Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > C4 Dienstleistungen > C4.11 Facility Management, Hausverwaltung > Hausfreund für Windows und der kleine Hausfreund
Kompatibel mit
 

Hausfreund für Windows und der kleine Hausfreund

Professionelle und innovative Software für die Verwaltung von Miet und Eigentumswohnungen

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Herr Berger
Tel.: 030/77 39 10 17
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe, Demo-Version
Schulung:
im Preis enthalten
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
nicht erforderlich
Wartung:
gegen Entgelt
Anzahl der Installationen:
>400
Sitz des Herstellers:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Preis:
ab 295,12 EUR (248 EUR zzgl. 19% MwSt)
Software wurde empfohlen bei folgenden Projekten:

Vermieter sucht Hausverwaltungssoftware

Vermieter sucht Hausverwaltungssoftware

Wir sind Vermieter eines Mietshauses mit 6 Parteien zzgl. ... mehr

Immobilienverwaltung sucht Verwaltungssoftware für 70 Einheiten

Immobilienverwaltung sucht Verwaltungssoftware für 70 Einheiten

Wir sind eine Immo­bilienverwaltung und suchen eine Software für die Verwaltung von 10 ... mehr

Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:

Den Hausfreund gibt es in 2 Varianten. Den "Hausfreund" für Windows und den kleinen Hausfreund

Der kleine Hausfreund dient zur Verwaltung von 30, 50 bzw. 100 Einheiten inkl. Umlagenabrechnung und/oder WEG-Einheiten inkl. Jahreseinzelabrechnung und Wirtschaftsplan, nicht um weitere Zusatzmodule erweiterbar.

Der Hausfreund für Windows ist für Unternehmen gedacht, die mehr Einheiten verwalten. Er ist in Module aufgebaut und Mehrplatzfähig. Mit dieser Version können Sie sowohl Miete als auch WEG verwalten.

Sollten Sie eine Demoversion oder weiteres Informationsmaterial benötigen, so benutzen Sie bitte das Formular auf dem DSS Portal.

Hausfreund für Windows

Standardpaket Bereich Mietwohnungen

 

Stammdaten

Miethäuser (Brutto- und Nettokaltmieten), Wohnungen, Gewerbeobjekte, MwSt-Option, Wohnungsbeschreibung, Adressenstämme für Eigentümer, Mieter, Bürgen, und Hausmeister, Versicherungen, Grundbucheinträge, Verwaltungskontenrahmen, Kautionen, Staffelmieten, Mietspiegelwerte, terminierte Mietminderungen

Listen

Diverse Stammdatendrucke/Listen, z. B. Mieteraufstellungen, Quadratmeterliste, Telefonliste, Vergleichsmietenliste, Kontoauszüge und Zahlungsübersichten der Mieter, weitere diverse Listen und Auswertungen

Anzeige / Briefe

Anzeige der Stamm- und Bewegungsdaten ohne Datenveränderung mit diversen Suchfunktionen, Salden, Termine, Staffelmieten, leerstehende Wohnungen, Serienbrieffunktion über Word mit automatischer Datenübernahme aus dem "Hausfreund"

Monatsauswertungen

Automatische Sollstellung mit Berücksichtigung von Staffelmieten oder Mietminderungen, Zahlungserfassung mit Anzeige des Jahresjournal im Buchungsfenster, Buchungskontrolle durch Saldoabstimmung, Journal, 3-stufiges Mahnwesen mit Soll/Ist-Entwicklung (jede einzelne Buchung oder kumuliert), Berechnung der Verwaltergebühr (optional mit Lastschrifteinzug), Monatsabrechnungen, Ausweis der relevanten Zahlen für die Umsatzsteuervoranmeldung, geplante Mieterwechsel mit Erfassung der neuen Vertragsdaten im Voraus

Umlagenabrechnungen

Alle Arten von Umlagenabrechnungen, Betriebskosten (Brutto- und Nettokaltmieten), Heizkosten, Aufzugkosten, Kaltwasser usw., freiwählbare Berechnungsschlüssel, autom. Übertragung der Abrechnungsergebnisse, Neuberechnung der Vorauszahlungen

Jahresauswertungen

Jahresabrechnungen, Jahresjournale (optional auch über mehrere Jahre), Instandhaltungsübersichten usw.

Auf Wunsch können Sie einen Passwortschutz mit unterschiedlichen Zugriffsrechten vergeben, der die Programme und Daten vor dem Zugriff Unberechtigter schützt.

Zusatzmodule Bereich Mietwohnungen

Alle Module, die nicht im Standardpaket enthalten sind, können auch jederzeit nachträglich bei Ihnen installiert werden. Ebenso kann die Anzahl der eingerichteten Wohneinheiten geändert werden. Sie zahlen lediglich nur die Differenz zur nächsten Staffel.

 

Lastschriften

Einzug sämtlicher Mieten, Nachzahlungen aus Umlagenabrechnungen, sowie Verwaltergebühren, mit anschließenden automatischen Buchungen, belegloser Datenträgeraustausch per Diskette, alternativ Electronic Banking

Überweisungen inkl. Rechnungseingangsbuch (OP-Verarbeitung)

Adressen Überweisungsempfänger, Handwerkerüberweisungen, Daueraufträge, Handwerkerumsatzübersichten, automatische Buchungen, belegloser Datenträgeraustausch per Diskette, alternativ Electronic Banking
Erfassung und Verarbeitung der anfallenden Eingangs- und Ausgangsrechnungen bzw. Forderungen an Dritte. Überweisen der fälligen Verbindlichkeiten mit Bereitstellung zur automatischen Buchung.

Kontoauszugimport (MT940)

Das MT940-Format ist ein deutschlandweit genormtes Dateiformat. In diesen Dateien sind alle Kontoauszugsinformationen (Verwendungszweck, Auftraggeber, Kontonr., Betrag usw.) enthalten.
Mit der Importfunktion können Sie die Kontoauszüge Ihrer Bank, die mit Hilfe einer Bankensoftware (z.B. Starmoney, SFirm) bereitgestellt wurden, einlesen und im "Hausfreund" automatisch einbuchen, so dass der größte Teil der Buchungsarbeiten entfällt.
Mieter- oder Kontenbuchungen, die nicht zugeordnet werden können, werden gekennzeichnet, so dass dann eine Nachbearbeitung möglich ist. Zudem verfügt das Programm über Lernfunktionen, die Ihre Nachbearbeitung speichert, damit in den nächsten Monaten diese Buchungen eindeutig erkannt werden.

Datenträgeraustausch Wärmemessdienste

Dieses Modul exportiert und importiert alle relevanten Abrechnungsdaten nach dem aktuell gültigen ARGE 2.1 Standard der "Arbeitsgemeinschaft Heizkosten". Es werden automatisch alle Daten aus der Buchhaltung in dieses Modul übernommen. Durch Einsatz dieses Moduls erzielen Sie eine enorme Zeitersparnis, da das lästige Ausfüllen von Listen und Formularen entfällt Leerstände sowie Ein- und Auszüge der Mieter werden automatisch ermittelt. Die Ergebnisse werden automatisch in die Umlagenabrechnung übernommen.

DATEV-Schnittstelle

Mit Hilfe dieses Moduls können die Buchungsdaten im DATEV-Format an Ihren Steuerberater oder in Programme mit einer DATEV-Importfunktion übergeben und dort weiterverarbeitet werden. Der Export der Buchungsdaten kann für einen oder mehrere Monate eines Kalenderjahres durchgeführt werden. Die Daten können in Form eines Datenträgers oder als Anhang an eine E-Mail verschickt werden.

Mietveränderungen

Berechnungen nach dem Berliner Mietspiegel, Umlage von Modernisierungskosten, Subventionsabbau, Indexmieten, jegliche Arten von Mietveränderungen, Mieterhöhungsschreiben über Word mit automatischer Datenübernahme aus dem "Hausfreund"

Standardpaket Bereich Wohneigentum

 

Stammdaten

Wohnanlagen, Wohnungen, Wohnungsbeschreibung, Adressenstämme für Eigentümer, Verwaltungsbeiräte, Hausmeister, Versicherungen, Wohngelder, Verwaltungskontenrahmen

Listen

Diverse Stammdatendrucke/Listen, z.B. Eigentümerliste, Telefonliste, Teilnehmerliste, Kontoauszüge und Zahlungsübersichten der Eigentümer

Anzeige / Briefe

Anzeige der Stamm- und Bewegungsdaten ohne Datenveränderung mit diversen Suchfunktionen, Salden, Termine, Serienbrieffunktion über Word mit automatischer Datenübernahme aus dem "Hausfreund"

Monatsauswertungen

Automatische Sollstellung, Sonderumlagen, Zahlungserfassung mit Anzeige des Jahresjournals im Buchungsfenster, Buchungskontrolle durch Saldoabstimmung, Journal, 3-stufiges Mahnwesen mit Soll/Ist-Entwicklung (jede einzelne Buchung oder kumuliert), Monatsabrechnungen, Eigentümerwechsel

Jahresauswertungen

Jahres- und Einzelabrechnung, Jahresjournale (optional auch über mehrere Jahre) Bewirtschaftungskosten, Instandhaltungsrücklage, Gesamt- und Einzelwirtschaftsplan

Auf Wunsch können Sie einen Passwortschutz mit unterschiedlichen Zugriffsrechten vergeben, der die Programme und Daten vor dem Zugriff Unberechtigter schützt.

Zusatzmodule Bereich Wohneigentum

Alle Module, die nicht im Standardpaket enthalten sind, können auch jederzeit nachträglich bei Ihnen installiert werden. Ebenso kann die Anzahl der eingerichteten Wohneinheiten geändert werden. Sie zahlen lediglich nur die Differenz zur nächsten Staffel.

 

Lastschriften

Einzug sämtlicher Wohngelder, Wohngeldnachzahlungen, sowie Verwaltergebühren, mit anschließenden automatischen Buchungen, belegloser Datenträgeraustausch per Diskette, alternativ Electronic Banking

Überweisungen inkl. Rechnungseingangsbuch (OP-Verarbeitung)

Adressen Überweisungsempfänger, Handwerkerüberweisungen, Daueraufträge, Handwerker-Umsatzübersichten, automatische Buchungen, belegloser Datenträgeraustausch per Diskette, alternativ Electronic Banking
Erfassung und Verarbeitung der anfallenden Eingangs- und Ausgangsrechnungen bzw. Forderungen an Dritte. Überweisen der fälligen Verbindlichkeiten mit Bereitstellung zur automatischen Buchung.

Kontoauszugimport (MT940)

Das MT940-Format ist ein deutschlandweit genormtes Dateiformat. In diesen Dateien sind alle Kontoauszugsinformationen (Verwendungszweck, Auftraggeber, Kontonr., Betrag usw.) enthalten.
Mit der Importfunktion können Sie die Kontoauszüge Ihrer Bank, die mit Hilfe einer Bankensoftware (z.B. Starmoney, SFirm) bereitgestellt wurden, einlesen und im "Hausfreund" automatisch einbuchen, so dass der größte Teil der Buchungsarbeiten entfällt.
Eigentümer- oder Kontenbuchungen, die nicht zugeordnet werden können, werden gekennzeichnet, so dass dann eine Nachbearbeitung möglich ist. Zudem verfügt das Programm über Lernfunktionen, die Ihre Nachbearbeitung speichert, damit in den nächsten Monaten diese Buchungen eindeutig erkannt werden.

Datenträgeraustausch Wärmemessdienste

Dieses Modul exportiert und importiert alle relevanten Abrechnungsdaten nach dem aktuell gültigen ARGE 2.1 Standard der "Arbeitsgemeinschaft Heizkosten". Es werden automatisch alle Daten aus der Buchhaltung in dieses Modul übernommen. Durch Einsatz dieses Moduls erzielen Sie eine enorme Zeitersparnis, da das lästige Ausfüllen von Listen und Formularen entfällt Leerstände sowie Der Nutzen- Lastenwechsel wird automatisch ermittelt. Es werden alle Mieter für die Sondereigentumsverwaltung automatisch ermittelt. Die Ergebnisse werden automatisch in die Umlagenabrechnung bzw. Jahreseinzelabrechnung übernommen.

Kapitaldienst

Verwaltung von Kapitaldiensten der einzelnen Eigentümer im Zuge der monatlichen Wohngeldzahlungen

Mietüberschussabrechnung

Abrechnung für Wohnungseigentümer mit vermieteten Eigentumswohnungen. Verrechnung der Mietzahlung mit dem Wohngeld und Verwaltergebühr, Überweisung der Überschüsse an den Eigentümer und automatische Buchung (mit/ohne Garantiegeber, Mietpoolabrechn

 

 

Der kleine Hausfreund

 
 
  • Mietverwaltung
  • WEG-Verwaltung
  • Systemvoraussetzung
  • Präsentation
  • Bestellung
  • >30-Tage Testversion
   
 

Mietbereich bestehend aus:

 

Stammdaten

Miethäuser (Brutto- und Nettokaltmieten), Wohnungen, Gewerbeobjekte, MwSt.-Option, Wohnungsbeschreibung, Adressenstämme für Eigentümer, Mieter, Bürgen und Hausmeister, Versicherungen, Grundbucheinträge, Verwaltungskontenrahmen, Kautionen, Staffelmieten, Mietspiegelwerte

Listen

Diverse Stammdatendrucke/Listen, z. B. Mieteraufstellungen, Kontoauszüge und Zahlungsübersichten der Mieter, weitere diverse Listen und Auswertungen

Anzeige / Briefe

Anzeige der Stamm- und Bewegungsdaten ohne Datenveränderung mit diversen Suchfunktionen, Salden, Termine, Staffelmieten, leerstehende Wohnungen, Serienbrieffunktion über Word mit automatischer Datenübernahme aus dem "Hausfreund"

Monatsauswertungen

Automatische Sollstellung mit Berücksichtigung von Staffelmieten, Zahlungserfassung mit Anzeige des Jahresjournals im Buchungsfenster, Buchungskontrolle durch Saldoabstimmung, Journal, 3-stufiges Mahnwesen mit Soll/Ist-Entwicklung (jede einzelne Buchung oder kumuliert), Monatsabrechnungen, Ausweis der relevanten Zahlen für die Umsatzsteuervoranmeldung

Jahresauswertungen

Jahresabrechnungen, Jahresjournale, Instandhaltungsübersichten usw.

Umlagenabrechnungen

Alle Arten von Umlagenabrechnungen, Betriebskosten (Brutto- und Nettokaltmieten), Heizkosten, Aufzugkosten, Kaltwasser usw., frei wählbare Berechnungsschlüssel, autom. Übertragung der Abrechnungsergebnisse, Neuberechnung der Vorauszahlungen

WEG-Bereich bestehend aus:

 

Stammdaten

Wohnanlagen, Wohnungen, Wohnungsbeschreibung, Adressenstämme für Eigentümer, Verwaltungsbeiräte, Hausmeister, Versicherungen, Wohngelder, Verwaltungskontenrahmen

Listen

Diverse Stammdatendrucke/Listen, z.B. Eigentümerliste, Telefonliste, Teilnehmerliste, Kontoauszüge und Zahlungsübersichten der Eigentümer

Anzeige / Briefe

Anzeige der Stamm- und Bewegungsdaten ohne Datenveränderung mit diversen Suchfunktionen, Salden, Termine, Serienbrieffunktion über Word mit automatischer Datenübernahme aus dem "Hausfreund"

Monatsauswertungen

Automatische Sollstellung, Sonderumlagen, Zahlungserfassung mit Anzeige des Jahresjournals im Buchungsfenster, Buchungskontrolle durch Saldoabstimmung, Journal, 3-stufiges Mahnwesen mit Soll/Ist-Entwicklung (jede einzelne Buchung oder kumuliert), Monatsabrechnungen, Eigentümerwechsel

Jahresauswertungen

Jahres- und Einzelabrechnung, Jahresjournale (optional auch über mehrere Jahre) Bewirtschaftungskosten, Instandhaltungsrücklage, Gesamt- und Einzelwirtschaftsplan
Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Windows - basierend:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Win Server
Unix - basierend:
Unix
Linux
SCO
AIX
HP-UX
Reliant
Sinix
Irix
Solaris
Tru64
OpenBSD
Mobile - basierend:
iOS
Android
Symbian
Blackberry
Win Phone / Mobile
Andere Betriebssysteme - basierend:
MAC OS
DOS
OS/2
Netware
Speicherbedarf
DVD
CD-ROM
Download
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen
Intel® Pentium® 1; 133MHz (oder vergleichbarer 32bit-Prozessor) 64 MB RAM-Speicher (zzgl. der Betriebssystemanforderung) 100 MB Festplatten-Speicher eingerichteter Windows-Drucker vorhanden CD-Laufwerk (Installation, Datensicherung)
Counter