zeilen kann unabhängig von anderen Zeilen mit der Maus verändert werden.
  • Umfangreiche Formatierungsmöglichkeiten. Für jede Zeile kann die Zeilenhöhe sowie Farbe und Schriftfont getrennt eingestellt werden. Dies ermöglicht ein schnelles Hervorheben von einzelnen Zeilen.
  • Alle durchgeführten Änderungen am Datenbestand der Tabelle lassen sich durch eine integrierte Undo-/Redofunktion wiederherstellen beziehungsweise widerrufen.
  • Die vordefinierte Spalte „Nummer“ verfügt über die Nummerierungsmodi fortlaufend und hierarchisch.

Druckvorschau

Eine leistungsfähige Druckvorschau ermöglicht das Ausdrucken Ihrer erstellten Diagramme.

Merkmale und Besonderheiten:

  • Dem Balken-, Netz- oder Strukturdiagramm kann eine Legende hinzugefügt werden. Die Legende lässt sich dabei in beliebig viele Zeilen und Spalten unterteilen. Für jede Zelle der Legende lassen sich der Inhalt (Text oder Grafik) sowie das Erscheinungsbild festlegen.
  • Die Druckvorschau erlaubt eine hohe Anpassbarkeit an spezifische Anforderungen eines Drucklayouts. Dies wird durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten (Titelzeile, Hintergrundbild, Zoomfaktor und viele mehr) erreicht.
  • Das Erscheinungsbild der Kopf- und Fußzeile lässt sich bequem und einfach in der Druckvorschau festlegen. Autotextfelder wie etwa Seitenzahl oder Datum lassen sich in die Kopf- und Fußzeile einfügen.
  • Fassen Sie vorgenommene Einstellungen in verschiedenen Druckprofilen zusammen, welche Ihnen einen schnellen Zugriff auf Ihre Einstellungen zu einem späterem Zeitpunkt ermöglichen.
  • Festzulegende Ränder lassen sich direkt und bequem innerhalb der Druckvorschau per Drag&Drop verschieben und anpassen.
  • Eine Thumbnailansicht ermöglicht das schnelle Navigieren zwischen allen vorhandenen Seiten des Druckbildes.
Zielgruppen:

Softwareentwickler

Counter