Software > Nachrichten > Warum Low Code für das Internet der Dinge wichtig ist

Warum Low Code für das Internet der Dinge wichtig ist

Presseartikel eingestellt am 20.02.2019 zur Firma Simplifier AG

Würzburg, 20. Februar 2019 - Inwiefern spielt Low-Code für das Internet der Dinge eigentlich eine Rolle? Dieser Frage ist die Redaktion von Industry of Things nachgegangen. Hierzu stand auch der CIO der iTiZZiMO AG, Christopher Bouveret, Rede und Antwort.

Bouveret erklärte hierbei, dass das IoT eine große Chance bietet, die Workflows und Prozesse, wie wir sie heute kennen, um ein Vielfaches zu verbessern. Dies soll gleichzeitig die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung positiv beeinflussen - ein wichtiges Kriterium um auch in Zukunft Leistungen und Services zu bieten, die Kundenwünsche erfüllen.

Die Erstellung von IoT-Anwendungen erfordert aber Zeit, die über Low-Code Plattformen, wie Simplifier, gezielt eingespart werden kann. Das liegt laut Bouveret daran, dass die Applikationen nicht mehr programmiert, sondern konfiguriert werden. 

Lesen Sie das vollständige Interview zum Thema Low-Code auf: https://www.industry-of-things.de/warum-low-code-fuer-das-internet-der-dinge-wichtig-ist-a-796489/

 

 

Quelle: Industry of Things/"Warum Low Code für das Internet der Dinge wichtig ist"