Software > Dienstleistungen > Heizkosten-, Nebenkostenabrechnung > HKA100

HKA100

PC-Programm zur Heiz-, Wasser- und Betriebskostenabrechnung

Version:  18.00

Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 
 

Abrechnung nach Heizkostenverordnung von Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten sowie Betriebskosten, modularer Aufbau und Erweiterungsmöglichkeiten, zusätzliche Dienstleistungsfunktionen erhältlich. Bestätigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen
gemäß § 35a EStG können ebenso erstellt werden, wie (optional) der verbrauchsorientierte Energieausweis oder eine Verbrauchsanalyse.

Einsatzgebiete für HKA100 (Beispielhafte Aufzählung)

Abrechnung der Heizkosten

Abrechnung nach Verbrauchserfassung mittels Wärmezähler oder Heizkostenverteiler.
Brennstoffbezug direkt oder über Vorrat. Bei einem Nutzerwechsel wird die Gradtagszahlen-Methode
berücksichtigt. Die Abrechnungen entsprechen der Heizkostenverordnung.

Abrechnung der Warmwasserkosten

Abrechnung bei verbundenen und unverbundenen Anlagen nach Verbrauchserfassung bzw. nach
Flächen und Personentagen.

Abrechnung der Kaltwasserkosten

Abrechnung nach Verbrauchserfassung, m², Personen oder anderen Verteilungsschlüsseln.

Abrechnung verbrauchsunabhängiger Betriebskosten

Abrechnung mit Umlage nach Einheiten, allg. Nutz-/Wohnflächen, Anzahl der Heizkostenverteiler,
Wärmezähler, Warmwasserzähler, Kaltwasserzähler, Personen sowie 4 frei erstellbaren
Verteilungsschlüsseln. Die Betriebskosten werden grundsätzlich nur als integrierter Bestandteil der
Heizkostenabrechnung ausgewiesen.

Abrechnung mit Vorverteilung nach Nutzergruppen (optional)

Getrennte Abrechnung von 2 (optional 9) Nutzergruppen im Heizungskreislauf. Kostenverteilung
gemäß HKVO nach Grundkosten bzw. Verbrauch möglich.
Abrechnung der gängigsten Objekte (z.B. Wohn-/Geschäftshaus), die sowohl HKV und WMZ
besitzen. Eine Mischung innerhalb der Nutzeinheit ist dabei möglich.

Dienstleistung (optional)

Erstellung und Pflege einer Dienstleistungspreisliste. Verwaltung der Verbrauchsgeräte je Gebäude.
Erzeugung von Service-Übersichten für Austauschaktionen bei Ablauf der Eichgültigkeit bzw.
Batteriewechsel.

Schätzung (optional)

Unzugängliche oder ausgefallene Zähler sowie unzugängliche Einheiten können mit Hilfe von
Schätzungen abgerechnet werden. Je nach Situation werden gemäß Heizkostenverordnung
zutreffende Berechnungsmethoden verwendet, um die Verbräuche zu errechnen.

Funktionen:
Angebotsmanagement
Berichte
Betriebskostenabrechnung
Dashboards
Energiemanagement
Kontenverwaltung
Kundenverwaltung
Mahnwesen
Prognose und Planung
Statistiken
Verbrauchsabrechnung
Zählermanagement
Zielgruppen:
  • Haus- und Wohnungsverwaltungen
  • Wärmedienstunternehmen
  • Heizungsanlagenbauer / -betreiber
  • Wärmelieferanten
  • Energieversorgungsunternehmen
Preis:
ab 987,70 EUR (830 EUR zzgl. 19% MwSt) - Basisversion
Kontakt:
Nachricht senden
Links:
Informationsmaterial
URL anfordern

Die Software wurde von SoftGuide u.a. für folgende Projekte in Betracht gezogen:

Anlagenbauer sucht Software zur Heizkostenabrechnung

Projekt Nr.: 20/2109
Ausschreibung bis: Beendet

Als Anlagenbauer im Bereich Energiewirtschaft haben wir einigen Mehrfamilienhäusern die ... mehr

Wohnungsbaugesellschaft sucht Heizkostenabrechnung

Projekt Nr.: 19/1969
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind eine städtische Wohnungsbaugesellschaft und suchen eine Software zur ... mehr

Sozialer Dienstleister (über 2.000 MA) sucht Software zur Betriebskostenabrechnung

Projekt Nr.: 18/1298
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind ein großer Dienstleister im Sozialwesen und suchen eine Software zur ... mehr

weitere Ausschreibungen