Software > Nachrichten > Digitale Rettungskette erhöht Cyber-Sicherheit in Deutschland

Digitale Rettungskette erhöht Cyber-Sicherheit in Deutschland


K3 Innovationen GmbH ist nun auch dabei.

Düren, den 09.12.2021 - Bereits im Oktober berichteten wir über das am 01.10.21 gestartete 6-monatige Pilotprojekt im Großraum Bonn zur Erhöhung der Cyber-Sicherheit in Deutschland. Auf Initiative des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist ein Cyber-Sicherheitsnetzwerk ins Leben gerufen worden, welches aus qualifizierten Experten besteht, die insbesondere kleineren und mittleren Unternehmen mit geringerem diesbezüglichem Knowhow und weniger Ressourcen bei der Behebung von IT-Sicherheitsvorfällen unter die Arme greifen sollen.

Das neue Netzwerk soll eine erste Anlaufstelle für Betroffene von IT-Störungen oder -Sicherheitsvorfällen sein und breitet sich nun zunehmend über Deutschland aus.

Hier noch einmal die 5 Stufen der „Digitalen Rettungskette“:

  1. Es gibt zunächst schriftliche Leitfäden, die auf der Website https://www.bsi.bund.de/DE/IT-Sicherheitsvorfall/Unternehmen/unternehmen.html abgerufen werden können. Diese geben erste Impulse und einfache Hilfestellungen für Betroffene von Cyber-Angriffen oder IT-Störungen. Geschulten Personen dienen sie möglicherweise ausreichend als Hilfe zur Selbsthilfe.
  2. Eine kostenfreie Hotline (0800-274 1000) ist ferner täglich von 8-18 Uhr erreichbar und hilft Betroffenen, den Angriff/die Störung richtig einzuschätzen und entsprechende Abwehrmaßnahmen in die Wege zu leiten.
  3. Digitale Ersthelfer springen bei Bedarf ein, wenn es sich um kleinere Sicherheitsvorfälle oder IT-Störungen handelt.
  4. Vorfall-Experten hingegen sind vom BSI zertifizierte IT-Fachleute, die ggf. sogar vor Ort Hilfestellung anbieten.
  5. Und schließlich gibt es im Netzwerk noch IT-Sicherheitsdienstleister, die ebenfalls vom BSI zertifiziert wurden und ganze Teams zur Verfügung stellen, wenn es sich um große Cyber-Angriffe oder komplexe Sicherheitsthemen handelt.

Auch die K3 Innovationen GmbH, Digitalagentur und Internet-Service-Provider mit Sitz in Düren – hat sich für die Teilnahme am Netzwerk registriert. Ihr Geschäftsführer, Christoph Kruppa wurde mittlerweile auf der Seite der digitalen Ersthelfer gelistet: https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Unternehmen-und-Organisationen/Informationen-und-Empfehlungen/Cyber-Sicherheitsnetzwerk/Digitaler_Ersthelfer/Digitaler_Ersthelfer_node.html?cms_gtp=971154_content%253D3

Aufgrund seiner langjährigen Expertise im IT-Bereich kann Herr Kruppa fachkundig bei der Behebung von IT-Störungen und – Sicherheitsvorfällen unterstützen.

Die Bedingungen, zu denen Digitale Ersthelfer ihre Hilfe anbieten, insbesondere auch die Kosten, vereinbaren digitale Ersthelfer direkt und selbständig mit den Betroffenen in einem individuellen Dienstleistungsvertrag. Das BSI nimmt hier keinerlei Einfluss.

Mehr über die Dienstleistungen der K3 Innovationen GmbH und die Kontaktdaten der Experten finden Sie hier: www.k3-innovationen.de

Quelle: IntranetBOX GmbH Digitale Mitarbeiterportale - Wissensdatenbanken
Firma:
IntranetBOX GmbH
Digitale Mitarbeiterportale - Wissensdatenbanken
Hohenzollernstr. 66-68
DE - 52351 Düren
Kontakt:
Kontaktanfrage
Firma-Exposé