Software > IT-Sicherheit > ISMS (Information Security Management) > CONTECHNET-Suite

CONTECHNET-Suite

3 Herausforderungen 1 Lösung: ISMS, Notfallplanung & Datenschutz mit der CONTECHNET-Suite
Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

CONTECHNET - Einfach anders

Die einfach zu bedienenden Lösungen der CONTECHNET-Suite für ISMS, Notfallplanung und Datenschutz ermöglichen es, ein praktikables sowie ganzheitliches Sicherheitskonzept in der Organisation einzuführen und auch im Ernstfall handlungs- und auskunftsfähig zu sein. Als inhabergeführtes Unternehmen legt CONTECHNET viel Wert auf eine hohe Kundenzufriedenheit. Die Softwarelösungen zeichnen sich durch eine praxistaugliche Vorgehensweise, gepaart mit jahrelanger Projekterfahrung und kreativer Softwareentwicklung aus - das alles made in Germany!

Bei der Entwicklung der Softwarelösungen stehen die ständige Optimierung des Kundennutzens und die Berücksichtigung der individuellen Ziele im Fokus. Die verzahnten Module der CONTECHNET-Suite lassen sich sowohl einzeln als auch in Kombination verwenden. Die gemeinsame Datenbasis macht einmal angelegte Assets wie Prozesse, Personal und Infrastruktur für alle Bereiche nutzbar. Zahlreiche Automatismen erleichtern den Dokumentationsaufwand. Auf diese Weise entstehen erhebliche Synergieeffekte für die einzelnen Bereiche.

INDITOR® BSI: Softwarelösung zur Implementierung und dem Betrieb eines ISMS nach der IT-Grundschutz-Methode
INDITOR®ISO: Softwarelösung zur Implementierung und dem Betrieb eines ISMS nach DIN ISO/IEC 27001
INDART Professional®: Softwarelösung zum Aufbau und zur Pflege einer prozessorientierten Notfallplanung
INPRIVE®: Softwarelösung zur Dokumentation des Datenschutzes

Alle Softwarelösungen von CONTECHNET-Suite basieren auf einer strukturierten und vor allem praxistauglichen Vorgehensweise. Die Lösungen geben die Vorgehensweise selbst vor, sie sind intuitiv zu bedienen und führen den Anwender schnell zum Ergebnis. Diese Transparenz im Projektverlauf ermöglicht eine realistische Planung über die Dauer und die Kosten von der Einführung der Software bis hin zu ihrer späteren Nutzung im täglichen Betrieb. Die einzelnen Schritte der Softwarelösungen sind festen Zielen untergeordnet, die für eine wirkungsvolle Pflege einer Notfallplanung, eines ISMS oder des Datenschutzes erforderlich sind.

INDART Professional®

bereitet steuerungsrelevante Informationen auf und verknüpft Kernprozesse mit der dazugehörigen IT-Infrastruktur. Die Softwarelösung vereinfacht den Aufbau und die Pflege einer prozessorientierten IT-Notfallplanung. Eine strukturierte und zielführende Vorgehensweise leitet durch die Umsetzung und bietet automatisierte Unterstützungsmöglichkeiten. Ein integriertes Aufgabenmanagement ermöglicht ein umfassendes Projektcontrolling und einen nachvollziehbaren Stand der Umsetzung, automatische Wiedervorlagen sichern die Aktualität der Daten. Daten wie z. B. die IT-Infrastruktur oder das Personal werden mit Hilfe von Importern und Schnittstellen mit einem Mausklick in die Lösung geladen. Eine Auflistung des Personals mit den entsprechenden Verantwortlichkeiten hilft, Kopfmonopole zu vermeiden. Umfassende Analyse- und Reportfunktionen dienen als Nachweis für den Wirtschaftsprüfer oder im Falle einer Revision und können mit einem Knopfdruck aus der Software erstellt werden.

Ihre Vorteile

  • Strukturierter Aufnahmeprozess der IT-Notfallplanungen acht Schritten
  • Vielfältige Importmöglichkeiten und die Anbindung an vorhandene Systeme im Unternehmen
  • Alle wichtigen Informationen auf einen Blick - Aktualisierung der Dokumente und Serverinformationen mit nur einem Mausklick
  • Aufzeigen von Kopfmonopolen und Redundanzen in der Prozesskette durch die Darstellung von Verantwortlichkeiten des Personals im Unternehmen
  • Umfassendes Aufgabenmanagement und Webmodul zur strukturierten Pflege der Daten
  • Selbstständige Bewältigung von Notfällen und Krisen mithilfe der Software
  • Abbildung komplexer Abhängigkeiten zwischen Prozessen, IT-Infrastruktur, Anwendungssystemen und verantwortlichen Mitarbeitern
  • Prüfungssicher: Wirtschaftsprüfer, BaFin, Branchenstandards, TISAX, VAIT, BAIT, ISMS-Standards
  • Bewertung von Kernprozessen hinsichtlich der Wiederherstellungszeiten
  • Erstellung eines individuellen IT-Notfall- und IT-Betriebshandbuchs
  • Steigerung der Belastbarkeit durch unvorhergesehene Ereignisse
  • Hohe Kostenersparnis

INDITOR® ISO 

unterstützt bei der Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) gemäß der ISO/IEC 27001. Vielfältige Funktionen leiten durch die Implementierung und vereinfachen somit die Einführung. Die Normtexte sind um nachvollziehbare und einfach formulierte Umsetzungsempfehlungen ergänzt. Diese ermöglichen eine zeiteffiziente Dokumentation der geforderten Maßnahmen. Ein zentral gesteuertes Risikomanagement dient als weitere Hilfestellung: Assets, die demselben Risiko zugeordnet sind, lassen sich in Gruppen zusammenfassen. Eine Risikoanalyse findet damit pro Gruppe statt. Aufgaben zur Risikobehandlung können erstellt und den Assets zugeordnet werden. Das Aufgabenmanagement gibt einen Überblick über die angelegten Aufgaben und zeigt den Fortschritt der Bearbeitung an.

Die gemeinsame Datenbasis für Informationssicherheit, IT-Notfallplanung und Datenschutz ermöglicht die einfache Nutzung von einmal angelegten Unternehmensdaten wie Prozessen, Personal und Infrastruktur.

Weitere lizenzfähige Kataloge: ISO 27019, ISO 9001, VdS-ISA, VAIT, BAIT, IT-Sicherheitskatalog, VdS 10000.

Ihre Vorteile

  • Integration der DIN EN ISO/IEC 27001/27002 Kataloge in der Software
  • Weitere Kataloge wie B3S Krankenhaus, IT-Sicherheitskatalog, VDA-ISA, VAIT, BAIT, DIN EN ISO 9001, ISO 27019, VdS 10000 verfügbar
  • Führungsunterstützungssystem durch eine aktuelle Darstellung von Entscheidungsgrundlagen
  • Umsetzungsempfehlungen der NormTexte als Hilfestellung integriert
  • Klassifizierung der Schutzobjekte inkl. Vererbung des Schutzbedarfes
  • Zentrales Dokumentenmanagement inkl. Dokumentenlenkung
  • Erleichterte Risikoanalyse durch Gruppierung der Unternehmenswerte
  • Integriertes Maßnahmen- und Aufgabenmanagement
  • Umfangreiches Auditmanagement von Auditoren für Auditoren

INDITOR® BSI 

bildet die Standards 200-1, 200-2 und 200-3 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ab. Eine strukturierte Vorgehensweise bietet die bestmögliche Unterstützung für die Einführung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Die Festlegung der Vorgehensweise (Basis-, Kern- und Standard-Absicherung) kann pro Geltungsbereich individuell bestimmt werden. Durch die Verknüpfung der Prozesse mit den IT-Systemen findet die Schutzbedarfsvererbung bis hinunter zur Anwendung statt. Das Dokumentenvorlagensystem im softwarebasierten ISMS bietet die Möglichkeit eigene Vorlagen zu erstellen sowie auf bereits mitgelieferte Vorlagen wie z. B. eine Informationssicherheitsleitlinie zuzugreifen. Ein umfangreiches Berichtswesen stellt unter anderem eine umfassende Übersicht zu dem Umsetzungsstand der Informationssicherheit des Unternehmens dar.

Ihre Vorteile

  • Abbildung der Anforderungen nach BSI Standards 200-1, 200-2 und 200-3
  • Aktualisierung der Daten mit nur einem Mausklick
  • Schutzbedarfsvererbung vom Prozess über die Anwendungen/Informationen auf die in Abhängigkeit stehende IT-Infrastruktur
  • Plausibilitätsprüfungen bei der Modellierung
  • Zentrales und integriertes Risikomanagement zur einfachen Risikoanalyse, -bewertung und -behandlung
  • Dokumentation von technischen, infrastrukturellen, organisatorischen und personellen Maßnahmen
  • Integrierte Dokumentenvorlagen als Hilfestellung
  • Grafische Darstellung des Umsetzungsstandes der Informationssicherheit
  • Umfassendes Aufgabenmanagement zur dezentralen Bearbeitung von Aufgaben
  • Planung und Durchführung von Revisionen und Audits

INPRIVE®

bietet eine strukturierte Vorgehensweise zur Umsetzung der EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung). Die Verarbeitungen werden mit allen notwendigen Informationen angelegt, Risiken ermittelt und durch technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) behandelt. Branchenspezifische Verarbeitungsverzeichnisse dienen als Hilfestellung und müssen nur mit spezifischen Informationen gefüllt werden. Die Entwicklung von INPRIVE® wurde von Anwälten, Datenschutzbeauftragten und Consultants unterstützt und liefert Ihnen somit einen sicheren Weg, um das Ziel „Einhaltung der EUDSGVO“ zu erreichen.

Ein zentral gesteuertes Risikomanagement leitet durch den Prozess der Analyse, Bewertung und Behandlung. Die Risikoermittlung findet analog zu der ISMS-Software INDITOR® ISO statt. Es können Risikoszenarien angelegt und mit Bedrohungen und Schwachstellen genauer beschrieben werden. Des Weiteren bietet INPRIVE® eine strukturierte Methode, um die von der EU-DSGVO geforderte Folgenabschätzung umzusetzen. Die festgestellten Risiken bei den Verarbeitungen können durch die TOM reduziert werden. Diese technischen und organisatorischen Maßnahmen werden durch Aufgaben, Dokumente und andere Maßnahmen abgearbeitet. Der Berichteexplorer liefert Nachweise auf Knopfdruck wie z. B. das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten .

Ihre Vorteile

  • Erstellung und Dokumentation der Verarbeitungstätigkeiten von personenbezogenen Daten
  • Branchenspezifische Verarbeitungsverzeichnisse sind in der Software integriert
  • Excel-/CSV-Import von bestehenden Verarbeitungen
  • Erzeugung von gesetzlich geforderten Berichten zum Nachweis
  • Mandanten- und Mehrplatzfähigkeit
  • Zentrales und integriertes Risikomanagement zur einfachen Risikoanalyse, -bewertung und -behandlung
  • Leichte und strukturierte Beantwortung von Auskunftsersuchen
  • Gemeinsame Datennutzung für IT-Notfallplanung und ISMS
Zielgruppen:

Zu unseren Zielgruppen gehören:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Industrieunternehmen
  • Kliniken
  • uvm.
SaaS, webbasiert, Cloud:
nein
On-Premises (lokale Installation):
ja
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Alte kompatible Betriebssysteme:
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe, Demo-Version, Technische Dokumentation
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
im Preis enthalten
Installationssupport:
im Preis enthalten
Wartung:
im Preis enthalten
Customizing-Option:
gegen Entgelt möglich
Sitz des Herstellers:
Deutschland
  • EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. KG
  • MT Aerospace
  • Creditreform Hamburg von der Decken KG
  • Die Katholische Zusatzversorgungskasse
  • Staudigl-Druck GmbH
  • Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
  • Klinikum Altmühlfranken
  • ACO Rechenzentrum
  • Wagner Tiefkühlprodukte GmbH
  • KALORIMETA AG & Co. KG
  • Sutor Bank
  • u.v.m.

 

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Frau Silke Neundorf
+49 5101 992240
Links und Kontakt:
Videotermin
anfragen
Demoversion
direkt zur Webseite
Informationsmaterial
direkt zur Webseite
Anwenderbericht
direkt zur Webseite
Software-Exposé
URL anfordern

Suche in ähnlichen Rubriken:

Datenschutz ISMS (Information Security Management) Weitere Security-Software
Zeige alle 332 Software Rubriken