Software > Programmierung > EAI, Middleware > elastic.io - Hybride Integrationsplattform

elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Vereinfachen Sie wichtige Geschäftsprozesse oder vernetzen Sie mehrere Vertriebskanäle
Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
Programmbeschreibung:

elastic.io ist eine API-first Integrationsplattform-as-a-Service (iPaaS) mit einer reichhaltigen Bibliothek an standardmäßig vordefinierten und wiederverwendbaren Konnektoren für die schnelle Integration von Geschäftsprozessen. Dafür ermöglicht elastic.io eine schnellere Anbindung solcher Business-Lösungen wie Salesforce, MS Dynamics Navision oder Magento aneinander und an die bestehende IT-Infrastruktur. 

Der Einsatz von der elastic.io Integrationsplattform ermöglicht es, wichtige Geschäftsprozesse wie z.B. Aktualisierung von Kundendaten, Erstellung von Rechnungen, oder Vernetzung mehrerer Vertriebskanäle zu vereinfachen und zu beschleunigen. Der Datenaustausch und Datentransformation zwischen vereinzelten Software-Anwendungen, Systemen und Datenbanken erfolgt dabei vollkommen automatisch. 

Kundennutzen / Vorteile

  • Automatisiert den Datenaustausch zwischen SaaS und lokalen Geschäftsanwendungen, Plattformen, APIs, Datenbanken und sonstigen IT-Systemen
  • Dank der hohen Performanz und geringen Verarbeitungszeiten ist ideal geeignet für IoT- und Mobile-bezogenen Integrationsprojekten
  • Neue Touchpoints werden bis 85 % schneller hinzugefügt als durch eigene Integrationsmaßnahmen
  • Bis zu 40 % schnellere Markteinführungszeit für neue Produkte und Dienstleistungen
  • Deutliche Kosteneinsparungen durch die Standardisierung der Integrationsprozesse
  • Einheitliche Umgebung für schnellere und kostengünstigere Änderungen in den Integrationsabläufen und Prozessen
  • IT-Teams verbringen wesentlich weniger Zeit mit der Datenerfassung und können sich so mehr auf die Verbesserung der internen und externen Geschäftsabläufe konzentrieren
  • Erschließung neuer Märkte und neuer Umsatzquellen für Systemintegratoren und Software-Hersteller

Eigenschaften / Merkmale

  • Eine moderne, Microservices-basierte Architektur
  • Intuitive, grafische Oberfläche mit Step-by-Step Konfiguration von Geschäftsprozessen
  • Große Auswahl von vorgefertigten Integrationskomponenten für die meistbenutzten Geschäftsanwendungen, Datenbanken und Protokolle
  • Umfassendes Logging- und Monitoring System für schnelle Entdeckung und Behebung von Fehlern
  • Elastische Skalierbarkeit und hohe Performanz mit geringen Verarbeitungszeiten (unter 10 Millisekunden)
  • Sowohl Batch als auch Real-Time Datenaustausch
  • Mandantenfähigkeit mit der hierarchisch strukturierten Mandantenverwaltung
  • Innovative Zusammenarbeitsmöglichkeiten für rollenbasierte Teams
  • Installation sowohl in der Cloud als auch lokal: Verfügbar beides auf Public und Private AWS, Azure, Google Cloud weltweit
  • Entwickelt auf der Basis von Open-Source Komponenten ohne Cloud-Anbieter-Lock-In
  • SDKs für mehrere unterschiedliche Programmiersprachen, welche eine schnelle Entwicklung von neuen Integrationskomponenten mit minimalen Aufwand ermöglichen
  • Docker-basierte Laufzeitumgebung mit einem hohen Grad an Isolation
  • Integration Management API für die Entwicklung neuer Funktionen von eigenen Produkten oder gleich komplett neuer Produkten und Dienstleistungen
  • Geeignet sowohl für die s.g. Citizen Integrators als auch Integrationsentwickler
  • Gehostet in Deutschland
  • Starke Verschlüsselung und vollständige Einhaltung der BDSG

Sie haben Interesse an elastic.io? Dann kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Zielgruppen:
  • Software-Entwickler
  • DevOps
  • Systemintegratoren
  • Integrationsarchitekten
  • Business Development Manager
  • Projekt Manager

Was ist die Firmenphilosophie des Unternehmens elastic.io GmbH?

Wir lieben und leben Kooperationen und Flexibilität. Das zeichnet sich dadurch aus, dass wir sehr eng mit unseren Partnern und Kunden zusammenarbeiten, ganz gleich ob es dabei um deren Wünsche nach neuen Funktionalitäten unseres Produktes oder um die bestmögliche Umsetzung ihrer Integrationsprojekte handelt. Der aktuelle Integration Flow Designer ist beispielsweise zum Teil als Folge der Implementierung eines Kunden-Feedbacks entstanden. Oder wenn ein Konnektor benötigt wird, den wir noch nicht haben, sprechen wir andere Partner und ggbf. auch bestehende Kunden an, die diesen Konnektor bereits entwickelt haben, ob sie den Source-Code mit dem Interessenten nicht teilen würden. So kann der Interessent viel schneller mit seinem Projekt vorankommen, und der Code-Geber profitiert von einem angereicherten Konnektor.

Was sind die Geschäftsfelder und Kernkompetenzen Ihres Unternehmens?

In dem deutschsprachigen Raum sind wir der Experte für die agile Integration der vereinzelten Anwendungen, um stattdessen Cloud-Ökosysteme zu schaffen. Von Anfang an haben wir auf die Cloud-Geschäftsanwendungen gesetzt und über die Jahre ein tiefgreifendes Verständnis für Cloud-basierte Strukturen und die Besonderheiten deren Anbindung aneinander und an die bestehenden IT-Systeme entwickelt. Dieses Wissen und die Erfahrung widerspiegeln sich nicht nur in unserem Produkt, sondern auch in unserem Dienstleistungsangebot. So bieten wir beispielsweise die Vorprojekt-Beratung an, um zusammen mit dem Kunden ein tragfähiges Proof-of-Concept zu erarbeiten.

Auch in den Bereichen Microservices und APIs weisen wir eine umfassende Erfahrung vor, denn unsere Plattform ist auf Microservices basiert und viele unserer Konnektoren arbeiten über APIs.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit anderen Firmen / Verbänden aus, von denen Ihre Kunden profitieren können?

Wir haben ein breites Partnernetzwerk bereits aufgebaut, zu dem kleine und große Unternehmen wie z.B. T-Systems gehören. Durch dieses Netzwerk können wir praktisch jede Anforderung unserer Kunden vollkommen abdecken. Außerdem sind wir Mitglied bei den Verbänden Bitkom und Cloud Ecosystem und beteiligen uns an der Initiative Cloud Services Made in Germany. Speziell zusammen mit Cloud Ecosystem und einigen Mitgliedern des Verbandes beteiligen wir uns mit unserem technischen Know-How an dem neuen staatlich geförderten Projekt zur Erschaffung eines Open-Source Integration Hubs mit Master Data Management, den wir als De-Facto Standard-Integrationstool etablieren möchten. Dadurch wird es den deutschen Mittelstand zum ersten Mal ermöglicht, Software-Anwendungen verlustfrei auszutauschen und Integrationsprojekte schneller und kostengünstiger zustande zu bringen.

Welche Erfahrungen haben Sie und Ihre Kunden mit dem Einsatz der Software “elastic.io - Hybride Integrationsplattform” als API-first Integrationsplattform-as-a-Service (iPaaS) gemacht?

Im Gegensatz zu den meisten vorhandenen Lösungen für Datenaustausch und Synchronisation, wie beispielsweise klassische ETL Tools oder ESB, ist die Implementierung von der elastic.io iPaaS um mehrere Faktoren schneller. Da sie aus der Cloud kommt, ist sie über den Browser sofort einsatzbereit ist. Unsere Kunden heben auch die Schnelligkeit der Fertigstellung von Integrationsprojekten hervor. Dank den über 90 vorgefertigten Konnektoren für die meistbenutzten Geschäftsanwendungen und den SDKs für die schnelle und einfache Erstellung eigener Konnektoren, werden die meisten Integrationsprojekte schon nach wenigen Tagen zustande gebracht. Auch die Flexibilität und Skalierbarkeit werden von unseren Kunden häufig ausgezeichnet: ganz gleich wie viele Daten durch die Plattform in dem bestimmten Moment laufen müssen - die Plattform passt sich elastisch an, um den Datenfluss nicht zu verstopfen.

Inwieweit kann der Einsatz der “elastic.io - Hybride Integrationsplattform” die Geschäftsprozesse Ihrer Kunden vereinfachen bzw. beschleunigen?

Die Plattform ermöglicht die Automatisierung der Datenausgabe bzw. Eingabe, ganz gleich ob die Daten vorher manuell in den Systemen gepflegt oder per Export/Import der Excel- oder CSV-Files zwischen den Systemen ausgetauscht und aktualisiert wurden. Die konkreten Einsatzszenarien sind vielfältig und häufig von der Größe des Unternehmens abhängig. Das klassische Beispiel wäre ein eCommerce-Geschäft. Wenn eine neue Bestellung eingeht, soll sie in mindestens vier unterschiedlichen Systemen abgebildet werden: Kundenmanagement (CRM), Warenwirtschaft (ERP), Buchhaltung und Marketing-Automatisierung. Dann, je nach Statusänderungen der Bestellung, müssen die Daten zwischen den CRM und ERP Systemen aktualisiert werden. Alleine diese Prozesse können für einen extrem hohen Aufwand sorgen, wenn die Kommunikation zwischen all den genannten Systemen nicht automatisch verläuft. Das tut sie aber meistens nicht, denn vergleichsweise verfügen nur wenige Systeme über out-of-the-box Schnittstellen zu anderen Systemen, diese muss man zunächst intern entwickeln. Und das ermöglicht die elastic.io iPaaS.

Wie kann die Lösung “elastic.io - Hybride Integrationsplattform” Ihre Kunden bei der Erschließung neuer Märkte unterstützen?

Nehmen wir als Beispiel die Systemintegratoren. Ihre Dienstleistungen werden für gewöhnlich von den Großunternehmen für die Implementierung und Integration komplexer Systeme in Anspruch genommen. Aufgrund des hohen Aufwands lohnt es sich für Systemintegratoren aus der wirtschaftlichen Perspektive nicht, ihre Dienstleistungen für die KMUs bereitzustellen. Unsere Plattform hingegen ermöglicht es dieser Kundengruppe, Integrations-Marktplätze aufzubauen, indem sie bestimmte Integrationsszenarien standardisierten und den KMUs als one-click Lösungen für wesentlich kleineres Geld anbieten. So hat es beispielsweise Apora mit ihrem Aplynk u.a. für Exact Online und Zoho gemacht, die Anwendungen, die Aporas Spezialgebiet sind.

Welche besonderen Vorteile ergeben sich speziell durch das Hosten Ihrer Lösung in Deutschland?

Der allerwichtigste Vorteil ist selbstverständlich die Einhaltung der deutschen Datenschutzverordnungen. Für die Unternehmen, die ihre Geschäftsanwendungen über elastic.io die Daten austauschen und synchronisieren lassen, bedeutet es, dass diese Daten zu keinem Zeitpunkt den EU-Rechtsraum verlassen können.

Wie funktioniert die Verschlüsselung und warum ist sie so wichtig?

Dieser Aspekt ist deshalb wichtig, weil sowohl die Daten, die in den Geschäftsanwendungen abgespeichert sind, als auch die Benutzer-Account-Zugangsdaten zwischen den über elastic.io angebundenen Systemen immer verschlüsselt übertragen werden.

Moderne Cloud-basierte Systeme, die heutzutage von Anfang an als mandantenfähige Systeme angeboten werden, stellen einen weiteren wichtigen Aspekt dar, der ebenfalls berücksichtigt werden muss. Mandantenfähigkeit bringt Effizienz und Skalierbarkeit für die Cloud-Nutzer mit, aber sie bedeutet auch, dass dieselbe Infrastruktur unter mehreren Nutzern geteilt wird. In Anbetracht dessen ist die Sicherstellung der Mandantenisolation von immenser Bedeutung. Bei elastic.io trägt die Verschlüsselung unter anderem genau zu dieser Aufgabe bei.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit Anwendern aus und welche Bedeutung hat sie für die Softwarequalität?

Enge Zusammenarbeit mit den Anwendern der elastic.io Plattform ist, wie ich es am Anfang bereits erwähnt habe, ein Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Bezogen auf die neuen Funktionalitäten und Updates unserer Plattform stehen wir stets in enger Kommunikation mit unseren Kunden und berücksichtigen ihr Feedback.

Können Sie uns schon einen Ausblick für zukünftige Funktionen und Erweiterungen geben?

Aktuell arbeiten wir weiter an unserem graphischen Integration Flow Designer. Das Ermöglichen der nonlinearen Integrationsflüssen ist an sich bereits revolutionär für die europäische Software-Landschaft, aber wir wollen noch weiter gehen. Als nächstes ist das Einführung der sogenannten “Conditions”, sprich Bedingungen, geplant. Dadurch wird es sich konfigurieren lassen, was passiert mit den Daten wenn eine oder mehrere Bedingungen erfüllt bzw. nicht erfüllt sind, oder deren Status überhaupt unklar ist. Auch die Zusammenführung der Daten nach ihrer Gabelung wird bald möglich sein.

Eine weitere neue Funktion, auf die wir uns alle bereits freuen, wird im Laufe des zuvor erwähnten staatlich geförderten Projektes Open-Source Integration Hub entstehen. Schon relativ bald wird unsere Integrationsplattform auch das Master Data Management unterstützen können.

1. Produktvideo elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Non-sequential Integration of Applications and Data

1. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Geschaftsprozesse mit dem visuellen Integrations-Designer schnell und einfach abbilden

2. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Neuer visueller Integrations-Designer: Eine Datenquelle, mehrere Datenempfänger

3. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Neuer visueller Integrations-Designer - Beliebig viele Anwendungen mit Daten gleichzeitig anspeisen

4. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Visuelle, no-code Konfiguration der Integration-Flows

5. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Eingebaute Operatoren und Funktionen für ausgefeilte Aggregation und Transformation von Daten

6. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Inhalt-basierte Übermittlung der Datennachrichten

7. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Bei Bedarf werden Daten Event-basiert, in anderen Worten in Echtzeit verarbeitet

8. Produktbild elastic.io - Hybride Integrationsplattform

Auch das Scheduling von der Datenverarbeitung, in anderen Worten, Batch Data Processing, ist vorhanden

Systemvoraussetzungen:
Online - basierend:
ASP / SaaS (webbasierte Lösung)
Betriebssysteme:
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme:
iOS
Android
Alte Betriebssysteme:
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Englisch
Dokumentation:
Demo-Version
Customizing-Option:
im Preis enthalten
Erstinstallation:
2015
Sitz des Herstellers:
Deutschland
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Referenzen:

Unsere Referenzen erhalten Sie auf Anfrage.

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Herr Renat Zubairov
+49 228 53 444 222
Links und Kontakt:
Demoversion
direkt zur Webseite
Informationsmaterial
direkt zur Webseite
Anwenderbericht
direkt zur Webseite
Software-Exposé
URL anfordern
Preis:
ab 593,81 EUR (499 EUR zzgl. 19% MwSt) monatlich

Suche in ähnlichen Rubriken:

Datenbank Software Entwicklungsumgebungen ERP Organisation Programmiertools, Entwicklertools Software Engineering Weitere Verwaltungssoftware
Rubriken Gesamtübersicht

Pressemeldungen zu dieser Software: