Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.19 Projektmanagement > myPARM - Multiprojektmanagement
Interessante Grafiken zu myPARM - Multiprojektmanagement (Multiprojektmanagement Software, Risikobasierte Management System Software)

myPARM - Multiprojektmanagement

Multiprojektmanagement Software, Risikobasierte Management System Software

Beschreibung
 
Screenshots
 
Technische Details / Preise
 
Referenzen
   
Programmname:  myPARM - Multiprojektmanagement
Multiprojektmanagement Software, Risikobasierte Management System Software
Kostenlose Downloads und Kontakt:
anfordern
anfordern
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme

Hersteller: parm ag
Ansprechpartner: Herr Eduard Pfister Tel.: +41712431000   E-Mail-Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:
1. Produktbild myPARM - Multiprojektmanagement
Diashow von myPARM - Multiprojektmanagement

myPARM PM

ist eine prozessorientierte Multiprojektmanagement Software mit über 30 Standardschnittstellen und 16.000 Nutzer in über 38 Ländern geprägt durch  folgende Funktionalitäten:

  • Multiprojekt- und Produktmanagement
  • Mitarbeitenden-Portal (Intranet)
  • Projektkommunikation (Kollaboration, Aufgabenverwaltung, Messenger)
  • Content Management/integriertes Dokumenten-Management
  • Workflow Designer
  • Zeit- und Spesenerfassung
  • WBS/Gantt
  • Lead/Offer Management inklusive Verwendung von Mind-Maps
  • Projektbudget- und Forecast-Management unter Berücksichtigung von Unsicherheiten und Contingency Management
  • Ressourcen Management
  • Change Management
  • Rechnungsstellung (elektronisch oder Papier) und Zahlungseingangskontrolle
  • Risiko- & Chancen-Management
  • Alarmierung und Notifizierung via SMS, Email etc.
  • Controlling/Reporting
  • Earned Value Analyse
  • Szenarien-Beurteilung durch Monte Carlo Simulation
  • Report Generator
  • Mobile Zeiterfassung, Aufgabenverwaltung und Kommunikation
  • Vollständige Integration des Projektmanagements in das Programm- und Portfoliomanagement

myPARM RFS

Das risikobasierte Führungssystem myPARM RFS ermöglicht die gleichzeitige Betrachtung beliebiger Objekte (Projekte, Produkte, Mitarbeiter, Produktionslinien, Organisationen-/Einheiten…) auf operativer, taktischer und strategischer Ebene.

Funktionen:

  • Freie Definition der zu überwachenden Objekte (Projekte, Produkte, Mitarbeiter, Produktionslinien, Organisationen-/Einheiten…)
  • Operative Führungsebene:
    Laufende Überwachung Ihrer firmeneigenen Frühwarnindikatoren
  • Taktische Führungsebene:
    Aggregierte Performance der Objekte, welche zu Programmen zusammengefasst werden können
  • Strategische Führungsebene:
    Beurteilung der Objekte nach ihren strategischen Gesichtspunkten (Key Performance Indicators)
  • Unternehmensebene:
    Kombination der taktischen und strategischen Ebene, Vergleich der Programme und Portfolios betreffend Performance und strategischer Zielerfüllung untereinander
  • Strategy Map:
    Formulierung von Vision, Mission und übergeordneten Zielen inklusive Ursache-Wirkung-Diagramm
  • Balanced Scorecard:
    Definition, Messung, Steuerung und Dokumentation der Aktivitäten Ihres Unternehmens im Hinblick auf die Zielerreichung
  • Content Management/integriertes Dokumenten-Management
  • Frühwarnsystem
  • Durchgängiges Risiko- und Qualitätsmanagement (Plan, Do, Check, Act)
  • Unterstützung Mobiler Endgeräte (iOS, Android und Windows Phone)
  • Alarmierung und Notifizierung via SMS, Email etc
  • Report Generator
Zielgruppen:

Die myPARM Lösungen sind sowohl für klein und mittelständische, als auch für Großunternehmen diverser Branchen geeignet.

So z.B.:

Industrie

  • Automotive
  • Elektro
  • IT
  • Energie
  • Pharma
  • Lebensmittel
  • Bau
  • Fertigungsindustrie und Zulieferer
  • ...

Dienstleistungen

  • Banken
  • Engineering
  • Gesundheitswesen
  • Beratung
  • ...

Organisationen

  • Behörden, Ämter
  • Non-Profit
  • ...
Kunden fragten:
Welche Preisstaffelungen gibt es für ca. x Arbeitsplätze?
Da myPARM diverse Module und rollenspezifische Lizenzen umfasst ist die Preissituation insgesamt von uns noch nicht verlässlich zu beurteilen.
Wir können auch einen Fixpreis für 120 und jeden weiteren Mitarbeitenden vereinbaren.
Wir sind hier nicht an ein stures Konzept gebunden.
Funktionen wie Multi-Währung, Multi-Sprachen, Multi Mandanten, Multi-User, integrierte Indexierung und Suchfunktion, Projekthistorie, automatisch generierte abonnierte Berichte etc. sind sowieso im Modulpreis inbegriffen.
Kommt die Software ohne Anbindung ans Internet aus (z.B. Intranet, on premise)?
Ja. Architektonisch ist es vollkommen gleichwertig ob die Applikation in der Cloud (Internet) oder on-premise (Intranet) betrieben wird. Wir haben beide Modelle bei verschiedenen Kunden im Einsatz.
Welche Customizing-Optionen bieten Sie im Zusammenhang mit der Software an?
Der Kunde hat selbst viele und einfache Möglichkeiten des Customizing:
. Neue Felder in den gewünschten Prozessschritt einbauen
. Prozesse steuern (z.B. Projekteröffnungsassistent)
. Graphiken erstellen
. Tabellensichten herstellen und zum persönlichen Gebrauch abspeichern.
. Gadgets ein-/ausblenden.
etc.
Welche Im- und Export-Schnittstellen gibt es?
Generell können alle Stammdaten und die wichtigsten Transaktionsdaten über Standardschnittstellen importiert werden. Dabei verwenden wir für den Import und Export ausschliesslich unser eigens dafür konzipiertes Datenwarenhaus. So vermeiden wir den Direktzugriff eines Drittsystems in die myPARM Datenbank.
Standardschnittstellen die häufig zum Einsatz kommen: HR, Finanzbuchhaltung (z.B. Diamant, SAP für Debitoren, Kreditoren; sowohl Rechnungen als auch Zahlungen), Zeit- und Zutrittserfassungssysteme, Kopiergeräte (UniFlow).
Report- und Cockpitdaten können standardmässig nach Excel exportiert werden, wobei die Gliederung, Spaltenanordnung u.dgl. erhalten bleibt.
Importe und Exporte können auch kundenindividuell ausgelegt werden, z.B. direkt Datenbank zu Datenbank oder via xls, csv etc.
Ist das System sicher vor Zugriffen von außen?
myPARM ist eine web basierte Anwendung und unterstützt das https Übertragungs-Protokoll. Kritische Werte, wie Passwörter, werden verschlüsselt abgelegt. Der Zugriff kann über das Active Directory erfolgen. On-premise Installation (virtual box) greift nicht über das Internet zu (Intranet).
Werden gängige Standards unterstützt?
Ja. myPARM hat z.B. eine preisgekrönte, eigene PRINCE2 Version. Prozesse können abhängig gemacht werden vom Projekttyp. So kann der Kunde weitgehend selbst bestimmen welche Prozessvorlagen er für welche Projekttypen verwenden will. D.h. wenn er nach PMBOK vorgehen will oder nach "seinem" Firmenstandard, so kann er myPARM entsprechend einrichten.
Wir die Kostenschätzung und die Budgetplanung und -verteilung (nach Themen, Gruppen, Mitarbeiter und Zeiträumen) unterstützt?
Ja. myPARM verfügt über ein sehr breites Budgetmodul. Dabei kann auf jeder Stufe der Projektstruktur (WBS) budgetiert werden - sowohl top-down als auch bottom-up. Da jedes Strukturelement zwingend einen terminlichen Start- und Endpunkt hat, werden die budgetierten Kosten entweder linear, front- oder endlastig auf Tagesbasis umgerechnet und können im Sinne einer Cashflow Analyse auch mit den terminierten Honorarforderungen abgeglichen werden.
Als zweite Budgetdimension (nebst dem Projektelement) können selbst definierte Kostenarten, Mitarbeiterkategorien und/oder einzelne Mitarbeitende budgetiert werden. Beispiel: unterscheiden von "Stunden", "eigene Spesen", "Drittleistungen" etc.
Können Termine überwacht werden?
Ja. myPARM verfügt über eine persönliche, integrierte Aufgaben- und Terminverwaltung. Nahende oder überschrittene Termine können als "Lichtsignale" im Cockpit oder im Kalender angezeigt werden.
Kann projektübergreifend der Ressourcenbedarf und die Mitarbeiterauslastung angezeigt werden?
Ja. Das Ressourcenmanagement Modul arbeitet projektübergreifend um die Auslastung zu berechnen und anzuzeigen. Basis bildet der persönliche Arbeitskalender (auch bei Teilzeitarbeitenden).
Wird die Planung von zeitlichen und/oder inhaltlichen Abhängigkeiten, "kritischer Pfad" und mögliche Engpässe unterstützt?
Ja. Die Projektstruktur kann parallel als Projektstrukturplan (WBS) oder als strukturiertes Balkendiagramm erfasst und angesehen werden. Die Abhängigkeiten zwischen den Elementen können in gleicher Weise wie in Microsoft Project (tabellarisch oder graphisch durch drag & drop) gepflegt werden. Der kritische Pfad wird angezeigt.
In gleicher Weise können auch die terminlichen Fakturierungspunkte gesetzt werden (relativ oder zeitlich fixiert).
Ressourcenmässige Engpässe werden in der Ressourcen- Balkensicht sofort ersichtlich.
Ist ein Vertragsmanagement enthalten?
Ja. Wir unterscheiden in diesem Zusammenhang zwei verschiedene Arten von Verträgen:
a) Projektverträge, Fotos, Dokumente etc., und
b) Vertrag mit den Verrechnungsdetails.
Zu a): myPARM verfügt über ein eingebautes Dokumentenmanagement System. Damit können objektbezogen beliebige Dokumente angebunden und über Metadaten wieder aufgerufen werden (inkl. Versionsmanagement). Im Weiteren sind Schnittstellen vorhanden, um ein beliebiges, kundenspezifisches ECM System als Speicherort zu verwenden.
Zu b): in myPARM können beliebige Projektteile zu einer einzigen Faktura zusammengefasst werden. Umgekehrt kann eine Faktura auch mehreren Kunden anteilig fakturiert werden. Solche Abmachungen und weitere Details wie Zahlungsfristen, Währung, IBAN etc. werden in spezifischen "Zahlungs-Verträgen" festgehalten.
Ist es möglich Projekte in Phasen (z.B. Initiate, Plan, Execut & Control und Close) zu strukturieren und Daten aus vorigen Phasen zu übernehmen?
Ja. Projekte können in diesem Zusammenhang auf zweifache Art strukturiert werden:
a) die Phase/Stage/Teilprojekt/Arbeitspaket wird als WBS Element (Work Breakdown Structure) angelegt (z.B. wie nach dem PRINCE2 Standard); oder
b) die Phase wird als Feld-Attribut "Phase" (Drop-down Liste mit z.B. den Werten Initiate, Plan, Execute & Control, Close) gepflegt.
Die Vor- und Nachteile der beiden Varianten sind im konkreten Fall zu prüfen, so dass die am meisten zielführende Art benutzt wird.
Bitte beachten Sie, dass bei a) die komplette Historie jeder Phase jederzeit vorhanden ist. Dadurch dass die Phase nicht das oberste Strukturelement des Projektes ist, bleibt auch der Überblick jederzeit komplett sicht- und kontrollierbar.
Können mehr als 1000 laufende Kundenprojekte verwaltet werden?
Ja. Datenbankmässig wird der Microsoft SQL Server eingesetzt. Daraus ergibt sich kein Limit für 1000 laufende Projekte.
Strukturmässig kann ein Projekt in beliebig viele Elemente und beliebig viele Ebenen unterteilt werden. Mindestens auf einer Stufe muss dem Projektelement (und damit auch seinen "Kindern") eine Kostenstelle zugeordnet werden. Selbstverständlich können beliebig viele Kostenstellen für einzelne Projektzweige (WBS) involviert sein.
Nebst der Einschränkung über den Projektleiter bzw. das Projektteam, kann die Zuordnung zu Kostenstellen als Zugriffsrechtebeschränkung benutzt werden. Mit andern Worten: auch wenn über 1000 Projekte in der Datenbank aktiv sind, so "sieht" jeder Benutzer nur diejenigen, für die er eine Berechtigung hat - er muss sich also nicht mit 1000 Projekten "rumschlagen". Damit bleibt das Handling übersichtlich und die Performance wird durch die Menge der Projekte wenig eingeschränkt.
Eignet sich Ihre Projektmanagementsoftware für eine Unternehmensberatung zur Unterstützung der internationalen Zulassung von Chemikalien und Wirkstoffen?
Da die ganze Anwendung web-basiert ist, kann der Benutzer von überall her mit myPARM arbeiten.
myPARM verfügt über einen Feldgenerator. Mit diesem kann der Administrator selbst neue Datenbankfelder einfach einfügen und damit Branchenspezifika abbilden.
Im weiteren können die Prozessschritte angepasst werden, so dass verschiedene Projekttypen auf verschieden aufwendige Art geführt werden können. myPARM kann beliebig viele Sprachen, Währungen und Mandanten führen.
Der Administrator kann beliebig viele (branchenspezifische) Projekt-Vorlagen bereit stellen. Welche dieser Vorlagen im konkreten Projekt zur Anwendung kommt wird nach der Beantwortung eines elektronischen Fragebogens durch den Projektleiter beim Anlegen eines neuen Projektes durch das System automatisch ausgewählt. Damit kann die Grundlage geschaffen werden ähnliche Projekte in vergleichbarer Weise abzubilden.
Counter