Software > Programmierung > EAI, Middleware > directPCL

directPCL

directPCL druckt PCL Druckdateien (Spoolfiles) auf beliebige Windows Drucker
Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

Durch einen geeigneten Windows Druckertreiber können Druckausgabe z.B. in PostScript, PDF oder TIFF erzeugt werden. Native Elemente wie Linien und Fonts bleiben falls möglich erhalten. Es werden alle PCL-Version bis PCL5 unterstützt.

directPCL steht als 32-bit Shell-Anwendung unter den Plattformen Microsoft Windows NT4.0™, Windows 2000™, Windows XP™ und Windows 2003-Server™ zur Verfügung.


Mit directPCL können beispielsweise PCL-Daten über beliebige Windows Drucker ausgedruckt werden. Viele weitere Programme aus der Serie directTOOLS ermöglichen beliebige Ausgabeformate und eine nahtlose Anbindung an Ihre Applikation.

PCL ist eine von Hewlett-Packard definierte Sprache zur Ansteuerung von Druckern, die mit den LaserJet-Druckern eine weite Verbreitung gefunden hat. PCL-Daten können gleichermaßen als archivierte Druckdateien, aber auch als direkte Druckausgabe von Programmen vorliegen. Einige ältere DOS- und UNIX-Anwendungen unterstützen die direkte PCL-Ausgabe, jedoch nicht das Windows - Drucksystem.

Mit directPCL und je nach Anwendung kleinen Zusatzprogrammen können die PCL - Druckausgaben abgefangen und auf aktuellen Windows - Druckern ausgegeben werden. Dies funktioniert mit beliebigen Windows - Druckern, auch wenn diese auf Postscript oder anderen Druckersprachen basieren.
PCL - Druckdateien ausdrucken

directPCL wurde entwickelt, um die Druckausgabe für ältere Programme zu ermöglichen. So wird die Druckausgabe auf alle aktuellen Windows USB- und Netzwerkdrucker unterstützt, unabhängig von der Druckersprache.

Die Druckdaten werden interpretiert und über die Windows - Druckerschnittstelle an den gewählten Druckertreiber übergeben. Druckt man auf einem PostScript Drucker, so erhält man auch eine PostScript - Ausgabe. Über diese Funktion können zahlreiche Zielformate wie PostScript, PCL oder PDF erzeugt werden.
PCL - Druckdaten nach TIFF konvertieren

  • Liest Spooldateien im Hewlett Packard PCL bis einschließlich PCL-5
  • Automatische Formaterkennung
  • Automatisches Papierformat
  • Unterstützt Windows - Fonts
  • Zahlreiche Zeichensätze (Codepages).
  • Druckt auf jedem Windows - Drucker
  • Steuerung über Kommandozeile. Referenz...
  • Wartungsvertrag möglich
  • Für Windows NT4.0, Windows 2000, Windows XP und Windows 2003-Server
SaaS, webbasiert, Cloud:
nein
Netzwerkfähig:
nein
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Alte kompatible Betriebssysteme:
DOS
Win XP
Win 9x/ME
Datenträger:
DVD
CD-ROM
Download
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch, Englisch
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Demo-Version
Erstinstallation:
2007
Anzahl der Installationen:
1000
Sitz des Herstellers:
Deutschland

zum Beispiel:

  • Amadeus
  • Bäumler
  • Johnson Controls
  • Konika/Minolta
  • Steilmann
  • Banque Caledonienne d'Investissement
Links und Kontakt:
Demoversion
anfordern
Informationsmaterial
URL anfordern
Software-Exposé
URL anfordern
Preis:
ab 297,50 EUR (250 EUR zzgl. 19% MwSt) pro Arbeitsplatz (Server auf Anfrage)

Suche in ähnlichen Rubriken:

CAD, CAE, CAM EAI, Middleware
Zeige alle 331 Software Rubriken