Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > B3 Verwaltung > B3.15 Mahnwesen, Zahlungsverkehr > SBS Rewe neo® / OP-Buchhaltung / Zahlungsverkehr
Kompatibel mit
 

SBS Rewe neo® / OP-Buchhaltung / Zahlungsverkehr

Module OP-Buchhaltung (Debitoren u. Kreditoren) sowie Zahlungsverkehr   Version:  2015

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Herr Hans-Joachim Sterrer
Tel.: 07252 / 919-146
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
im Preis enthalten
Wartung:
gegen Entgelt
Erstinstallation:
1983
Anzahl der Installationen:
zwischen 1.000 und 50.000
Sitz des Herstellers:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Preis:
Kostenlose Downloads und Kontakt:
Direktlink
Direktlink
PDF-Download
anfordern
Programmbeschreibung:
1. Produktvideo SBS Rewe neo®
Video Produktpräsentation von SBS Rewe neo® / OP-Buchhaltung / Zahlungsverkehr

Modul Offene-Posten-Buchhaltung

Sinkende Zahlungsmoral, steigender Kostendruck, anhaltende Kreditschwierigkeiten:

Keine Frage, Unternehmen müssen ihre betriebswirtschaftlichen Daten mehr denn je
im Auge behalten.

Die in SBS Rewe neo® integrierte Offene Posten Buchhaltung ist auf Lieferanten und Kunden (Kontokorrentverkehr) ausgerichtet und bietet Entscheidern eine gute Übersicht über den aktuellen Stand von Forderungen und Verbindlichkeiten. Die Führung von „Sachkonten mit OP“ steht hierbei als hilfreiche Funktionalität zur Verfügung.

Ihre Möglichkeiten durch den Einsatz der SBS Rewe neo® Offene Posten Buchhaltung:

  • Durch die Offene Posten Verwaltung haben Sie jederzeit die Kontrolle darüber, welche Forderungen und Verbindlichkeiten noch bestehen
  • Der Ausgleich offener Posten kann in der Währung des offenen Postens oder aber in einer anderen, der Ausgleichswährung, erfolgen; das System nimmt die dazu erforderlichen Umrechnungen automatisch vor
  • Mahnungen und Kontoauszüge können mit beliebigen Texten, wahlweise mit Mahngebühren und Verzugszinsen, die automatisch buchbar sind, erstellt werden
  • Verschiedene Analysen können erstellt werden

Merkmale

  • OP-Nummer alphanumerisch, 21-stellig, Personenkonten bis zu 9 Stellen (Industrieversion*)
  • Wahlweise mandantenübergreifende Debitorenstämme

Funktionen

  • OP-Verwaltung für Sachkonten, Debitoren und Kreditoren
  • OP-Auszifferung nach verschiedenen Modi möglich, auch manuelle Zuordnung
  • Mahnungen wahlweise je Mahnstufe oder für alle Mahnstufen zusammengefasst, auch per Fax oder per eMail zu versenden
  • Designer zur Erstellung eigener Mahnvorlagen
  • Mahnhistorie der einzelnen OP-Sätze
  • Mahnungen nach Personengruppen
  • Kompletter Mahnlauf zurücksetzbar

Auswertungen

  • In allen Auswertungen Drill-Down Funktion auf die Ursprungsdaten (z.B. Einzel-buchung, OP-Satz) möglich
  • OP-Liste nach verschiedenen Selektions-/ Suchmöglichkeiten, stichtagsbezogene OP-Liste auch mit bereits ausgeglichenen Posten, wahlweise auch mit Einzelkonto-Darstellung

* Zusatzauswertung

  • OP-Listen nach beliebig anzulegenden Personengruppen abrufbar
  • OP-Listen nach Kostenstellen oder Buchungskreisen
  • Forderungs-/Verbindlichkeitsanalyse (historisch oder in die Zukunft), wahlweise Berücksichtigung der Skontofristen
  • ABC Analyse Kunden / Lieferanten
  • Mahnvorschlagsliste und Mahnprotokoll
  • Umsatzentwicklung, für max. 12 Monats-umsätze mit Vorjahresvergleich
  • Fälligkeitsübersicht*, Ausweisung nach frei definierbaren Perioden z.B. 30, 60 und 90 Tage oder nach Monaten oder Wochen, Einsortierung der OP Werte entweder automatisch nach Fälligkeitsdatum oder nach Fällig, Skonto1 oder Skonto2
  • TOP Kunden/Lieferanten, Aufstellung der TOP Kunden und/oder Lieferanten, Anzahl der TOP Betrachtung frei wählbar.
  • Auswertungen im CSV- und RTF-Format exportierbar
  • Schnittstellen für die Übernahme von Rechnungen u. Zahlungen sowie Kunden- und Lieferanten-Stammdaten

 

 ProduktbildSBS_OffenePosten

Modul Zahlungsverkehr

Wer zahlt heute noch bar? Mit welchem Lieferanten hat man wie viel Prozent Skonto verhandelt? Wann läuft die Skontofrist ab? Wann ist die Rechnung fällig? Sind schon Teilzahlungen gelaufen?

Um hier nicht den Überblick zu verlieren, unterstützt Sie das in SBS Rewe neo® integrierte Modul Zahlungsverkehr. Schnell, einfach und bequem können Zahlungen unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien veranlasst werden. Bleiben Sie flexibel. Bezahlen Sie per Überweisung, Scheck, Diskette oder elektronischem Datentransfer.

Ob für Inland oder Ausland, ob Zahlungen an Lieferanten oder den Einzug von Kundenrechnungen – Alles kein Problem. Eine Wiederholung der Zahlläufe ist jederzeit möglich. Alle Daten stehen der Finanzbuchhaltung zur Verfügung. 

Ihre Möglichkeiten durch den Einsatz des SBS Rewe neo® Zahlungsverkehrs:

  • Sparen Sie Zeit und Geld, versäumen Sie keine Skontofristen und Fälligkeiten
  • Kein Ärger mit Lieferanten, weil die Rechnung zu spät bezahlt oder unberechtigt
    Skonto abgezogen wurde
  • Keine Spannungen mit Kunden, alles wird nach Fälligkeit eingezogen
  • Nachvollziehbarkeit des Zahlungsverkehrs ist jederzeit gegeben
  • Abbildung der Anforderungen an den Auslandszahlungsverkehr
  • SEPA Funktion steht zur Verfügung

Funktionen

  • Disposition von Lieferanten- und Kundenrechnungen
  • Disposition für Scheck, Überweisung und Lastschrift, Ausdruck der Zahlungsträger auf Laser-Formularen (DIN A4-Format)
  • Disposition für Diskettenclearing, Ausgabe wahlweise auf Diskette oder zur Weiterverarbeitung mit Online-Banking Software
  • Zahlung über Zentrallieferant oder -kunden möglich
  • Auslandszahlungsverkehr (DTAZV) mit Z1-Meldung
  • SEPA Überweisungen und Lastschrift
  • Disposition kann wahlweise manuell oder automatisch erfolgen
  • Individuelle Bearbeitung der Zahlungen, z.B. Änderung des Skontobetrags, Teilzahlungen
  • Individuelle Behandlung von Gutschriften
  • Disposition und Zahlung unter Einbeziehung der aktuellen Bank- und Kontensalden
  • Auswahl von Empfänger- und Auftragsbank in der Dispositionsliste möglich
  • Zahlung von mehreren Auftraggeberbanken möglich, wahlweise Vorgabe der Auftraggeber-bank durch die Kostenrechnung (Projekte)
  • Sperrung für Lieferanten/Kunden und auf Buchungssatzebene, frei wählbarer Sperrzeitraum, wahlweise mit Angabe eines Sperrgrundes
  • Dispositionsliste nach Kontonummer, Rechnungsdatum, Fälligkeitsdatum, Skontodatum und Zahlungsart selektierbar
  • Zwischenspeicherung der disponierten Sätze in der Dispositionsliste, z.B. für eine spätere Bearbeitung oder Ausgabe
  • Auswertung der erledigten Zahlungen zur Erstellung von Scheck- und Überweisungslisten (als Zahlungs-, Zahlungsinformations- oder Sammelregulierungsliste)
  • DTA Anzeige (zur Anzeige des Inhaltes DTA bzw. DTAZV-Datei)
  • In allen Auswertungen ist durch die Drill-Down Funktion der Zugriff auf die Ursprungsdaten (z.B. Einzelbuchung, OP-Satz) möglich 
Zielgruppen:
  • Industrie
  • Handwerk 
  • Handel
  • Dienstleistungsgewerbe
  • Verwaltung
  • Wissenschaft
  • sowie der beratende Berufsstand
Weitere Programme des Herstellers:

SBS Software "neo"

Die Zielsetzung von SBS Rewe neo® besteht darin, den Menschen und die damit verbundene Ergonomie in den Vordergrund zu stellen. Zwänge und Eingrenzungen sollten so gering als möglich gehalten sein. Durch die spielerische und leichte Handhabung entsteht ein Look & Feel mit Wohlfühlcharakter, und das direkt am Arbeitsplatz. Made by SBS Software im malerischen Bretten in Baden-Württemberg.

Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Windows - basierend:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Win Server
Unix - basierend:
Unix
Linux
SCO
AIX
HP-UX
Reliant
Sinix
Irix
Solaris
Tru64
OpenBSD
Mobile - basierend:
iOS
Android
Symbian
Blackberry
Win Phone / Mobile
Andere Betriebssysteme - basierend:
MAC OS
DOS
OS/2
Netware
Speicherbedarf
2 GByte RAM
Speicherbedarf
DVD
CD-ROM
Download
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen
Lauffähig ab Intel Prozessor 1 Kern, 2,8 GHz; Empfehlung: Rechner aktueller Bauart (Multicore), TFT-Monitor mit mind. 19 Zoll, Empfehlung 22 Zoll mit mindestens 1680 x 1050 Auflösung; optimal ist der Einsatz von 2 Monitoren, Laser ab HP-Emulation III
Counter