Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.17 Organisation > GS-Service - Instandhaltungssoftware, IPS, Betriebsführung
News zu dieser Software:

GreenGate auf der maintenance Dortmund vom 29.-30. März 2017

GreenGate auf der maintenance Dortmund vom 29.-30. März 2017

Windeck, 28.02.2017 - Der Countdown läuft: Unter dem Motto „Industrie heute und ... mehr

Wo steht Ihre Instandhaltung?

Wo steht Ihre Instandhaltung?

Windeck, 22.02.2017 - Wenn Sie sich fragen: Wie ist die eigene Instandhaltungsorganisation ... mehr

GreenGate AG auf der maintenance Schweiz vom 08.-09. Februar 2017

GreenGate AG auf der maintenance Schweiz vom 08.-09. Februar 2017

Windeck, 03.02.2017 - Unter dem Motto „Digitalisierung im Instandhaltungssektor“ ... mehr

News zu dieser Software
Kompatibel mit
   

GS-Service - Instandhaltungssoftware, IPS, Betriebsführung

Software für anpassungsfähige und strategische Instandhaltungslösungen (IPS,mobile System)   Version:  5.1

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Herr Frank Lagemann
Tel.: +49 2243 92307-0
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch, Englisch, mehrsprachig
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
gegen Entgelt
Wartung:
gegen Entgelt
Erstinstallation:
2001
Anzahl der Installationen:
170
Sitz des Herstellers:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
nein
Preis:
ab 4.046 EUR (3.400 EUR zzgl. 19% MwSt) pro Arbeitsplatz (Concurrent User / Staffelpreise nach Arbeitsplatzanzahl)
Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:
1. Produktvideo GS-Service - Instandhaltungssoftware, IPS, Betriebsführung
Video Produktpräsentation von GS-Service - Instandhaltungssoftware, IPS, Betriebsführung

Kosten sparen durch Optimierung von Betriebs- und Verwaltungsabläufen

Die Führung von Betrieben und Verwaltungen stellt ständig höhere Anforderungen. Selbstverständlich sind die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten. Gleichzeitig müssen die internen Abläufe eingehalten und dokumentiert werden. Qualitätssicherungssysteme wie die ISO 9000 fordern zusätzliche Kapazitäten.

Hierauf hat die GreenGate mit ihrer überarbeiteten GS-Service Version reagiert. Die ganzen Erfahrungen aus der Praxis der letzten Jahre sind in diese neue Version eingeflossen.
Denn ohne leistungsfähige Software wie GS-Service sind die aufgeführten, teilweise konkurrierenden Anforderungen nicht mehr zu meistern.

GS-Service kann den Betreiber jetzt noch besser entlasten bei seinen täglichen Routinearbeiten und führt zu noch mehr Transparenz bei den Betriebsabläufen. Wichtige Aufgaben, Funktionen und Abläufe lassen sich mit GS-Service einfach prozessorientiert zusammenführen und für die wachsenden Ansprüche weiterentwickeln und optimieren.
Flexible Berichts- und Auswertefunktionen gestatten die vollständige Erstellung aller geforderten Nachweise und Auswertungen. So kann der Betreiber noch effektiver nach Einspar- und Optimierungspotentialen suchen.

GS-Service kann Objektdaten, Aktivitäten wie Termine und Aufgaben im geografischen Bezug darstellen. Schnittstellen zu einem GIS-System (z.B. Smallworld), Prozessleit- und Fernwirktechnik (z.B. AQASYS) erlauben eine Integration in die vorhandenen IT-Infrastruktur.
Die Betriebsführungssoftware integriert wichtige Planungs-, Dokumentations- und Überwachungsfunktionen sowie betriebswirtschaftliche Anwendungen zu einem effizienten Informationsmanagement für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlagen.

GS-Service unterstützt den Anwender,

  • vorhandene Anlagen entsprechend den Instandhaltungs- und Wartungsvorgaben ordnungsgemäß zu betreiben und zu unterhalten,
  • Betriebsabläufe zu sichern, zu optimieren und zu dokumentieren,
  • ein anlagenorientiertes Dokumentationswesen aufzubauen.

Wesentliche Leistungsmerkmale sind:

  • starke Kommunikationsfunktionen (Email und Telefonunterstützung),
  • kundenspezifisch modellierbare Applikationen,
  • ein unternehmensweites anlagenorientiertes Dokumentenmanagementsystem mit Vorlagenverwaltung zur Dokumentation von Maschinen und Anlagenteilen (Betriebsanweisungen, Funktionsbeschreibung, Zeichnungen, Bedienungsanweisung, Wartungsanweisung, UV-Vorschriften, Beschreibung von Vorkehrungen gegen Betriebsstörungen, Störbeseitigungsanweisungen, etc.)
  • die Integration von Standard-Office-Paketen wie z.B. Textverarbeitung und Tabellenkalkulation,
  • ein Termin- und Wiedervorlagesystem für Aufgaben und Tätigkeiten und
  • ein flexibles Berichts- und Auswertewesen.
Zielgruppen:
  • Industrie
  • Ver- und Entsorger
  • Wasserwirtschaft
  • Windenergie

Was ist die Firmenphilosophie der GreenGate AG?

Wir machen Instandhaltung einfach!
Mit unseren Systemen und Dienstleistungen möchten wir dazu beitragen, die komplexen Anforderungen an die Instandhaltung zu bündeln und transparent abzubilden.
Der Instandhalter soll mit unseren Systemen seine Aufgaben möglichst einfach organisieren können, benötigte Informationen sollen auf Knopfdruck zur Verfügung stehen.
Insgesamt tragen unsere Systeme dazu bei, die vielfältigen Aufgaben der Instandhaltung abzubilden und deren Organisation zu vereinfachen und zu erleichtern.

Was sind die Geschäftsfelder und Kernkompetenzen Ihres Unternehmens?

IT-Lösungen für Instandhalter verschiedenster Branchen. Wir entwickeln die Software im Haus, passen Sie für den Kunden individuell an und unterstützen bei einer permanenten Optimierung der Prozesse nicht nur in der Instandhaltung. Natürlich bieten wir auch Schulungen und den nötigen Support an.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit anderen Firmen oder Herstellern aus, von denen Ihre Kunden profitieren können?

Wir arbeiten mit einem Netz von festen Kooperationspartnern an neuen Lösungen im Rahmen von Kundenprojekten und Forschungsvorhaben, in denen grundsätzlich immer auch unsere Kunden eingebunden sind.

Welche Vorteile hat die Darstellung des geografischen Bezugs von Objekten, Aktivitäten und Aufgaben?

Durch diesen geografischen Bezug kann z.B. ein Disponent erkennen, welcher Monteur sich bei einer Störung in der Nähe befindet.
Oder der Monteur findet leicht Füllaufgaben in der Nähe, wenn zusätzliche Zeitkapazitäten verfügbar sind.
Natürlich lassen sich geografische Schwerpunkte von durchgeführten Aktivitäten ermitteln, vielleicht kann hier eine Strategieanpassung erfolgen.
Der geografische Bezug unterstützt also bei der Aufgabenorganisation und natürlich auch in der Auswertung.

Inwieweit können die Berichts- und Auswertefunktionen der Software GS-Service bei der Suche nach Einspar- und Optimierungspotentialen helfen?

Berichte z.B. über die ausfallträchtigsten Objekte liefern direkt Optimierungspotenziale, Schichtreports dienen zur effizienten Vorbereitung der nächsten Schicht, Kennzahlen geben Hinweise auf den Zustand eines Objekts etc. Über ein entsprechendes Kennzahlensystem lassen sich Instandhaltungsstrategien regelbasiert objektscharf optimieren.

Wie wichtig sind mobile Technologien bei der derzeitigen bzw. zukünftigen Softwareentwicklung für Ihre Softwaresysteme?

Mittlerweile steckt der größere Teil der Entwicklungsarbeit in der Weiterentwicklung der mobilen Lösungen. Unterschiedliche Plattformen müssen unterstützt werden, Prozessschritte werden z.B. durch Bildverarbeitung vereinfacht (Zählerstände können per Foto abgelesen werden). Zur Zeit sind dies in der Regel Offline-Systeme, durch bessere Netzabdeckungen werden diese zukünftig stärker online arbeiten.

Inwiefern unterstützen Sie Ihre Kunden bei der Installation und Datenübernahme der Software?

Wir bieten mit unseren Partnern einen kompletten Service von der Installation über die Datenübernahme von Fremdsystemen bis hin zum Support vor Ort.
Dabei installieren wir nicht einfach ein System, sondern betreiben abgestimmt mit dem Kunden eine schrittweise Systemeinführung.

Welcher Support ist für die User der Software Ihrer Meinung nach zweckmäßig und welche Support-Möglichkeiten bieten Sie Ihren Kunden?

Im Standardsupport bieten wir einen Updateservice, um immer softwaretechnisch auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Natürlich gehört auch eine Hotline dazu, wenn Fragen auftreten.
Jeder Kunde hat darüber hinaus seinen persönlichen Ansprechpartner, der ihn bei Bedarf auch jährlich besucht, um über Systemoptimierungen aber auch organisatorische Weiterentwicklungen zu Reden. Das Ergebnis wird in einem Reifegradmodell festgehalten.

Wie beurteilen Sie die zukünftige Entwicklung von Softwarelösungen im Bereich Instandhaltung und Wartung?

Mit Themen wie "Industrie 4.0", "Internet of things" werden Softwarelösungen für den Instandhalter immer wichtiger. Das haben verschiedene Studien und Umfragen ergeben.
Die immer komplexer werdenden Produktionsumgebungen muss der Instandhalter im Griff behalten, auch steigende gesetzliche Anforderungen sollen eingehalten werden.
Der Instandhalter muss vielfältige sich ändernde Themen beherrschen, ohne entsprechende IT-Systeme wird das schwer bis unmöglich.

Können Sie uns schon einen Ausblick für zukünftige Funktionen und Erweiterungen geben?

Unsere Lösung ist schon heute die wichtige Informations- und Organisationsplattform für den Instandhalter, gerade auch durch den Einsatz von mobilen Systemen wird das Thema Kommunikation und Wissenstransfer immer wichtiger. Fragen an den Experten und das Ablegen und spätere Wiederauffinden einer passenden Lösung gehören dazu.

Die Vorstellung der GreenGate AG

Wenn es um individuelle Lösungen anstatt vorgefertigter Software geht, ist die GreenGate AG Ihr perfekter Partner. Seit dem Jahr 2000 stehen wir unseren Kunden mit exzellenter IT-Kompetenz zur Seite und haben dabei stets die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen im Blick. Unser Leistungsspektrum ist branchenübergreifend und reicht von der Beratung, Konzeption und Projektierung über die Lieferung und Installation bis hin zum Test und der Inbetriebnahme der Software. Natürlich gehört auch eine laufende Kontrolle und Dokumentation zu einer rundum perfekten Lösung.

Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Windows - basierend:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Win Server
Unix - basierend:
Unix
Linux
SCO
AIX
HP-UX
Reliant
Sinix
Irix
Solaris
Tru64
OpenBSD
Mainframe - basierend:
OpenVMS
OS/400
BS2000
MVS
Mobile - basierend:
iOS
Android
Symbian
Blackberry
Win Phone / Mobile
Andere Betriebssysteme - basierend:
MAC OS
DOS
OS/2
Netware
Speicherbedarf
512 MB RAM, 10 GB Festplatte
Speicherbedarf
DVD
CD-ROM
Download
Flash-Speicher
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen
Bemerkung: Die Mindestanforderungen des Speicherbedarfs sind abhängig vom Einsatz der Anwendung.
Referenzen:

Industriebetriebe:

  • GETRAG FORD Transmissions GmbH
  • Bilstein GmbH & Co. KG
  • riha WeserGold Getränke GmbH  Co. KG
  • Henkell & Co. Sektkellerei KG
  • TWE Dierdorf GmbH & Co. KG
  • Armacell GmbH
  • GIRA-Giersiepen GmbH & Co. KG
  • Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG (Farbdesignstudio Caparol) 
  • Weener Plastik AG
  • ...

Ver- und Entsorger, Stadtwerke:

  • Rheinische Energie AG
  • Energieversorgung Mittelrhein AG
  • BKW Energie AG
  • Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG
  • Aschaffenburger Versorgungs- GmbH
  • Würzburger Versorgungs- und Verkehrs- GmbH
  • REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG
  • AWA Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe gKU
  • Stadtwerke Hürth AöR
  • Regio Energie Solothurn
  • Stadtwerke Neumünster
  • SVO Energie GmbH

Wasserwirtschaft:

  • Dahme-Nuthe Wasser-, Abwasserbetriebsgesellschaft mbH
  • Wupperverband
  • AWA Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe gKU

 

Windbranche:

  • WindMW GmbH
Counter