Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.19 Projektmanagement > is.base - Umsetzung flexibler Business-Anwendungen
Kompatibel mit
   

is.base - Umsetzung flexibler Business-Anwendungen

is.base ist ein integrativer Baukasten für die Umsetzung flexibler Business-Anwendungen

Anbieter Kontaktdaten:
Anbieter:
Ansprechpartner
Herr Martin Weiss
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
mehrsprachig
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe, Demo-Version, Technische Dokumentation
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
im Preis enthalten
Wartung:
im Preis enthalten
Customizing:
gegen Entgelt möglich
Erstinstallation:
2009
Anzahl der Installationen:
10
Sitz des Anbieters:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Preis:
ab 1.071 EUR (900 EUR zzgl. 19% MwSt) monatlich (Vollversion Miete/SaaS, auch Kauf oder Eigenbetrieb möglich)
Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
PDF-Download
anfordern
vom Anbieter
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:
1. Produktbildis.base - Umsetzung flexibler Business-Anwendungen
Diashow von is.base - Umsetzung flexibler Business-Anwendungen

Die Standardsoftware is.base ist ein integrativer Baukasten für die Umsetzung flexibler Business-Anwendungen und bietet Funktionen zur Erfassung, Verwaltung und Auswertung von strukturierten und unstrukturierten Daten in üblichen und bereits im Einsatz befindlicher Oberflächen (z.B. MS Excel, Webbrowser) – die von den Oberflächen benötigte Logik wird hierzu ausschließlich in der Datenbank hinterlegt, so dass keine Oberflächenprogrammierung nötig ist. Das System beschreibt sich somit über die Metadaten selbst (deklaratives Paradigma) und ist ohne großen Aufwand an alle Anforderungen anpassbar. So können hiermit beliebige Kundenanforderungen, welche oftmals nicht als eigentlicher „Standard“ am Markt verfügbar sind oder eines hohen Anpassungsaufwandes bedürfen, einfach und wirtschaftlich realisiert werden.

is.base kann nahezu alle Anforderungen umzusetzen und greift hierbei auf die folgenden, im Framework der Standard Software bereits vorhandenen Funktionalitäten zurück:

  • Zentrale datenbankbasierte Datenhaltung
  • Dezentrale Datenerfassung
  • Mehrmandantenfähigkeit mit strikter Datentrennung und eigenen Kundenkatalogen
  • Offene Architektur zur Integration in beliebige Software möglich (z.B. via Webservice)
  • Einheitliches Berechtigungskonzept
  • SSL-Verschlüsselung des Datenaustausches zwischen Client und Server
  • Gemeinsame Logik- und Statusschicht unabhängig vom Erfassungsfrontend
  • Erfassungsmöglichkeit über is.base Excel Add-In, einfacher (Massen-)Datentransfer im Rahmen von Copy’n Paste möglich
  • Erfassungsmöglichkeit über ein intuitiv zu bedienendes Web Frontend
  • Flexibles Pivot Reporting innerhalb des is.base Excel Add-In
  • Zusätzliche Abbildung von festen/komplexen Berichten in der Web Anwendung
  • Universelle Standard ASCII-Schnittstelle mit Geschäftslogikprüfung
  • Verwaltung von Dateianhängen
  • Historisierung von Dateneingaben
  • Unterstützung für gleichzeitige Bearbeitung von Datensätzen
  • Metadatensteuerung des Frontends 

Dadurch, dass wir aktuell zwei der gängigsten Erfassungsmöglichkeiten bieten (is.base Excel Add-In und Erfassung über is.base-Web Frontend) können wir individuell auf die Benutzergruppen maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Gemeinsam mit dem Auftragnehmer wird im Feinkonzept festgelegt, in welchem Use-Case sich welche Erfassungsmöglichkeit optimal anbietet.

Grundsätzlich werden Daten in is.base hierbei durch ein anpassbares Statuskonzept immer im prozessoralen Kontext betrachtet und bilden so die optimale Grundlage für ein Vorgangsgesteuertes Arbeiten. Die Informationsverarbeitung und –Steuerung (z.B. der Userrechte) erfolgt hierbei mit einem festen Strukturbezug, der eine anlagenbezogene Bearbeitung und Auswertung im besonderen Maß unterstützt.

Unsere Datenbankarchitektur setzt sich aus den drei Schichten Logikschicht, Datenschicht und Analyseschicht zusammen. Die Logikschicht enthält alle Informationen zu Metadaten, Berechtigungssteuerung und Geschäftsregeln. Darauf aufbauend befindet sich die Datenschicht - hier werden die operativen Fachdaten, Historiendaten (Stichwort Änderungsinformationen) und Anhänge / Verweise abgelegt. Abgeschlossen wird das Schichtenmodell mit der Analyseschicht für das Berichtswesen. Durch die strikte Trennung von Logik, Operativen Daten und Analysedaten können wir ein hohes Maß an Datensicherheit aber auch Performance erreichen.

Diese Architektur hat natürlich ebenfalls positive Auswirkung auf die Lebenszykluskosten des Systems, da Wartung, Service und Anpassungen (u.a. an Veränderungen der Systemumgebungen) auf Basis einer sich vielfach im Kunden-Einsatz befindlichen Basissoftware erfolgen und durch regelmäßige Setups sichergestellt werden. Auch der Schulungsaufwand für neue Anwender bleibt, durch die Verwendung von MS Excel und intuitiv bedienbaren Webformularen als Oberfläche, deutlich geringer als bei herkömmlichen Software-Produkten. 

Ebenso können zukünftige Anforderungen über die einfache Anpassung von Metadaten datenbankseitig unkompliziert und schnell umgesetzt werden - nach entsprechender Einweisung natürlich auch durch den Kunden selbst.

Vorgehensweise

Neben dem gezielten Einsatz von, für die spezifischen Projekte optimal geeignetem Personal ist es für die INSCOPUS GmbH immer von besonderer Bedeutung, in die bearbeiteten Projekte auch einheitliche und bewährte Verfahrensweisen einzubringen. Die Erfahrung hierfür beruht auf Mitarbeitern, die bereits bis zu 15 Jahre intensiv in großen IT Projekten mitgearbeitet haben.

Hierbei ist es von besonderer Bedeutung, dass nicht nur in einem spezifischen Aufgabengebiet die Einzeltätigkeiten zum Erfolg führen, sondern dass INSCOPUS infolge seiner besonderen Erfahrungen in der Lage ist „über den Tellerrand hinaus“ immer die Gesamtkonzeption und –Umsetzung eines Tools im Auge zu behalten. Wir setzen dabei nicht nur unreflektiert die formulierten Anforderungen um, sondern sind stets bemüht gemeinsam mit dem Auftraggeber die beste mögliche Lösung zu definieren und zu realisieren. Hier kommt uns in besonderem Maße zugute, dass wir neben unserem IT Know How auch auf ein breites Verständnis aus dem Umfeld „civil engineering“ zurückgreifen können (u.a. sind die drei Geschäftsführer Dipl.-Bauingenieure). 

Durch den Einsatz unserer Standardsoftware is.base als Werkzeugkasten für beliebige Kundenmodule haben wir die Möglichkeit auch große IT-Projekte jederzeit in Time und Budget abzuwickeln. Die u.a. im Rahmen unserer Referenzprojekte gewonnener Erfahrungen und Kenntnisse  werden wir natürlich auch hier in die Umsetzung einfließen lassen. Sowohl bezüglich Anzahl User und Datenbankgröße, als auch Entwicklungsumfang und spezifischer Anforderungen sind die genannten Referenzprojekte leicht vergleichbar zum geplanten System.

Als offenes System verfügt is.base über eine Vielzahl von Schnittstellenmöglichkeiten, u.a. Standard-TXT, XML und - bedingt durch unsere guten SAP-Kenntnisse - über eine leistungefähige, generische SAP-Schnittstelle.

Zielgruppen:
  • Projektcontroller
  • Projektsteuerer
  • Projektmanager
  • Controller
  • Ingenieure
  • Unternehmensführung
  • Projektleitung
  • Risikomanager
Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Windows - basierend:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Win Server
Unix - basierend:
Unix
Linux
SCO
AIX
HP-UX
Reliant
Sinix
Irix
Solaris
Tru64
OpenBSD
Mobile - basierend:
iOS
Android
Symbian
Blackberry
Win Phone / Mobile
Andere Betriebssysteme - basierend:
MAC OS
DOS
OS/2
Netware
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen
Client-Server Architektur, 2-Tier-Webapplikation, als Oberfläche Webbrowser und/oder MS Excel, Datenbank MS-SQL-Server
Referenzen:

DB Netz AG, DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, Padoplan Gesellschaft für Planung und Steuerung im Bauwesen mbH, Drees & Sommer Infra Consult und Entwicklungsmanagement GmbH, Turner & Townsend GmbH

Counter