Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > C4 Dienstleistungen > C4.34 Versicherungen, Assekuranz > BV Bestandsverwaltungssystem EbAV
Bestandsverwaltung für Mitglieder- und Rentnerbestände

Wir suchen Ihre Software!

Sie suchen für Ihr Unternehmen eine passende Software?

Lassen Sie uns Ihnen geeignete Lösungen vorschlagen!

Software-Vorschlag

BV Bestandsverwaltungssystem EbAV

Bestandsverwaltung für Mitglieder- und Rentnerbestände

Beschreibung
 
Technische Details / Preise
   
Programmname:  BV Bestandsverwaltungssystem EbAV
Bestandsverwaltung für Mitglieder- und Rentnerbestände
Kostenlose Downloads und Kontakt:
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:

Auf der Grundlage der seit vielen Jahren am Markt etablierten Mitgliederverwaltungssysteme „SPV für Pensionskassen“ und „SPV für Unterstützungskassen“, sowie unter Berücksichtigung bestehender Kundenanforderungen, Verbesserungswünsche und Verbesserungsvorschläge wurde mit Hilfe der neusten Technologien das Bestandsverwaltungssystem – „BV“ – entwickelt. Mit diesem Programm sind die Voraussetzungen gegeben, die 5 Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung „Pensions-“ und „Unterstützungskassen“, „Direktzusagen“, „Direktversicherungen“ und „Pensionsfonds“ abzubilden.

Neben der Abbildung dieser fünf Durchführungswege ist die Applikation auch für die ganzheitliche Verwaltung der Rentnerbestände - bspw. von Lebensversicherungen - prädestiniert. Die langjährige Betreuung einer hohen Anzahl an Kunden hat gezeigt, dass die diversen Versorgungseinrichtungen aufgrund unterschiedlicher Abläufe im Tagesgeschäft sowie unterschiedlicher Satzungen und technischer Geschäftspläne verschiedenste Ansprüche an ein Verwaltungssystem stellen. Aus diesem Grund ist die Aufteilung zwischen der Standardisierung und der Flexibilisierung hinsichtlich der spezifischen Anpassungen der Versorgungseinrichtung eine der wichtigsten Voraussetzungen, die eine solche Lösung bieten muss. Diese Voraussetzung bedingt jedoch nicht, dass der Nutzer dieses Bestandsverwaltungssystems mit allen vorhandenen Funktionen konfrontiert ist, vielmehr erlaubt der modulare Aufbau eine entsprechende „Verschlankung“ und damit eine individuell zugeschnittene Nutzung des Systems.

Auszug aus der Modulliste

  • Berechtigungssystem
  • Benutzerabhängige Historienverwaltung
  • Beziehungsverwaltung
  • Neuanlage/Veränderungsmeldung
  • Anzeige der erreichten Anwartschaften, Rentenhöhen, Sterbegelder
  • Das Reporting, bzw. die Ausgabe der diversen Anschreiben erfolgt mit Hilfe der Microsoft-Produkt-Palette und im PDF-Format
  • Abbildung Versicherungsmathematik / Datenausgabe für Aktuariat
  • Simulationen mit variierenden Parametern
  • Anforderung von Lebensbescheinigungen (Rückläufer per Barcode)
  • Wiedervorlageverwaltung
  • VB-Max-Anpassung
  • Meldewesen (bspw. BaFin-Statistik / PSV-Meldung)
  • KVdR
  • Abrechnung von Pfändungen
  • Saldenlisten
  • Rentenbescheid
  • Krankenkassenanmeldung
  • Krankenkassenverwaltung / -fusion
  • Bankenverwaltung / -fusion
  • Workflows: zum Beispiel Beitragsfreistellung oder Übergang Anwartschaft / Rente
  • Dienstzeiten /Teilzeitgrade
  • Steuermodul
  • Mahn-/Klagewesen
  • Erhöhung aus Überschüssen
  • Elster-Modul (Lohnsteueranmeldung/ -bescheinigung)
  • Rentenbezugsmitteilung
  • Abbildung KK-Vereinfachungsgesetz
  • Befristung von Rente inklusive Auswertung
  • Sollstellungssimulation
  • 4-Augen-Prinzip
  • Terminverwaltung
  • Job-Verwaltung
  • Versand von Nachrichten

„BV“ beinhaltet ein Nebenbuch, welches sämtliche die Bestandsverwaltung betreffende Buchungsvorgänge abbildet.

  • Die Buchungen werden in frei vom Anwender wählbaren Abständen (täglich, monatlich usw.) per Schnittstelle an das Hauptbuch übergeben.
  • Rentenzahlung per...
    • DTAUS / DTAZV für Banküberweisung
    • manueller Buchung (bspw. Ausland)
    • manuellem DATA-Clearing
  • Beitragsinkasso per...
    • DTAUS für Lastschriftteilnehmer
    • Lohn- und Gehaltsschnittstelle
    • manueller Buchung (Überweiser)
    • Beitragsdiskette
  • weitere Buchungen
    • Gebühren
    • Rückerstattung
    • Rücklastschrift
    • Geldfluss mit Rückdecker
    • KK / FA: Abbildung der Daten inklusive der Nachverrechnung mittels Überlappungssätzen
    • Sterbegeld
    • Spätschäden
    • Rückbuchung Rente

Optionale Module

  • Arbeitgeber-/ Arbeitnehmerportal
  • Dokumentenarchivierung
  • Abbildung der Riester-Rente inklusive der Kommunikation mit der Zulagenstelle

Einsparpotenziale

  • Teilbereich „Administration“
    • Nachzahlung der noch offenen / Verrechnung der geleisteten Krankenkassen- und Finanzamtswerte
    • Variables System der Ein- / Auszahlung der Beiträge und Leistungen – bspw. per DATA-Clearing oder Beitragsschnittstelle
  • Teilbereich „Kosten“
    • Möglichkeit der Abbildung der kompletten Versicherungsmathematik, ergänzend Übergabe der relevanten Daten an den Aktuar per Schnittstelle
  • Teilbereich „Bearbeitungszeit“
    • Optimierung der Geschäftsprozesse mittels lückenloser Workflows der täglich wiederkehrenden Arbeitsabläufe

Technik

  • Geringe Administrationskosten durch „Update-Roll-Out“
  • Hoher Sicherheitsstandard durch Sandbox-Prinzip (signierter Code) bzw. SSH/SSL-Verschlüsselung
  • Multi-Channel Anwendung (Netzwerk bzw. Web-Zugriff)
  • Datenbank- und Plattformunabhängigkeit: Es können also alle gängigen Datenbanken eingesetzt und mit geringem Aufwand von einer Datenbank auf die andere gewechselt werden. Außerdem ist das Programm auf verschiedenen Computersystemen mit Unterschieden in Architektur, Prozessor, Betriebssystem, etc. lauffähig.
Weitere Programme des Herstellers:
Counter