Ihre Marktübersicht über Standardsoftware, Business Software und Branchenlösungen

Software > A2 Netzwerksoftware > A2.01 Terminalemulation, Terminalemulator > WinTerm® TCP/IP-Terminalemulation

Wir suchen Ihre Software!

Sie suchen für Ihr Unternehmen eine passende Software?

Lassen Sie uns Ihnen geeignete Lösungen vorschlagen!

Software-Vorschlag

Kompatibel mit
 

WinTerm® TCP/IP-Terminalemulation

VT52,VT100,VT220,SCO-UNIX-/Linux-/Unixware-Konsole,AT386,ISDN   Version:  3.09.002

Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch, Englisch, Französisch, mehrsprachig
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe, Demo-Version
Schulung:
nicht erforderlich
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
nicht erforderlich
Wartung:
nicht erforderlich
Anzahl der Installationen:
zwischen 1.000 und 50.000
Sitz des Herstellers:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Preis:
ab 130,90 EUR (110 EUR zzgl. 19% MwSt) pro Arbeitsplatz (Firmenlizenzen auf Anfrage)
Kostenlose Downloads und Kontakt:
anfordern
PDF-Download
anfordern
E-Mail
Kontaktaufnahme
Programmbeschreibung:

Die Anwendung WinTerm ist eine Terminal-Emulation für ANSI X3.64, Interactive-UNIX-Console, SCO-UNIX / Xenix-Console, AT-386-Farbkonsole, Unixware-Console, VPIX, xpcterm. Das Produkt ist lauffähig in Verbindung mit Windows ab Version 9x und für den Netzwerkbetrieb unter TCP/IP bzw. seriellem I/O. Ferner wird ISDN über CAPI unterstützt.

Der Leistungsumfang im Überblick:

  • 100%-ige Windows-Applikation
  • Unterstützung sämtlicher Fixed-Font-Zeichensätze und Farbattribute
  • zu 10 Sitzungen parallel
  • Asynchrone Telnet-DLL (kein Polling), d.h. ein WinTerm-Prozess stellt im Leerlauf keine CPU-Belastung für andere Prozesse dar
  • Volle Unterstützung der seriellen Schnittstellen (ebenfalls kein Polling)
  • Hoher Durchsatz
  • Verschiedene Extra-Fonts (zusätzlich zum Standard)
  • Benutzerdefinierbare Ein-/Ausgabe-Zeichenkonvertierungen
  • Benutzerdefinierbare Farbkonvertierungen
  • Die wichtigsten Tasten sind auch über Maus bedienbar
  • Aufzeichnungsmöglichkeit einer Sitzung in Text-Datei
  • VPIX und xpcterm kompatibel inkl. Scan-Codes.
  • Unterstützung von lokalen Druckern

Mit Hilfe von WinTerm kann die Verbindung zwischen einem Host und einem Windows-System über TCP/IP oder einer seriellen Schnittstelle hergestellt werden. Die Art der Verbindung kann innerhalb von WinTerm eingestellt werden. Über den Verbindungsaufbau wird der lokale PC als Terminal des Host-Systems angesehen.

Vollständige PC Host-Kommunikation. An jedem PC sind bis zu 10 Host-Sitzungen gleichzeitig möglich.

Das System:
Die WinTerm Terminal-Emulation ist unter folgenden Hardware- und Software-Voraussetzungen einsetzbar:

  • MS-Windows System ab Version 9x.
  • Microsoft Winsock.dll

Leistungsübersicht WinTerm®:

  • Mehrfache Eröffnung von WinTerm aus Windows heraus, d.h. mehrere Sitzungen sind gleichzeitig bedienbar.
  • Anzeigen von Informationen der WinTerm-Verbindung: Produktinformation, freier Speicher, verwendete Code-Seite, Anzahl innerhalb von Windows gestarteter Anwendungen, Font-Typ und Font-Größe, Netzwerk-Schnittstelle, momentan verwendeter Netzwerk-Deskriptor, Statistik der Netzwerk- und WinTerm-Werte.
  • Automatisches Herstellen von Verbindungen über Menü, wenn der Verbindungsaufbau definiert ist, inkl. automatischem Anmelden mit dem definierten Benutzernamen und dem zugehörigen Kennwort.
  • Manuelles Herstellen von Verbindungen über Menü unter zusätzlicher Angabe des im TCP-Netzwerk vergebenen Hostnamens inkl. manuellem Anmelden am Hostsystem.
  • Möglichkeit, eine oder alle Verbindungen über entsprechenden Menü-Punkt zu unterbrechen.
  • Einstellungsparameter: aktuelle PC-Schnittstelle, Schnittstellenport bei RS232-Verbindung, Font für Ausgabe, Textfarben, Darstellung des Cursors im UNIX-Fenster, Abrollgeschwindigkeit: Standard- und Soft-Scrolling. 80/132 Zeichen darstellbar.
  • TCP-Schnittstelle (DLL)
  • COM1 bis COM4: Serielle Verbindung zwischen Host und PC. Einstellungen hierzu über Menü möglich: Schnittstellenport, Baud-Rate, Stop-Bits, Parität, Protokoll, Datenbits.
  • Automatischer Übergabebereich: Festlegung Hostname, Benutzername, Kennwort, 2 Benutzerdefinitionen, z.B. zum automatischen Programmstart oder Host-Befehle, die bei Aufruf abgearbeitet werden sollen.
  • Die Zeichensätze OEM und ANSI werden unterstützt.
  • Konvertierung von Zeichensätzen über Sende- und Empfangstabellen möglich, z.B. zur Transformation der Umlaute von PC zu einem anderen Zeichensatz.
  • Veränderung der Standard-Textfarben für Vorder- und Hintergrund komfortabel über grafische RGB-Schieberegler möglich.
  • Veränderung der Fenstergröße und Wiederherstellen der Ursprungsgröße.
  • Mauseingaben über horizontales oder vertikales Fenster in Form einer Tastatur. Alle Funktionstasten und zusätzliche Tasten zur Bedienung der Host-Anwendung werden zur Verfügung gestellt.
  • Aufzeichnungsmöglichkeit der kompletten Sitzung in einer ASCII-Datei.
  • Alle Parameter können gespeichert werden, so daß sie beim nächsten Aufruf wieder zur Verfügung stehen.
  • Dateitransfer mit X-, Y-, Z-Modem-Protokoll über V24/ RS232 sowie ASCII-Dateitransfer über alle Schnittstellen möglich.
  • Spezielle Unterstützung von Modems mit Hayes-Befehlssatz.
  • Komfortable Telefonnummernverwaltung.
  • Unterstützung von lokalen Druckern.
  • Softwareentwicklern wird eine externe Mausschnittstelle zur Verfügung gestellt, über welche dem Anwenderprogramm Informationen über Mausaktivitäten mitgeteilt werden.
  • WinTerm unterstützt neben dem Datenaustausch via Zwischenablage auch die direkte Kommunikation mit einem beliebigen Windowsprogramm wie Word oder Excel (Dynamischer Datenaustausch). WinTerm beinhaltet spezielle Steuersequenzen, über welche die volle Windows-DDE-Funktionalität für ein Programm auf dem Host-System zur Verfügung steht: Windows-Programm starten, Kanal öffnen, Kanal schließen, Optionen zur automatischen Zeichenkonvertierung setzen, Befehle senden, Daten an ein Objekt senden, Daten eines Objektes empfangen, Fenster einer Windows-Anwendung aktivieren
  • ISDN Unterstützung mittels CAPI
  • Demo-Diskette kostenlos
Weitere Programme des Herstellers:
Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Windows - basierend:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Win Server
Unix - basierend:
Unix
Linux
SCO
AIX
HP-UX
Reliant
Sinix
Irix
Solaris
Tru64
OpenBSD
Mobile - basierend:
iOS
Android
Symbian
Blackberry
Win Phone / Mobile
Andere Betriebssysteme - basierend:
MAC OS
DOS
OS/2
Netware
Speicherbedarf
5 MB RAM, 10 MB Festplatte
Speicherbedarf
DVD
CD-ROM
Download
Counter