Software > Nachrichten > Neue Version – Treesoft Office 7.0

Neue Version – Treesoft Office 7.0


Neue CAD-Technologie + 100 % Versionskompatibilität

Pressemitteilung vom 02.07.2018 zur Firma Treesoft GmbH & Co. KG
Treesoft fokussierte sich schon immer auf das Modell
der evolutionären Architekturen. In über 30 Jahren Entwicklungszeit
wurde aber auch bei uns das eine oder andere Mal neue Funktionalität
in nicht optimaler Form hinzugefügt. Dadurch bildete sich auch beim
CAD Kern langsam das gefürchtete »Huckepack«-Syndrom.
Mit der Version 7.0 wurde das vollständig bereinigt.

Lindlar, 02.07.2018 - Evolutionäre Software-Entwicklung - neue CAD-Technologie + 100 % Versionskompatibilität.

Treesoft hat es mal wieder geschafft und zeigt mit der neuen Treesoft Office 7.0 Version, dass evolutionäre Software-Entwicklung auch bei hochtechnischer Elektro CAD Software möglich ist. Seit nun mehr 31 Jahren entwickelt die Softwareschmiede aus Lindlar ihr Produkt Treesoft CAD über alle Betriebssysteme hinweg konstant weiter und gewährt als einziger ECAD Anbieter ihren Softwareservice-Kunden eine Kompatibilitätsgarantie die beinhaltet, dass sich alle jemals mit Treesoft CAD erstellten Schaltpläne in die aktuelle Version konvertieren lassen. Schaltpläne bis zur Version 4.1 aus dem Jahr 1990, also 28 Jahre alte Pläne, lassen sich sogar direkt lesen und bearbeiten, das ist ein Novum am Markt. Die Lebensdauer von Maschinen oder Anlagen liegt in der Regel bei weit über 10 Jahren, dennoch ist Treesoft wohl der einzige Elektro CAD-Anbieter, der dieses Must-have seinen Kunden auch tatsächlich uneingeschränkt bietet.

Treesoft hat zudem das Treesoft ERP und das Treesoft CRM entwickelt und vertreibt die drei Produkte als Treesoft Office Lösung. Selbstverständlich sind alle Produkte auch Stand-Alone lauffähig. Treesoft CAD bietet zudem eine Vielzahl an standardisierten ERP Schnittstellen und lässt sich darüber mit fast allen gängigen ERP Programmen betreiben. Da alle drei Treesoft Produkte auf einer gemeinsamen SQL-Datenbank arbeiten, entfällt hier das Schnittstellenproblem. Stammdaten wie Material, Leistungen oder Projekte sind so von allen drei Produkten gemeinsam nutzbar. E-Mails werden automatisch der Absenderadresse zugeordnet und lassen sich auf Knopfdruck auch einem oder mehreren Projekten zuordnen. Zusammen mit der ebenfalls im Treesoft CRM implementierten Aufgabenverwaltung lassen sich so Projekte einfach und vor allen Dingen übersichtlich managen. Dass man aus der Treesoft CAD Stückliste auf Knopfdruck im Treesoft ERP ein Angebot generieren kann, ist hier selbstverständlich. Der Fokus bei der Entwicklung der Version 7.0 lag jedoch ganz klar auf der vollständigen Überarbeitung des Treesoft CAD Kerns.

Es wurden 467.144 Quelltextzeilen angepasst, 154.625 Zeilen neu geschrieben und 258.519 Zeilen gelöscht. Trotz dieser extrem umfangreichen Überarbeitung garantiert Treesoft, dass der in 31 Jahren erlangte Qualitätsstand nicht nur erhalten, sondern sogar deutlich verbessert wurde. Möglich war das durch die seitens Treesoft entwickelten Testszenarien u.a. dem dualen Betrieb des alten CAD-Kerns parallel zum neuen CAD-Kern. Erst wenn diese Ergebnisse identisch waren, galt die Funktion als fehlerfrei überarbeitet. Weitere Informationen hierzu finden sie unter: www.treesoft.de/software/upgrade/treesoft-office.html oder www.treesoft.de.

Über Treesoft

Die Treesoft GmbH & Co. KG ist ein international operierendes SoftwareSystemhaus mit 24 Mitarbeitern und Firmensitz in Lindlar bei Köln. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Software aus den Bereichen Elektrocad, CRM und ERP. An Dienstleistungen werden Consulting, Schulungen und Software-Service angeboten. Mit weltweit 18.000 Installationen und 86.000 verkauften Zusatzmodulen ist Treesoft eine feste Größe im deutschen Software-Markt.

Quelle: Treesoft GmbH & Co. KG