Software > Nachrichten > Software gesucht, gefunden und gekauft

Software gesucht, gefunden und gekauft

Hohe Leadqualität und Kaufquote beim Softwarekatalog SoftGuide

Wolfsburg, 19.04.2007. Heute bezweifelt keiner mehr, dass der Vertrieb von Produkten über das Internet funktioniert. Wie erfolgreich und zielsicher jedoch Kunden auf diesem Weg gewonnen werden können, darüber erfährt man oftmals nichts. Hätten Sie gedacht, dass jeder zehnte Online-Interessent auch tatsächlich kauft? Dass ein Kunde im Schnitt nur 1,3 Lösungen anfragt, um seine Kaufentscheidung für eine Software vorzubereiten? Gut zu wissen, wenn man selbst Softwareprodukte vermarkten möchte. SoftGuide, der meistfrequentierte Softwarekatalog und Dienstleistungsführer im deutschsprachigen Raum, veröffentlicht heute diese Zahlen auf Grundlage einer aktuellen Kundenbefragung.

Die Erfolgsgeschichten von Amazon und eBay sind bekannt, wenn man an Bücher, CD, DVD und Unterhaltungselektronik denkt. Doch wie vermarktet man kommerzielle Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen, wie findet man neue Kunden, wie erreicht man seine spezifische Zielgruppe? Das sind die Fragen, die sich viele Unternehmen täglich stellen.

Betrachtet man die Ergebnisse der Kundenbefragung von SoftGuide, ist die Antwort einfach: Die große Reichweite des Softwareführers sowie die hohe Qualität der Leads führen zu einer Abschlussquote von annähernd 10%. Diese Quote ergibt sich aus dem Mittelwert der Rückmeldungen von 125 Anbietern aus der Anbieterbefragung im März 2007, bezogen auf die Anzahl der vermittelten qualifizierten Kundenanfragen. Eine ähnlich hohe Quote wurde bereits in den jährlichen Anwenderbefragungen seit 2002 ermittelt.

Erstaunlich ist die niedrige Anzahl von Vergleichsangeboten, die Kaufinteressenten bei ihrer Investitionsentscheidung einholen: Sie fragen durchschnittlich nur bei 1,3 Anbietern an. Ermittelt wurde diese Zahl aus den über 120.000 vermittelten Kundenanfragen im Jahr 2006. Auch diese Quote ist seit mehreren Jahren konstant niedrig.

Damit ist das Internet ein ernstzunehmendes und vielfach unterschätztes Instrument zur Kundengewinnung für Softwareprodukte und Dienstleistungen. Diese Form der Kundengewinnung, die kostenfrei getestet werden kann, eignet sich besonders für Unternehmen mit kleinem Budget, jedoch vermarkten auch namhafte Unternehmen wie ORACLE und deren Partner, sowie IBM Business-Partner ihre Angebote über diese Plattform.

Über SoftGuide:
Bereits seit 1996 informiert SoftGuide über Softwarelösungen für Freiberufler, Klein- und Mittelbetriebe, Großunternehmen und Behörden. Im November 2001 wurde zusammen mit Oracle Deutschland zusätzlich ein eigenständiger Dienstleister-Guide erstellt. Die Marktinformationen werden laufend durch die Anbieter aktualisiert und sind im SoftGuide Softwareführer in übersichtlicher Weise angeordnet, um ein schnelles und einfaches Auffinden der gewünschten Programme und Anbieter zu gewährleisten. Derzeit befinden sich über 7.400 Programmeinträge von über 5.000 Anbietern, Herstellern und Dienstleistern in der SoftGuide-Datenbank (Stand: April 2007).
Im Jahr 2006 besuchten über 6,4 Millionen Besucher das Portal, um kommerzielle Softwarelösungen zu recherchieren. Auch durch Inhaltepartnerschaften mit führenden Verlagen wie IDG, CNET, Hoppenstedt und vielen weiteren ist die Reichweite des SoftGuide Softwareführer höher als bei anderen vergleichbaren Softwarekatalogen im deutschsprachigen Markt.

Quelle: SoftGuide