Software > Nachrichten > Mit Flintec erfolgt die Steuerung von Pollern per Telefon

Mit Flintec erfolgt die Steuerung von Pollern per Telefon


Flintec erweitert die Zutrittskontrolle um die Zufahrtskontrolle

Pressemitteilung vom 21.09.2021 zur Firma FLINTEC InformationsTechnologien GmbH

Mannheim, 21.09.2021: Flintec hat eine neue Lösung zur Steuerung von Pollern per Telefon entwickelt. Damit hat Flintec die mobile Zutrittskontrolle um die Zufahrtskontrolle erweitert. Die Steuerung von Pollern regelt die Zufahrt bzw. Durchfahrt im öffentlichen oder privaten Straßenverkehr. Mit Flintec ist die Steuerung sicher und mobil.

Poller im Straßenverkehr

Poller sind im öffentlichen und privaten Straßenverkehr zu finden. Sie sind Teil von sicherheitstechnischen PKW-Zutrittswegen und sperren Zufahrten, Durchfahrten und Parkplätze. Das Design der Poller ist dem Zweck und dem Stadtbild angepasst. Es gibt verschiedenen Arten von Pollern. Dabei hat sich Flintec auf automatisch absenkbare Poller spezialisiert. Mit der Flintec Lösung steuern berechtigte Personen das Absenken oder Hochfahren von Pollern per Telefon.

Erweiterung der Zutrittskontrolle um die Zufahrtskontrolle

Flintec erweitert die Zutrittskontrolle um die Zufahrtskontrolle. Das Prinzip der Steuerung von Pollern (Zufahrtskontrolle) ist vergleichbar mit der Funktionsweise eines Türöffners (Zutrittskontrolle) mit geänderten Randbedingungen. Während die Türen sich auf ein Gebäude oder Gelände beschränken, sind Poller oftmals über das Stadtgebiet verteilt und ausschließlich über das Telefonnetz zugänglich. „Technisch macht das für uns keinen Unterschied“ erklärt Geschäftsführer Dipl.-Inform. Lucien Feiereisen. Das gesamte System ist beliebig skalierbar. Die Aktivierung von Pollern setzt ein Team mit spezialisiertem Knowhow voraus. „Und wir beherrschen das Thema Telefonie und Zutrittskontrolle“ sagt Feiereisen.

Eine Telefonnummer für jeden Poller oder eine Gruppe von Pollern

Zunächst werden die berechtigten Personen durch eine zentralen Registrierungsstelle per Browser registriert. Dabei werden folgende Daten für die jeweiligen Zufahrtswege festgehalten: Anzahl Poller (Gruppe von 1 bis 5 Pollern an einer Stelle) und das Zeitfenster. Beispielsweise verfügt die Feuerwehr über breite jederzeit bereite Fahrzeuge und benötigt eine Gruppe von Pollern sowie einen 24/7 Zugang. Bei der Registrierung erhält die berechtigte Person per SMS eine gebührenfreie Telefonnummer aus dem deutschen Festnetz (keine Servicenummer). Die Telefonnummer ist einem Poller oder einer Gruppe von bis zu vier Pollern zugeordnet.

Mobile Steuerung von Pollern per Telefon

Durch das Wählen der entsprechenden Telefonnummer steuert die berechtigte Person die entsprechenden Poller per Telefon. Die Berechtigung wird anhand der ANI und DNIS automatisch überprüft. Anschließend wird die Berechtigung durch eine automatische Ansage entweder bestätigt oder abgelehnt. Im Falle einer Bestätigung werden die Poller aktiviert (abgesenkt) bzw. deaktiviert (hochgefahren). Bei einer Ablehnung erfolgt anstelle einer Aktivierung eine Fehleransage. Die Poller werden spätestens über Timeout deaktiviert. Zusätzlich sind sie jederzeit in Echtzeit durch die Registrierungsstelle „remote“ steuerbar. Die Steuerung per Telefon ist sicher und mobil.

Verwaltung und Dokumentation im Flintec T-Inspect

Die zentrale Registrierungsstelle verwaltet die Daten per Browser über einen mandantenfähigen abgesicherten Login im Flintec T-Inspect. Folgende Aktionen werden im T-Inspect durch die Registrierungsstelle durchgeführt: Stand aller Poller und Aktivitäten einsehen, Berechtigungen vergeben bzw. entziehen sowie Poller aktivieren bzw. deaktivieren. Dabei sind die Daten für die Registrierungsstelle jederzeit abrufbar. Am Ende des Monats werden personenbezogene sowie pollerbezogene Berichte automatisch erstellt und per Email an den Ansprechpartner in der Registrierungsstelle gesendet. „Die Dokumentation der Aktivitäten ist entscheidend“ erklärt Feiereisen. Flintec bietet die Steuerung von Pollern per Telefon als Cloud-basierte Managed Services an.

Die Flintec InformationsTechnologien GmbH ist Anbieter und Entwickler von IT-Lösungen „Made in Germany“. Flintec entwickelt kundenspezifische Informationstechnologien und Kommunikationslösungen zu den Themen Zeiterfassung per Telefon und mobil (kompatibel zu dormakaba und PCS), Kontrollmechanismen mit Echtzeitinformation (Anwesenheitskontrolle, Arbeitszeitregelung, Führerscheinkontrolle), mobiler Zutritt (per App für das Smartphone und Tablet) und Telefonie-Lösungen für den Kundendienst (SprachPortal, Contact Center etc.). Gegründet wurde das Unternehmen 1992, der Unternehmenssitz ist in Mannheim. Für weitere Informationen: www.flintec.de

Kontakt:
Flintec InformationsTechnologien GmbH
Fee Feiereisen, M.A.
Business Development Manager
Heppenheimer Str. 23
68309 Mannheim
Tel + 49(621) 33892 - 44
eMail presse@flintec.de

Quelle: FLINTEC InformationsTechnologien GmbH