Software > Nachrichten > SoftGuide: Mit zwei Klicks Zugang zum deutschen Softwaremarkt

SoftGuide: Mit zwei Klicks Zugang zum deutschen Softwaremarkt

Meistfrequentierter deutschsprachiger Softwareführer wird international

6,5 Millionen Besucher pro Jahr, 60 namhafte Medienpartner und über 8.100 Programmeinträge von kleinen und großen Software-Anbietern: Der Softwareführer SoftGuide, das meistbesuchte elektronische Verzeichnis kommerzieller B2B-Produkte im deutschsprachigen Raum, setzt Standards – und dies ab sofort auch auf dem wachsenden europäischen Markt. Mit der konsequenten Übersetzung der Anbieterschnittstelle ins Englische macht der Marktführer SoftGuide seine im Internet unter www.softguide.de abrufbare und auf CD erhältliche Datenbank für internationale Software-Häuser zugänglich. Das nun zweisprachige Frontend erleichtert der in den vergangenen Monaten stark gewachsenen Zahl von Software-Anbietern aus allen Teilen Europas die Nutzung dieses anerkannten Marketing- und Vertriebskanals. Unter den Anbietern ist bereits seit 2005 die internationale Firma Dillistone Systems mit Niederlassungen in London, Sydney, New York und Dallas sowie Frankfurt. „Seit wir unsere Produkte über SoftGuide anbieten, haben wir wertvolle Kontakte zu Nutzern im deutschsprachigen Raum geknüpft“, so Diana Mallwitz, Marketingbeauftragte des Unternehmens für den Vertrieb in Deutschland. Nach ihren Angaben konnte Dillistone dank SoftGuide seine Präsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich ausbauen.


Der Softwareführer SoftGuide hat sich seit seiner Gründung 1996 bei Nutzern sowie Herstellern und Dienstleistern gleichermaßen als unabhängiger Experte in seinem Bereich etabliert. In strukturierter Form werden Branchensoftware, Programme für betriebliche Anwendungsbereiche und Standardprodukte dargestellt. Jeder Softwaresuchende findet so mit wenigen Klicks das passende Produkt für seine Anforderungen und auch der „FILEFINDER“ von Dillistone, eine Nischensoftware für Personalberatung und Executive Search, trifft hier seine Zielgruppe. Die Medien greifen ebenfalls auf die umfassende Datenbasis von SoftGuide zurück und auch IT-Größen wie beispielsweise Oracle und IBM empfehlen ihren Partnern den Eintrag in dieses Verzeichnis.

Zu den 60 Medienpartnern, welche die SoftGuide-Inhalte in ihren Onlineportalen präsentieren, gehören einige der wichtigsten IT- und Fachverlage in Deutschland. Unter ihnen zum Beispiel IDG, Konradin sowie ZDNET mit ihren Publikationen wie der Computerwoche, Computer-Zeitung und silicon.de. Vor allem diese Kooperationen mit den Medien sind für Anbieter wie Dillistone ein Argument für den Produkteintrag bei SoftGuide. „Wir brauchen uns um nichts zu kümmern: Mit dem Eintrag im Verzeichnis sind wir umfassend präsent und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz“, so Diana Mallwitz. Dillistone ist einer von rund 60 internationalen Anbietern, die derzeit bereits das Angebot von SoftGuide nutzen und damit ihren Absatz im deutschsprachigen Raum steigern. Den Trend zur Internationalisierung von Seiten der Softwarenutzer kann die auf drei Kontinenten aktive Firma aus eigener Erfahrung bestätigen. „Die Globalisierung der Märkte ist längst Realität und auch die Deutschen orientieren sich zunehmend über die eigenen Landesgrenzen hinaus“, berichtet Mallwitz. Entsprechend unerheblich ist ihrer Meinung nach daher auch die potentielle Sprachbarriere zu bewerten. Englisch als übergreifende Geschäftssprache setze sich immer mehr durch und sei vor allem im Softwarebereich längst kein Problem mehr.

Für den internationalen Software-Hersteller und -Dienstleister ist zudem der Service von SoftGuide sehr wertvoll. Neben der schnellen und zuverlässigen Erreichbarkeit des Teams lobt Diana Mallwitz vor allem auch das Marketingwissen der Mitarbeiter in Bezug auf die internationalen Märkte. In enger Zusammenarbeit wurde so der Produkteintrag von Dillistone überarbeitet und unter anderem das Keyword-Management optimiert. Innerhalb von nur vier Monaten konnte Dillistone dank dieser Maßnahme eine Steigerung der Anfragen um 80% verzeichnen. Ebenfalls angepasst und auf die Bedürfnisse des deutschen Marktes zugeschnitten wurde das Anfrageformular für die Produktpräsentation. „Im Gegensatz zu den Kunden aus England oder Amerika sind die Deutschen sehr zurückhaltend, wenn es um die Bekanntgabe ihrer persönlichen Daten geht“, weiß Diana Mallwitz. „Um diesem Wunsch nach Anonymität zu entsprechen und die Hemmschwelle für eine Anfrage zu senken, hat SoftGuide die Zahl der Pflichtfelder unseres Basisformulars deutlich reduziert. Eine starke Steigerung der Leads war die Folge und über 95% von ihnen sind ernsthafte Anfragen“.

Die Weiterleitung qualifizierter Leads gehört zum umfangreichen Service von SoftGuide, den Dillistone mit einem Volleintrag gebucht hat. Eine von zwei preislich transparenten und attraktiven Möglichkeiten, den Softwareführer zu nutzen. In dem monatlichen Pauschalpreis ist neben den Basis-Leistungen wie dem Eintrag im Internet und auf CD-ROM, der Anbieterberatung und Auswertung der Besucherstatistiken auch eine vielschichtige Präsentation der Kontakt- und Produktinformationen enthalten. Das Modell „pay per lead“ beinhaltet dagegen ein kleineres Service-Paket und die Abrechnung erfolgt differenziert pro Anfrageweiterleitung. Diana Mallwitz von Dillistone bewertet den Produkteintrag im Softwareführer SoftGuide als lohnende Investition und effektives Instrument bei der Expansion im deutschsprachigen Raum.

SoftGuide GmbH & Co. KG
Holger Joachim
Am Gänsekamp 10
D-38446 Wolfsburg
Tel: +49 7841 60 10 07

Fax: +49 7841 60 10 07
holger.joachim@softguide.de
www.softguide.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations GmbH
Anne Zozo
Magirusstraße 33
D-89077 Ulm
Tel: +49 731 96287-18
Fax: +49 731 96287-97

az@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Der SoftGuide Softwareführer ist das meistfrequentierte elektronische Verzeichnis für B2B-Software im deutschsprachigen Raum. Das Angebot setzt Standards, auf die auch große Hersteller wie IBM oder Oracle sowie 60 namhafte Medienpartner vertrauen. Unter ihnen einige der wichtigsten IT- und Fachverlage wie IDG, Konradin, Vogel IT-Medien und ZDNET mit ihren Publikationen Computerwoche, CIO, Computer-Zeitung, IT-Business und Silicon.de. Der Guide bietet einen umfassenden Überblick über Branchensoftware, Programme für betriebliche Anwendungsbereiche und Standardprodukte. Aktuell sind über 8.100 Programmeinträge von mehr als 5.100 Anbietern und Herstellern jeder Größe im Softwarekatalog gelistet. Für Anbieter ist der Eintrag beim Markführer SoftGuide ein Muss. So greifen hunderttausende Benutzer jeden Monat auf diesen anerkannten Marketing- und Vertriebskanal zurück. Eigene Erhebungen belegen, dass die angeschlossenen Softwareanbieter und IT-Dienstleister über SoftGuide viele Millionen Euro Umsatz pro Jahr generieren. Denn rund 6,5 Millionen Besucher sparen jedes Jahr kostbare Zeit bei der Softwaresuche dank der umfassenden und strukturierten Informationsübersicht sowie den Service-Angeboten von SoftGuide.
1996 gegründet, war SoftGuide einer der ersten Dienstleister dieser Art, der sein Angebot nicht länger nur auf Datenträgern sondern auch über das Internet verfügbar machte. Aus dieser ursprünglichen Geschäftsidee konnte sich SoftGuide als die Informationsquelle für kommerzielle Software etablieren. Heute arbeitet das in Wolfsburg beheimatete Unternehmen an der Internationalisierung des Angebots. Durch konsequente Übersetzung ins Englische und länderübergreifende Ausrichtung wird der Softwareführer auch für den europäischen Markt zugänglich.

Quelle: SoftGuide