Software > Firma > simus systems GmbH

simus systems GmbH

Softwarehersteller und Softwareanbieter

Firmenportrait

simus systems GmbH, der Hersteller der weltweit einzigen patentierten Lösung zur automatischen Klassifizierung, wurde 2002 in Karlsruhe mit der Zielsetzung gegründet, hocheffiziente, regelbasierte Softwarewerkzeuge zur Verbesserung der Datenqualität, Klassifizierung und Vorkalkulation in Industrieunternehmen zu entwickeln und zu vermarkten und Dienstleistungen in diesem Umfeld zu erbringen. Das Unternehmen hat in der Zwischenzeit zahlreiche Projekte im Umfeld Massen- und Grunddatenbereinigung - beispielsweise für ERP- oder PDM-Systeme - und Klassifizierung von Daten erfolgreich realisiert.

Für die Aufgabenstellung dieses Daten-Prozess-Managements wurde die Produktfamilie simus classmate entwickelt. Besonderheit hierbei ist, dass die Daten von verschiedenen Datenquellen in einer Applikation zusammengeführt und dem Anwender komfortabel für seine Zwecke zur Suche oder zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden können. So sind beispielsweise Daten aus dem SAP Materialstamm, der PDM-Datenbank, der SAP-Klassifizierung und externen Berechnungsprogrammen oder Datenbanken in einer komfortablen Oberfläche zusammengestellt.

Eine Spezialität von simus liegt neben der Klassifizierung von 3D-CAD-Modellen auch in der Möglichkeit der entwicklungsbegleitenden Kalkulation von Teilen und Baugruppen. Auf Knopfdruck erstellt simus classmate innerhalb weniger Sekunden durch Analyse der Werkstoffe, der CAD-Geometrie und firmenspezifischer Vorgaben einen Arbeitsplan sowie Vorkalkulationswerten für verschiedene Losgrößen und Alternativen.

classmate DATA zielt darauf ab, Massen- und Grunddaten effizient zu analysieren, zu bereinigen, zu vereinheitlichen, zu strukturieren, zu klassifizieren, um Dubletten zu bereinigen und um Merkmale oder Informationen zu ergänzen. MIt classmate DATA können ganze ERP-Datenbestände bereinigt, in neue Lösungen migriert oder bearbeitet werden.

So erstellt classmate DATA Klassifizierungssysteme, kann Standardbenennungen erzeugen, Dokumenteninfosätze erstellen und pflegen, Materialstämme anlegen oder modifizieren oder auch größte Datenbestände von einem in ein anderes System migrieren und dabei die neue Datenstruktur des Zielsystems erzeugen.

classmate CAD unterstützt die Verbesserung der Wiederholteile-Verwendung durch die weltweit einzige patentierte vollautomatische Klassifizierung von 3D-Modellen; sowohl in eine hierarchische Baumstruktur, als auch in grafisch unterstützte Sachmerkmalleistensysteme unter geometrischen oder funktionalen Aspekten. Hierbei wird classmate CAD als Ergänzung zu etwaig vorhandenen PDM-Systemen eingesetzt.

Während alternative Lösungen Ihren Schwerpunkt darin haben, Modelle geometrisch zu vergleichen und damit Cluster zu bilden, die dann in Klassifizierungsstrukturen manuell einsortiert werden müssen, stellt classmate CAD diese Funktion zwar ebenfalls zur Verfügung kann jedoch eine firmenspezifische Klassenstruktur automatisch befüllen und die zugehörigen Sachmerkmalleisten mit einer Vielzahl von vollautomatisch (!) erzeugten Werten ausfüllen. Dieser ganze Prozess dauert dabei nur wenige Sekunden und kann sowohl auf Knopfdruck, als auch automatisch im Produktentstehungsprozess durchgeführt werden.

Mit classmate FINDER stellt simus systems ein System zur Verfügung, das die Suche und Wiederverwendung von  bereinigten Daten insbesondere dann unterstützt, wenn die im Unternehmen verwendeten ERP- oder PDM-Systeme keine leistungsfähige Klassifizierung als Suchsystem anbieten. Hierbei können die Daten sowohl aus vorhandenen Klassifizierungs- und Datenhaltungssystemen zur Suche verwendet, als auch der eigenen Datenbestand ausgewertet werden. Ergänzend kann classmate FINDER auch zur Neuanlage und Pflege von Stammdaten benutzt werden, wobei der Anwender über zahlreiche sinnvollen Funktionen unterstützt und die Daten durch umfangreiche Benutzerberechtigungen geschützt sind.

classmate PLAN nutzt die mit classmate CAD erzeugten Daten, analysiert sie und verwendet die Informationen um aufgrund von Rohmaterial, den firmenspezifischen Maschinen- und Werkzeugdaten, den firmenspezifischen Kostensätzen und der 3D-Geometrie in wenigen Sekunden sowohl einen Arbeitsplan zu erstellen, als auch dem Anwender Vorkalkulationswerte zu präsentieren, die ihm erlauben, zwischen Konstruktionsalternativen noch während des Entwicklungsprozesses die kostengünstigste auszuwählen. Die Anzeige der Kosten kann bis auf die Programmierkosten, Rüstzeiten, Umspann-, Werkzeugwechselzeiten und einzelne Bearbeitungsschritte erfolgen. Natürlich können neben Einzelteilen auch ganze Baugruppen bis hin zum Endprodukt in verschiedenen Losgrößen kalkuliert werden.

Wichtig ist hierbei, dass diese Kalkulation bereits zu einem Zeitpunkt erfolgen kann, in dem noch keine Materialstämme oder Arbeitspläne im ERP angelegt sind. Über verschiedene zur Verfügung stehende Schnittstellen können die erzeugten Arbeitspläne jedoch automatisch zur Freigabe beispielsweise an SAP übergeben werden.

classmate connector SAP stellt umfangreiche SAP-Integrationsmöglichkeiten in SAP zur Verfügung. Es können sowohl die Materialstämme in allen Sichten gepflegt, angelegt und modifiziert werden als auch die SAP-Klassifizierung. Hierbei können nicht nur Werte eingetragen oder geändert werden, sondern auch die Klassifizierungsstruktur an sich überarbeitet und modifiziert werden. Weiter können die Dokumenteninfosätze angelegt und mit allen Originalen gepflegt werden.

Daneben können auch die mit classmate PLAN erzeugten Arbeitspläne eingelesen werden. Über ein Kombination von verschiedenen Konnektoren und classmate-Modulen könne auf Basis der vorhandenen Daten auch Einkaufs-Bestellsätze (Einkaufsinfosatz) oder Vertriebstexte automatisch generiert werden. Weitere Konnektoren stehen für zahlreiche ERP- und PDM-Systeme als Standardlösungen zur Verfügung.

Zahlreiche Projekte von kleinen mittelständischen Unternehmen bis hin zu weltweit agierenden Konzernen beweisen die Leistungsfähigkeit der Softwarelösung sowie das Knowhow, das sich über Jahre im Unternehmen konzentriert hat. Damit kann das Unternehmen kostengünstige Projekt mit einer extrem hohen Kundenzufriedenheit durch Termin- und Kostentreue zusichern.

Nach einem durch simus systems erarbeiteten Workshopkonzept sind die Spezialisten von simus systems in der Lage, ein Gesamtprojekt mit den zu erwartenden Ergebnisse und Projektlaufzeiten, genau zu definieren und bis auf Stundenbasis genau zu kalkulieren.

Tätigkeitsschwerpunkte

In den Unternehmen sind vielfältige EDV-System im Einsatz, die Daten erzeugen und verwalten. Die Integration dieser Systeme stellt technisch heutzutage normalerweise kein Problem mehr dar, so dass der Produkt-Lebenszyklus von der Anfrage bis zur Verschrottung edv-technisch verfolgt werden kann. Es existiert aber bisher kein System, das als Aufgabe die Sicherung der übergreifenden Datenqualität wahrnimmt.

Dieses Daten-Prozess-Management ist aber eigentlich eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein sinnvolles Produkt-Lebenszyklus-Management (PLM). simus systems stellt die Bausteine für ein erfolgreiches Daten-Prozess-Management zur Verfügung.

Die Schwerpunkte der Arbeit von simus systems liegen in

Herstellung und Vertrieb von simus classmate, einer Softwarefamilie zur Verbesserung und Sicherung der Datenqualität in Industrieunternehmen, mit der Zielsetzung die Wiederverwendung und Nutzung dieser Daten und der damit verbundenen Lösungen zu verbessern und daraus resultierend die Kostensituation zu verbessern. Diese Lösungen stellen ein leistungsfähiges Portfolio von Hilfsmitteln zur Datenanlage, -pflege und -migration dar. Weiter können mit der weltweit einzigen patentierten Lösung zur automatischen Klassifizierung von CAD-Modellen native 3D-Modelle in Klassenstrukturen vollautomatisch einsortiert und die zugehörigen Sachmerkmalleisten ausgefüllt werden.

Das immer wichtigere Thema der frühen kostenbewussten Konstruktion unterstützt simus classmate durch die vollautomatische entwicklungsbegleitende Kalkulation und Arbeitsplanerstellung, die bereits durchgeführt werden kann, bevor der erste Artikel- oder Materialstamm angelegt wurde.

Beratung und Dienstleistungen unter Nutzung der simus-classmate-Module zur Umsetzung des Daten-Prozess-Managements, um vorhandene Daten, insbesondere Massendaten, zu bereinigen, zu klassifizieren, aus unterschiedlichen Quellen zusammenzuführen, um Merkmale zu ergänzen oder beispielsweise um inaktive Daten oder Dubletten zu bereinigen. Ebenfalls kann in wenigen Tagen die entwicklungsbegleitende Kalkulation samt CAD-Klassifizierung eingerichtet werden.

Die gesamten zur Verfügung stehenden Daten können auch dazu genutzt werden, um Gleich- und Ähnlichteile zu identifizieren oder zu eliminieren, vorhandene Datenbestände besser zu nutzen, Einkaufsbestelltexte oder Vertriebstexte automatisch zu generieren oder genauere frühere Informationen über Kosten und Arbeitspläne zur Verfügung zu stellen.

Referenzen

Referenz A: Bereinigung der Materialstammdaten, Vereinheitlichung von Benennungen und Merkmale, Ergänzen von Daten, Klassifizierung der Informationen; Ergebnis: U. a. Einsparung von über 20% der Artikelnummern alleine bei den Kleinteilen

Referenz B: Anlagenbau mit ca. 5.000 Neuteilen pro Anlage. Aufbau einer Klassifizierung zur Verbesserung der Wiederholteile-Verwendung, Ergebnis: Zeit- und Kostenreduktion in der Konstruktion, Datenmigration von einer mittelstandsorientierten Windows-ERP-Lösung zu SAP, Aufbau und Pflege des Artikelstamms, Automatische Arbeitsplangenerierung und Vorkalkulation mit Übergabe der Werte an SAP.

Referenz C: Aufsplitten eines Großunternehmens in 3 verschiedene Unternehmen. Alle Teilunternehmen erhielten den kompletten Artikelstamm. Aufgaben: Finden und eliminieren von inaktiven Teilen und Dubletten im System, Ergebnis: Lt. Kunde durch Projekt Einsparpotenzial in Höhe von über 1 Mio. EURO erzielt

Referenz D: Umstieg von einer älteren ERP-Lösung mit rudimentär vorhandenen Klassifizierung nach SAP. Erstellen eines SAP-konformen Artikelstamms mit einer neu überarbeiteten Klassifizierung, Umstellung der Merkmalstypen auf von SAP geforderte Typen, Vereinheitlichung der Bezeichnungen, Übersetzung der Benennungen und Wertelisten in deutsch, englisch, französisch und spanisch, Einspielen der Daten in Test- und Produktivsystem. Ergebnis: SAP-konforme Klassifizierung mit neu definierten Merkmalen, Artikelstämme einklassifiziert und mit Werten versehen, Kurze Projektlaufzeit.

Referenz E: Konzern mit verschiedenen Unternehmen: Aufbau einer konzernweiten Klassifizierungsstruktur, Übernahme der Daten der weiteren Konzerntöchter bei gleichzeitiger Kontrolle und ggf. Überarbeitung oder Ergänzung der Klassenstruktur.

Referenz F. Aufbau eines firmenspezifischen für interne Zwecke optimierten Warengruppenschlüssels und Mapping der Daten für den Einkauf auf eCLASS.

Referenz G: Überarbeitung und Optimierung einer vorhandenen SAP-Materialstamm und -klassenstruktur mit mehreren Millionen Artikelstämmen.

Referenz H. Unterstützung der Neuanlage von SAP-Materialstämmen im classmate FINDER durch tabellenorientiertes Arbeiten unter Berücksichtigung von Logiken, Abhängigkeiten und Benutzerberechtigungen mit nachfolgender automatischen Übertragung an SAP.

 

Namen der Referenz-Unternehmen und weitere Referenzen nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage

Unternehmensdaten
Gründungsjahr:
2002
Angebotsraum:
Herstellung oder Vertrieb folgender Softwareprodukte
Software-Suite simus classmate - Daten in Bestform Effizientes Daten-Management von CAD- und Stammdaten sowie Kalkulation
Firma:
Anschrift:
simus systems GmbH
Siemensallee 84
DE - 76187 Karlsruhe
Ansprechpartner
Herr Dr. Arno Michelis
+49 (721) 83 08 43 0
+49 (721) 83 08 43 – 77 (Fax)

Rubriken des Softwareprodukts:

CAD, CAE, CAM Konstruktion PPS, Produktionsplanung
Zeige alle 330 Software Rubriken