Software > Nachrichten > KUMAVISION ist neuer Partner von Sana Commerce für ERP-integrierte E-Commerce-Lösungen

KUMAVISION ist neuer Partner von Sana Commerce für ERP-integrierte E-Commerce-Lösungen

Pressemitteilung vom 11.07.2019 zur Firma Sana Commerce EMEA B.V.

Rotterdam, 11. Juli 2019 - Sana Commerce, Spezialist für B2B-E-Commerce-Lösungen, baut sein internationales Netzwerk weiter aus und hat mit der KUMAVISION AG eine Partnerschaft vereinbart. Die Zusammenarbeit richtet sich insbesondere an Unternehmen mit Microsoft Dynamics NAV- und Microsoft Dynamics 365 Business Central-Umgebungen. Ziel ist, aus einer Hand ERP-integrierte B2B-E-Commerce-Lösungen zu realisieren, die neben B2B-Omnichannel-Strategien die Digitale Transformation mittelständischer Unternehmen unterstützen.

Die KUMAVISION AG ist einer der weltweit führenden Microsoft Dynamics Integrationspartner und bietet ERP- sowie CRM-Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365. Mit 27 Standorten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz entwickelt, implementiert und betreut KUMAVISION seit über 20 Jahren ERP-Branchenlösungen für die Fertigungsindustrie, den Groß- und Einzelhandel, Projektdienstleister sowie die Medizintechnik und den Gesundheitsmarkt.

E-Commerce ist Standardanforderung bei ERP-Projekten

„Bei ERP-Projekten – seien es Neukunden oder ERP-Modernisierungen bei Bestandskunden – sind E-Commerce-Lösungen heute Teil der Standardanforderungen. Dies zeigt sich nicht nur bei Handelsunternehmen, sondern auch in der Fertigungsindustrie“, sagt Dirk Kleiner, Leiter Business Unit Handel bei der KUMAVISION AG. „Wir suchten daher nach einem Partner, der ausgewiesene Kompetenzen für B2B-E-Commerce-Lösungen insbesondere in Microsoft-Umgebungen vorweisen kann und Erfahrung mit gemeinsam koordinierten Projekten für ERP und E-Commerce hat.“ 

Die E-Commerce-Lösungen von Sana Commerce sind von vornherein als integrierter Teil von Microsoft Dynamics NAV sowie Microsoft Dynamics 365 Business Central konzipiert. „Dies schafft erhebliche Kostenvorteile für unsere Kunden, vereinfacht für alle Seiten die Projektierung sowie auch letztlich den Betrieb“, ergänzt Kleiner. „Durch die enge Koordination zwischen KUMAVISION und Sana Commerce haben unsere Kunden einen zentralen Ansprechpartner für alle Fragestellungen zu ERP und E-Commerce – von der ersten Konzeption bis hin zu späteren Weiterentwicklungen, Updates und Release-Wechsel.“ 

ERP-integriertes E-Commerce senkt Kosten und erhöht Kundenorientierung

Interessant ist die Zusammenarbeit von KUMAVISION und Sana Commerce insbesondere für zwei typische Zielsetzungen mittelständischer bis großer Industrie- und Handelsunternehmen: Aufbau des Online-Geschäfts oder Ablösung veralteter Webshop-Lösungen.

Ersteres gilt für B2B-Unternehmen, die bislang lediglich Informationswebseiten vorhalten und für das E-Procurement ihrer Hauptabnehmer an spezifische Industrieportale angebunden sind. Für sie ist ein Webshop das Sprungbrett für erweiterte Zielmärkte und Geschäftsmodelle bis hin zu Omnichannel-Commerce-Strategien.

Geht es um Ablösung bestehender Webshops, ist vor allem eine nachhaltige Kostensenkung bei gleichzeitig höherer Kundenorientierung im Online-Handel das Ziel. Denn die bestehenden Webshops sind zumeist individuell entwickelte Einzellösungen, die über Schnittstellen an das ERP-System angebunden wurden. Dies führt häufig zu inkonsistenten Daten und stockenden Prozessen. Zudem können relevante ERP-Daten online teilweise nur unzureichend genutzt werden. Des Weiteren kann Betrieb und Bewirtschaftung des Webshops mit einem Mehraufwand verbunden sein, da unterschiedliche Systeme zum Tragen kommen.

Investitionssicherheit durch Microsoft Dynamics-Basis

„Im ERP-System – ob als Cloud-Modell, im Rechenzentrum der KUMAVISION, oder im Serverraum vor Ort beim Kunden – werden die Business-Logiken, Daten und Geschäftsprozesse zentral vorgehalten und stehen dem integrierten Sana-Webshop automatisch zur Verfügung“ erklärt Kleiner. „Zudem sorgt Sana als Microsoft-Partner kontinuierlich dafür, dass in seiner E-Commerce-Software alle Neuerungen von Microsoft Dynamics NAV und Microsoft Dynamics 365 Business Central abgebildet werden. Beide Aspekte tragen erheblich dazu bei, dass E-Commerce-Lösungen im Zusammenspiel mit dem ERP effizient und wirtschaftlich realisiert, betrieben und auf dem neuesten Stand gehalten werden können.“

Zu den Stärken von KUMAVISION gehören unter anderem ERP-Branchenlösungen, die mit ihren Funktionen, Workflows und Best Practices auf industriespezifische Anforderungen zugeschnitten sind. Zudem bietet KUMAVISION Apps, um Microsoft Dynamics 365 Business Central mit Funktionen zu erweitern. Auch Sana Commerce steht als erste offiziell zugelassene E-Commerce App für Dynamics 365 Business Central zur Verfügung.

„Mit der zunehmenden Digitalisierung der Unternehmensprozesse braucht es E-Commerce-Lösungen, die nahtlos in bestehende Business-Systeme eingebunden sind“, sagt Manfred Bayer-Lemerz, General Manager DACH von Sana Commerce. „Zudem sind B2B-Webshops nicht nur auf den Verkauf einzelner Produkte ausgerichtet. Sie unterstützen den Vertrieb vor Ort bei Kunden sowie auch Handelspartner, erweitern Geschäfts- und Service-Modelle und vereinfachen die Entwicklung neuer Zielmärkte.“

Die Partnerschaft zwischen KUMAVISION und Sana Commerce ist auf eine mehrstufige Entwicklung der Zusammenarbeit ausgerichtet. „Aktuell besteht naturgemäß das größte Potenzial für integrierte Projekte vor allem bei Groß- und Einzelhandelskunden“, sagt Kleiner. „Doch auch in der Fertigungsindustrie wird die E-Commerce-Komponente bei ERP-Projekten stark nachgefragt. Die Partnerschaft mit Sana Commerce ist strategisch angelegt bis hin zum möglichen Aufbau eigener Kompetenzen für E-Commerce-Anforderungen.“

Über KUMAVISION

KUMAVISION ist Spezialist für ERP- und CRM-Software auf Basis Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics CRM und Microsoft Dynamics 365. Business Intelligence und Cloud-Lösungen ergänzen das Portfolio. Seit über 20 Jahren realisiert und implementiert KUMAVISION branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne in Industrie, Handel und Dienstleistung. Die KUMAVISION Gruppe ist weltweit der größte Dynamics NAV-Integrationspartner und beschäftigt 700 Mitarbeiter an 27 Standorten in Deutschland, Italien, Österreich und in der Schweiz. Der Gesamtumsatz betrug 2018 97 Millionen Euro. Die KUMAVISION Gruppe umfasst die Aktivitäten der KUMAVISION AG (D-A-CH) und der EOS Solutions Group (I).Weitere Informationen auf der Website der KUMAVISION AG unter: www.kumavision.com

Über Sana

Sana Commerce bietet B2B-Unternehmen den direkten Weg zu E-Commerce. Wie? Durch nahtlose Integration mit SAP und Microsoft Dynamics. Die E-Commerce-Lösung nutzt vorhandene Geschäftslogiken und Daten in leistungsstarken und benutzerfreundlichen Webshops. Damit können sich Unternehmen darauf konzentrieren, die Customer Experience zu verbessern, Verkaufsprozesse effizient zu gestalten und den Umsatz zu steigern. 

Sana Commerce ist zertifizierter Partner von Microsoft Dynamics und SAP. 

Der innovative Ansatz und das starke Partnernetzwerk macht Sana zum Wachstumsmotor von über 1.200 Webshops weltweit.

Quelle: Sana Commerce EMEA B.V.