Software > Produktion, Einkauf und Lager > Mobile Datenerfassung, Barcodes > IAS Mobile Datenerfassung zu Sage 100

IAS Mobile Datenerfassung zu Sage 100

MDE - Lagerbewegungen in Sage 100 mit mobilen Endgeräten in Echtzeit erfassen!

Version:  1.4.19

Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

IAS Mobile Datenerfassung zu Sage 100

Die mobile Datenerfassung von IAS Software bucht alle relevanten Lager- und Logistikprozesse mit mobilen Geräten. Somit können Sie sehr einfach und schnell Wareneingänge, die Umlagerung und Kommissionierung, die Inventur und den Versand von Waren an den Kunden erfassen. Mit Barcode-Scannern arbeiten Sie direkt aus Ihrem Lager bzw. Ihrer Produktion heraus. Artikel- und Lagerbewegungen werden über Barcodes direkt erfasst und sind sofort in Sage 100 abrufbereit.

Die IAS Mobile Datenerfassung ist die mobile Echtzeitlösung zur Integration Ihres Lagers und Ihrer Produktion. Die Belegerfassung wird an Ort und Stelle durchgeführt und Bestandsinformationen sind direkt am Lagerplatz abrufbar.

  • Hohe Zeitersparnis bei allen Lagerbuchungen und drastische Senkung der Fehlerquote
  • Durchgehend korrekte Bestände im System
  • Schnelle und einfache Barcode-Etikettierung der Artikel und Lagerplätze
  • Keine aufwendigen Schulungsmaßnahmen durch intuitiveBedienung
  • Kurze Amortisationsdauer der MDE-Lösung

EINKAUF

Mit dem Modul Einkauf können Sie sich offene Bestellungen anzeigen lassen und die entsprechenden Wareneingänge schnell und unkompliziert durchführen. Alle Buchungen erfolgen in Echtzeit!

Funktionsumfang:

  • Buchung von Wareneingängen mit und ohne Bestellungen
  • Konfigurierbare Filter zur Festlegung, welche Bestellungen zur Bearbeitung zur Verfügung stehen
  • Separate Deaktivierung von Überlieferungen, auch wenn diese in der Warenwirtschaft erlaubt sind
  • Hinterlegung eines Standard-Wareneingangslagers, auf das unabhängig vom in Sage 100 hinterlegten WE-Lager alle per MDE durchgeführten Wareneingänge durchgeführt werden
  • Direkter Druck des Belegs nach erfolgreicher Buchung
  • Optionaler Druck von Artikeletiketten für jede Wareneingangsposition

QS PRÜFUNG

Als Ergänzung zum Wareneingang der MDE bietet das Modul QS-Prüfung mehrstufige Arbeitsschritte zur Vereinnahmung prüfpflichtiger Artikel. Mit Hilfe von auf Artikelebene hinterlegten Kennzeichen lassen sich Prüfinstruktionen, Mehrfachprüfungen, Prüfgruppen etc. konfigurieren, welche seitens der mobilen Datenerfassung in einem separaten Prüfprozess verarbeitet werden. Der Warenfluss der Qualitätsprüfung kann frei konfiguriert werden, sodass prüfpflichtige oder bereits positiv bzw. negativ geprüfte Bestände strikt voneinander sowie vom regulären Einlagerungsprozess getrennt werden. Zusätzlich wird jede Prüfung datenbankseitig protokolliert, wodurch die Qualität der eingehenden Ware ausgewertet werden kann.

KUMULIERTER WARENEINGANG

Funktionsumfang:

  • Durchführung von kumulierten Wareneingängen, bei denen auf Grundlage von gescannten Artikeln eine intelligente Verteilung auf offene Bestellungen erfolgt.
  • Mit Hilfe eines Automatismus werden die erfassten Positionen den offenen Bestellvorgängen zugebucht. Die nach Lieferdatum ältesten Bestellungen oder frei wählbare Bestellungen werden hierbei bedient.

LAGER

Mit dem Modul Lager werden alle Zugänge, Umbuchungen und Entnahmen direkt vor Ort durchgeführt. Ebenso können Sie sich Artikelinformationen oder Lagerplatzauskünfte anzeigen lassen.

Funktionsumfang:

  • Manuelle Zugänge und Entnahmen von Artikeln
  • Umbuchung kompletter Lagerplatzbestände
  • Lagerplatzauskunft und Artikelauskunft
  • Artikelauskunft bietet umfangreichen Überblick über Lagerplatzbestände, Varianten, Seriennummern etc., die Reihenfolge sowie der Inhalt der angezeigten Informationen lässt sich individuell konfigurieren
  • Schnellbuchungsfunktion zur Durchführung von Lagerbewegungen mit mehreren Artikeln
  • Individualisierung der Schnellbuchung durch Festlegung der Standard-Bewegungsart, Aktivierung einer inkrementellen Erfassung und Anzeige spezieller Artikelfelder
  • Bestandsverteilung möglich, d.h. das Umbuchen aller Artikel eines Lagerplatzes auf mehrere Ziellagerplätze kann direkt durchgeführt werden (bspw. vom WE-Lager auf unterschiedliche Hochregalplätze)
  • Durchführung von Projektbuchungen, sodass entnommene Artikel als Aufwand auf das entsprechende Projekt gebucht werden

VERKAUF

Mit dem Modul Verkauf können Sie bestehende Aufträge mit den mobilen Endgeräten kommissionieren.
Die entsprechenden Dokumente können direkt gedruckt werden. Das Modul beinhaltet ebenfalls das schnelle und unkomplizierte
Generieren von Direkt- bzw. Sofortrechnungen, z.B. für einen Lagerverkauf.

Funktionsumfang:

  • Erstellen eines Sofortauftrags oder einer Direktrechnung, um einen Abverkauf der Ware vom Lager / Verkaufsraum durchzuführen
  • Lieferscheinerstellung und direkte Auftragskommissionierung auf Basis vorhandener Aufträge
  • Freigabemöglichkeit der Aufträge zur Lieferscheinerstellung
  • Konfigurierbare Restriktionen zur Steuerung der Auftragsbearbeitung (Kommissionierung nur vom Hauptlager, Überlieferungen, automatische Buchung bei vollständiger Lieferung, Hinzufügen von Positionen u.v.m.)
  • Anzeige von Belegmemos oder benutzerdefinierten Kommissionierhinweisen beim Öffnen von Aufträgen
  • Konfigurierbare Möglichkeit zur Sortierung der Auftragspositionen: nach Lagerplätzen (wegeoptimiert), nach Artikelnummer sowie analog zum Auftrag
  • Automatischer Druck des Lieferscheins und/oder Rechnung nach erfolgreich abgeschlossener Buchung zur Beilage der Belege ins Paket
  • Anzeige von individuellen Zusatzinformationen in der Auftragsbearbeitung
  • Visualisierung der Lieferbarkeit von Positionen
  • Anpassbare Buchungsparameter, bspw. Verwendung von Textbausteinen oder die Anzeige des Kommissionierers als Belegbearbeiter
  • Verwendung einer zweistufigen Kommissionierung, in der die zu liefernden Positionen vor der Erstellung des Lieferscheins auf ein Warenausgangslager gebucht werden

VERSANDEINHEITEN (NVE)

Das Modul Versandeinheiten (NVE) bietet Ihnen eine neue Ebene im Verkaufsprozess von Sage 100, indem Sie kommissionierte Ware zu Versandeinheiten zusammenfassen und Frachtführer gezielt ansprechen können.
Aufbauend auf dem NVE-Industriestandard lassen sich gelieferte Positionen auf beliebig viele Versandeinheiten verteilen. In Verbindung mit dem Etikettiermodul erhalten Sie eine höchstmögliche Transparenz über Ihre Sendung. Gleichzeitig können Sie innerhalb von Sage 100 sämtliche Versandeinheiten einsehen, rückverfolgen oder mittels unterschiedlicher Schnittstellen direkt an den Versanddienstleister rückmelden, womit Sie alle grundlegenden Anforderungen an den Versandprozess abdecken können.
Voraussetzung: Module Verkauf, Etiketten

SCHWEBENDE BUCHUNGEN

Manuelle Umbuchungen können per MDE schwebend angelegt werden.
Über einen Dialog werden alle aktuell schwebenden Buchungen aufgelistet und auf Wunsch hierüber aufgelöst.
Voraussetzung: Modul Lager

PICKING

Das Modul Picking bietet Ihnen die auftragsübergreifende Erstellung von Picklisten mittels einer Aufgabencenteranwendung. Sie können schnell & einfach mehrere, lieferbare Aufträge zu einer Pickliste zusammenfassen.
Damit ausreichend Bestand zur Verfügung steht, werden die Waren im Zuge der Picklistenerstellung reserviert. Die erstellten Picklisten können mit dem Status Offen, Abgeschlossen, Im Picking und Geparkt in Sage 100 nachvollzogen und im Status Offen und Geparkt bearbeitet werden. Innerhalb des Bearbeitungsmodus ist es möglich, ganze Belege und alle dazugehörigen Positionen aus einer Pickliste zu entfernen.
Diese Picklisten werden im Lager mit den Scannern wegeoptimiert abgearbeitet. Nach Abschluss der Kommissionierung werden alle Lieferscheine der Pickliste gedruckt und die Ware kann auf die unterschiedlichen Lieferscheine verteilt werden. Optimal ist dieser Prozess für viele Aufträge mit wenigen Artikeln.
Voraussetzungen: Modul Verkauf, Aufgabencenter Professional

AUTOMATISCHE PICKLISTENERSTELLUNG

Das Modul Automatische Picklistenerstellung bietet Ihnen die Möglichkeit, eigene Picklisten für das MDE-Modul Picking durch ein definierbares Regelwerk automatisiert zu erstellen.
Das Regelwerk kann Standardfelder aus dem Artikelstamm, den Verkaufsbelegen und deren Positionen sowie benutzerdefinierte Felder in diesen Bereichen zur Filterung der zu erstellenden Picklisten nutzen. Auftragsprioritäten, Maximalmenge von Aufträgen und Positionen sind ebenfalls mögliche Kriterien.
Voraussetzungen: Modul Verkauf, Modul Picking, Aufgabencenter Professional

SAGE-PICKLISTEN

Bei einer hohen Anzahl an Bestellungen mit wenigen Positionen ist es sinnvoll, mehrere Aufträge in Sage-Picklisten zusammenzufassen. Hierdurch können Sie alle Positionen der zusammengefassten Aufträge in einem Durchgang kommissionieren.
Zur auftragsübergreifenden Kommissionierung liefert die MDE mit dem Modul Kommissionierung eine intuitiv bedienbare Lösung zur Abarbeitung der innerhalb von Sage 100 erstellten Picklisten.
Diese Listen können durch den Kommissionierer in wegeoptimierter Form abgearbeitet werden, sodass redundante Laufwege vermieden werden.
Das Picken der Positionen erfolgt unkompliziert durch Bestätigungsscan der innerhalb der Pickliste vorbelegten Lager- und Artikelinformationen, sodass die Picklisten effizient, fehlerfrei und schnell abgearbeitet werden.
Die anschließende Erstellung der Lieferscheine auf Grundlage der abgeschlossenen Picklisten kann ebenfalls direkt per MDE erfolgen.
Voraussetzungen: Modul Verkauf, Sage Kommissionierung

HANDELSSTÜCKLISTEN

Bei der Verwendung von Sets und Handelsstücklisten ist es häufig erforderlich, die einzelnen Komponenten der Stückliste separat zu kommissionieren.

Mit Hilfe der Handelsstücklisten der IAS Mobilen Datenerfassung werden entsprechende Auftragspositionen detailliert aufgelöst, sodass auch komplexe und verschachtelte Handelsstücklisten mit mehreren Ebenen auf einfache Art und Weise abgearbeitet werden.
Die Kommissionierung erfolgt anschließend für jede Position der aufgelösten Stückliste, damit die zu liefernden Mengen variabel von einem oder mehreren Lagerplätzen entnommen werden können. Somit wird eine reibungslose Verwendung von Handelsstücklisten auch innerhalb der Kommissionierung gewährleistet.
Voraussetzung: Modul Verkauf

NACHKOMMISSIONIERUNG

Mit der Nachkommissionierung können bereits vorhandene Lieferscheine per Scanner bearbeitet werden. Dieses Modul kommt zum Einsatz, wenn die Lieferscheine bereits im Büro oder über eine Schnittstelle automatisch erstellt werden und der Mitarbeiter im Lager die bereits abgebuchten Artikel von den entsprechenden Lagerplätzen entnehmen soll. Das Modul kann ebenfalls zur Nachprüfung der bereits kommissionierten Ware genutzt werden.

Sie haben die Möglichkeit, die Lieferscheine nach Belieben zu filtern. Nach Aufruf des zu bearbeitenden Lieferscheines auf dem Scanner werden die Artikel und die entsprechenden Lagerplätze, von denen die Artikel zu entnehmen sind, angezeigt. Diese werden per Taste oder per Scan verifiziert. Letztlich wird der erfolgreiche Abschluss der Nachkommissionierung angezeigt.
Voraussetzung: Modul Verkauf

INVENTUR

Ihre Lagermitarbeiter können mit Hilfe des Moduls Inventur alle Zähllisten über die mobilen Geräte direkt vor Ort abarbeiten. Durch das Scannen eines Lagerplatzes befindet sich der Mitarbeiter direkt in der entsprechenden Maske und kann seine Zählergebnisse eintragen.

Chargen und Seriennummern werden selbstverständlich berücksichtigt. Die Ergebnisse stehen sofort im Sage-System zur Verfügung.

Funktionsumfang:

  • Bearbeitung aller in Sage 100 verfügbaren Zähllisten (z. B. Stichtags- und Sonderinventurverfahren)
  • Zähllistenbearbeitung mit beliebig vielen Mitarbeitern
  • Artikel, Chargen und Seriennummern, die laut Buchbestand nicht auf dem gezählten Lagerplatz liegen, können manuell oder per Scan zur Zählliste hinzugefügt werden
  • Inventur kann pausiert und zu beliebigem Zeitpunkt weiter bearbeitet werden
  • Einfaches Handling der Chargen und Seriennummern
  • Die gezählten Bestände sind direkt nach Eingabe in der Office Line sowie den Inventurauswertungen verfügbar
  • Konfigurierbare Anzeige der Buchbestände
  • Durchführung einer Blinderfassung, mit deren Hilfe eine performante Erfassung von Beständen ohne Anzeige der Zähllisten erfolgt

ETIKETTEN

Mit dem Modul Etiketten können Sie Etiketten für Ihre Artikel und Lagerplätze drucken. Per Scan oder manueller Eingabe wird der zu druckende Artikel oder Lagerplatz ausgewählt. Die Anzahl der Etiketten wird angegeben und die fertigen Etiketten inkl. Barcodes werden gedruckt. Mit diesen Etiketten können Sie z.B. Ihre Artikel beim Wareneingang bekleben, so dass Sie alle Lagerbewegungen über das Scannen der Barcodes durchführen können.

Funktionsumfang:

  • Druck von Artikel- und Lageretiketten
  • Beliebiges Etikettendesign
  • Alle gewünschten Informationen können auf dem Etikett in Klartext und / oder als Barcode angedruckt werden

ETIKETTEN-PRINTSERVERDIENST

Lizenzierung des IAS-Etiketten-Printservers zur Nutzung als Windows-Dienst. Dies ermöglicht eine serverseitige Ausführung sämtlicher Druckfunktionalitäten ohne aktive Benutzeranmeldung am System sowie ohne jegliche Interaktion. Die eingehenden Druckaufträge werden direkt vom Dienst verarbeitet und an den Etikettendrucker weitergeleitet. Sämtliche Aktivitäten werden transparent und nachvollziehbar innerhalb der Ereignisanzeige des Betriebssystems protokolliert.
Diese Lösung ist vor allem dann empfehlenswert, wenn die Druckaufträge zentral über einen Server abgearbeitet werden sollen, da hier kein Benutzer am Server angemeldet sein muss.
Falls bspw. ein Rechner im Lager steht, an dem der Etikettendrucker direkt angeschlossen ist, kann selbstverständlich auch ohne diesen Dienst gearbeitet werden.
Voraussetzung: Modul Etiketten

INTERNE FERTIGUNGSAUFTRÄGE

Auch ohne Verwendung des Produktionsmoduls der Sage Office Line / Sage 100 bietet die MDE eine einfache Möglichkeit zur Erstellung von internen Fertigungsaufträgen sowie deren Durchführung.
Die Disposition erfolgt direkt mit Auftragsbezug, d.h. aus bestehenden Aufträgen des Verkaufsbereichs können Bestellvorschläge für Rohteile sowie interne Fertigungsaufträge zur Abbildung der einzelnen Produktionsstufen erstellt werden.
Ist der Bedarf an Rohmaterialien gedeckt, werden die internen Fertigungsaufträge schnell und unkompliziert per mobiler Datenerfassung durchgeführt und die Materialflüsse entsprechend abgebildet.

Funktionsumfang:

  • Auftragsbezogene Disposition für Artikel mit gepflegten Produktionsstücklisten
  • Automatische Bedarfsermittlung und Anlage von Bestellvorschlägen sowie internen Fertigungsaufträgen
  • Einfache Visualisierung von Produktionsstücklisten und Materialengpässen in den einzelnen Produktionsstufen
  • Durchführung von internen Fertigungsaufträgen und Abbildung des Materialflusses vom Rohteil bis hin zum Fertigteil

MOBILE PRODUKTION (Scanner und/oder Tablets)

Produzierenden Unternehmen wird mit Hilfe des Moduls mobile Produktion eine intuitiv zu bedienende Möglichkeit geboten, Rückmeldungen für Fertigungsaufträge von Sage 100 durchzuführen.

Die unterschiedlichen Rückmeldetypen des Sage Produktionsmoduls, beginnend bei
Arbeitsplatz-, über Material-, bis hin zu Fertigmeldungen, können so effizient und in Echtzeit gebucht werden.

Funktionsumfang (bei Nutzung der Scanner = MDE Clientlizenzen):

  • Durchführung aller im Produktionsmodul von Sage 100 gängigen Produktionsrückmeldungen
  • Intelligente Integration des Sage Produktions-Print-Add-Ins, um auf Grundlage gedruckter Fertigungsaufträge effizient per Scan Rückmeldungen auch für Fertigungsschritte zu erstellen
  • Keine Sage-BDE Lizenz notwendig
  • Komplett konfigurierbare Produktionskommissionierung zur internen Beschaffung der Produktionsrohstoffe
  • Umfassende Bestands- und Machbarkeitsprüfungen mit direkter Integration der Produktionskommissionierung in den Rückmeldeprozessen

Funktionsumfang (bei Nutzung der Tablets = BDE Clientlizenzen)

  • Personalisierbare Auftragslisten und Dashboards
  • Echtzeit-Fortschrittsanzeige
  • Kommen- / Gehen-Stempel durch Anbindung an Zeiterfassung möglich
  • Priorisierung von Fertigungsaufträgen
  • Paralleles Arbeiten am gleichen Arbeitsgang (Ein Arbeitsgang darf von mehreren Mitarbeitern gestartet werden.)
  • Gleichzeitiges Bearbeiten von mehreren Arbeitsgängen pro Mitarbeiter (Ein Mitarbeiter darf mehrere Arbeitsgänge zur gleichen Zeit bearbeiten.)
  • Hohe Performance dank modernster Technologie
  • Anzeige der Fertigungsauftragstexte und Fertigungsartikeltexte
  • NFC-fähig (Mitarbeiteranmeldung mittels NFC Tags)
  • Keine Sage-BDE Lizenz notwendig
  • Anzeige von QS-Informationen und Arbeitsanweisungen zu Aufträgen und Arbeitsgängen

Voraussetzungen: Sage 100 Modul Produktion

VORARBEITERMODUL

Das Vorarbeitermodul steht Ihnen in der IAS Betriebsdatenerfassung (BDE) zur Verfügung. Mit diesem Modul können Sie Strukturen innerhalb Ihrer Produktion abbilden und Fertigungsaufträge oder Arbeitsgänge gezielt zuweisen. Sie können beispielsweise unterschiedliche Produktionsbereiche wie Metallverarbeitung, Elektronik, Qualitätskontrolle etc. abbilden oder Mitarbeitergruppen wie Fräser, Dreher, Schweißer usw. erstellen und die Arbeitsgänge entsprechend zuweisen.
Der Vorarbeiter kann die Zuweisungen entweder über das Tablet oder an seinem PC (Aufgabencenter) durchführen. Er hat immer den Überblick, welche Arbeitsgänge aktuell in Bearbeitung sind.

Funktionsumfang:

  • Abbildung betriebsinterner Mitarbeiterstrukturen und Produktionsbereiche
  • Abbildung von Berechtigungen durch Einteilung in Mitarbeiter und Vorarbeiter (z.B: Möglichkeit, dass nur Vorarbeiter Aufträge beenden dürfen
  • Individuelle Arbeitspläne (gezielte Zuweisung von Aufträgen oder Arbeitsgängen an Mitarbeiterstrukturen)
  • Arbeitsvorbereitung: Auftragszuweisung über Tablet oder über PC (Aufgabencenter) möglich. Übersichtliche Darstellung der Aufträge und schnelle Zuweisung per Mehrfachauswahl
  • Übersicht der laufenden Arbeitsgänge pro Auftrag und pro Mitarbeiter auf dem Tablet und auf dem PC mit Echtzeitstatus und prozentualem Fortschritt

Voraussetzung: Modul Mobile Produktion

KOMMISSIONIERUNG ZUR PRODUKTION

Innerhalb der Produktionskommissionierung erfolgt die Bereitstellung von Rohmaterial zur Durchführung von Fertigungsaufträgen. Hier können die eingelasteten Fertigungsaufträge frei vom Produktionsmitarbeiter ausgewählt werden, um deren Materialbedarf anschließend in wegeoptimierter Form zu kommissionieren. Die ausgewählten Materialien werden direkt bei der Entnahme als Materialrückmeldung des entsprechenden Fertigungsauftrags gebucht.

Voraussetzungen: MDE-Modul Mobile Produktion; Sage 100 Modul Produktion

FREMDFERTIGUNG

Die Weiterverarbeitung von Produktionserzeugnissen durch Fremdfertiger kann mit Hilfe des Moduls Fremdfertigung direkt per mobiler Datenerfassung abgebildet werden. Grundlage hierfür sind Bestellbelege, die mit Hilfe der Sage-eigenen Fremdfertigungsdisposition generiert werden. Die Zwischenerzeugnisse werden anschließend im Lager kommissioniert und in Form eines Beistellbelegs auf das entsprechende Kreditorenlager umgebucht. Sobald die durch den Fremdfertiger veredelte Ware eintrifft, erfolgt eine entsprechende Wareneingangserfassung per MDE, welche automatisiert die notwendigen Fremdfertigungsrückmeldungen erstellt und den Fremdfertigungsprozess somit abschließt.
Voraussetzungen: MDE-Module: Einkauf, Mobile Produktion
Sage 100 Module: Produktion, Fremdfertigung

STAMMDATENERFASSUNG

Die Stammdatenerfassung bietet eine komfortable und zeitsparende Möglichkeit zur Ergänzung von Artikelstammdaten. Mit Hilfe flexibler Konfigurationsmöglichkeiten und frei definierbarer Filter lassen sich die zu bearbeitenden Datensätze so eingrenzen, dass eine optimale Abarbeitung gewährleistet ist.

Funktionsumfang:

  • Direktes Erfassen per Scan der EAN- und Herstellerartikelnummern aller Artikel eines bestimmten Lagerplatzes
  • Aktualisierte Stammdaten sind direkt innerhalb von Sage 100 verfügbar

RÜCKLIEFERSCHEINE

Angelegte Rücklieferungen Kundenbestellungen können mit Hilfe individueller Filterkriterien ausgewählt werden, um eine anschließende Wiedereinlagerung der zurückgelieferten Positionen durchzuführen.
Hier können separate Buchungsworkflows konfiguriert werden, um Aus- und Rückeinlagerungen bestimmter Produktgruppen auf Prüflager o.ä. durchzuführen.

LADUNGSTRÄGER

Durch den Einsatz des Moduls Ladungsträger wird der Einsatz von Ladungsträgern wie Paletten oder Gitterboxen ermöglicht und realitätsnah abgebildet. Ladungsträger können sich in Bewegung befinden oder mitsamt Ihres Bestands Lagerplätzen zugeführt werden; in beiden Zuständen können die Ladungsträger mit den Standardprozessen der MDE bebucht oder einer Inventur unterzogen werden.
So können Bestandsbewegungen in Echtzeit abgebildet und detailliert ausgewertet werden.

Funktionsumfang:

  • Einchecken von Ladungsträgern auf Lagerplätzen, d.h. Umbuchung des Gesamtbestands des Ladungsträgers auf das Ziellager. Der Ladungsträger liegt somit auf dem Lagerplatz
  • Auschecken von Ladungsträgern, d.h. Rückbuchung des Lagerplatzbestands auf den Ladungsträger. Dieser befindet sich somit in Bewegung
  • Standardfunktionalitäten (Inventur, Lagerprozesse) direkt und jederzeit auch mit Ladungsträgern möglich

GETRENNTE LAGER

Sie haben mehrere Lagerorte (Berlin, München, Frankfurt) und möchten Ihren Mitarbeitern nur die Lagerbuchungen auf den Scannern ermöglichen, die für den aktuell angemeldeten Standort relevant sind?
Mit dem Modul Getrennte Lager ist die Zuordnung der Mitarbeiter zu bestimmten Lagerorten möglich. Durch die Anmeldung am Scanner ist dem System bekannt, welche Lagerbuchungen und Lagerinformationen dem angemeldeten Benutzer zur Verfügung stehen.

Funktionsumfang:

  • Benutzerspezifische Anzeige des LAgerortes, in dem der Mitarbeiter sich befindet
  • Es werden lediglich Informationen (Lagerplatzauskunft, Artikelauskunft, Wareneingang und -ausgang) aus dem Lagerort angezeigt, dem der angemeldete Benutzer zugeordnet ist

NACHFÜLLMANAGEMENT

Das Modul Nachfüllmanagement der IAS Mobilen Datenerfassung zu Sage 100 bietet ergänzende Lagerprozesse zur Bestandskonsolidierung sowie zum Nachfüllen von Lagerplatzbeständen. So können bspw. Artikel mit stark fragmentierten Beständen per Aufgabencenter- Liste identifiziert und eine Konsolidierung angestoßen werden. Zeitgleich bietet das Modul die Möglichkeit, Artikel auf Lagerplatzebene nachzufüllen inkl. Integration in den Pickingprozess, sodass Fehlbestände direkt während des Kommissionierens korrigiert werden und eine Unterbrechung des Pickings somit nicht notwendig ist. Zudem können dynamische Umbuchungslisten erstellt werden, in denen die umzulagernden Bestände sowie die möglichen Ziellagerplätze per Datenbankanfrage ermittelt werden. Somit können für unterschiedliche Geschäftsprozesse Umlagerungsaufträge angelegt werden, bspw. zum Nachfüllen bestimmter Lagerbereiche anhand des Mindestbestands oder zum Leerräumen der Wareneingangszone.
Voraussetzungen: Modul Lager, Sage Aufgabencenter Professional

GS1 – UNTERSTÜTZUNG

Die Verarbeitung der GS1-Barcodes ist durchgängig in allen Bereichen implementiert und bietet im Einkaufs- sowie Verkaufsmodul separate Erfassungsmasken, die speziell auf die Vorteile von GS1 zugeschnitten sind.
Zusatzoptionen, wie die Berechnung eines Mindesthaltbarkeitsdatums auf Grundlage des kodierten Herstellungsdatums, runden das Paket zusätzlich ab.

CHARGEN- UND SERIENNUMMERN
Sie können Chargen- und Seriennummern in allen Bereichen der MDE nutzen.

VARIANTEN
Auch Varianten werden auf den mobilen Endgeräten berücksichtigt.

ZUSÄTZLICHER MANDANT
Die mobile Datenerfassung können Sie mit weiteren Mandanten nutzen.

ZUSÄTZLICHE DATENBANK
Die mobile Datenerfassung können Sie mit weiteren Anwendungsdatenbanken nutzen.

TOOLBOX

Die MDE Toolbox ist die zentrale Sammlung von Werkzeugen rund um die mobile Datenerfassung innerhalb von Sage 100. Die Toolbox erweitert die Funktionalität viele Module durch Anwendungen, die innerhalb von Sage 100 genutzt werden können.

Funktionsumfang:

  • Druck von Stammdaten- und Bestandsetiketten aus der Office Line / Sage 100, auch zur Etikettierung mit GS1-Barcodes (Erweiterung zum Modul Etiketten)
  • Übersicht über den mittels MDE vergebenen Chargenstatus (Erweiterung zum Modul Chargen und Seriennummern)
  • Druck von Artikeletiketten aller Positionen einer Auftragsbestätigung oder eines Lieferscheins aus der Sage Office Line / Sage 100 (Erweiterung zum Modul Etiketten)
  • Anzeige laufender Produktionsarbeitsgänge (Erweiterung zum Modul Mobile Produktion)
  • Einfache Terminierung von Bestellpositionen
  • Übersicht aller aktiven Scanner
  • Möglichkeit zur gezielten Benachrichtigung von an den Scannern angemeldeten Benutzern
  • Übersicht aller genutzten Ladungsträger inkl. Bestandsübersicht (Erweiterung zum Modul Ladungsträger)

Voraussetzung: Sage Aufgabencenter Professional, entsprechende MDE-Module

E-MAIL-BENACHRICHTIGUNG

Das Modul E-Mail-Benachrichtigung ermöglicht das automatische Versenden von E-Mails bei bestimmten Aktionen wie Wareneingängen, Lieferscheinerstellung o.ä. an unterschiedliche Empfänger. Die in HTML und einfachem Text hinterlegten Mailtexte werden dynamisch um beliebige Informationen der durchgeführten Aktion ergänzt, sodass bspw. nach Abschluss einer Belegbuchung die Empfängeradresse oder die neu erstellte Belegnummer mit ausgegeben werden.

EDI ÜBERTRAGUNG

In Zusammenarbeit mit der Global EDI GmbH können beliebige Versandeinheiten (Pakete, Paletten, o.ä.) im EDI-Standard übertragen werden. Im DESADV-Standard werden alle relevanten Informationen über Sendung, Packstücke, Inhalte und die Frachtführer übermittelt. Durch eine Anbindung an die Frachtführer werden auch die Trackinginformationen der Packstücke mit Versandabschluss übermittelt und komplettieren somit die benötigten Informationen der EDI-Partner.
Die Etikettierung der Packstücke erfolgt auf Basis der Vorgaben der EDI-Partner.
Durch Nutzung dieses Moduls komplettieren Sie Ihre Versandlogistik und sind in der Lage, vollkommen papierlos zu arbeiten.

Funktionsumfang:

  • Erstellung einzelner NVE und Übergabe an Global EDI zur Übertragung
  • Erstellung komplexer NVE-Strukturen (z. B. Mischpaletten) und Übergabe an Global EDI zur Übertragung
  • Etikettierung einzelner Packstücke nach individuellen Empfängervorgaben
  • Etikettierung von komplexen Packstücken nach individuellen Empfängervorgaben
  • Übertragung von Frachtführerinformationen per EDI
  • Überblick über erstellte NVE innerhalb der Sage-Software mittels der Global-EDI-Oberfläche

Voraussetzung:
Module: Versandeinheiten (NVE), Etiketten, Etiketten-Printserver-Dienst und Global EDI Tradeline von der Global EDI GmbH in der Vollversion oder der speziellen MDE-Version.
Aufgabencenter

SECURPHARM

securPharm e. V. ist eine Initiative zum Schutz des deutschen Arzneimittelvertriebs vor dem Eindringen gefälschter Arzneimittel. Gesetzliche Grundlage für die Arbeit von securPharm sind die EU-Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU und die delegierte Verordnung (EU) Nr. 2016/161, nach der ab 9. Februar 2019 jedes verschreibungspflichtige Arzneimittel vor Abgabe an den Patienten einer Echtheitsprüfung unterzogen werden muss. Das Modul securPharm der IAS Mobilen Datenerfassung zu Sage 100 unterstützt durch einen einfachen Scan des Barcodes die erforderliche Echtheitsprüfung von Arzneimitteln, indem die Kommunikation mit der von securPharm entwickelten Schnittstelle stattfindet. Hierbei gehen wir streng nach den von securPharm vorgegebenen Richtlinien und Codierregeln vor, sodass die Sicherheit und Funktionalität der Schnittstelle gewährleistet ist.

Highlights:

  • Einfache Integration des securPharm-Systems in Ihr Sage-Warenwirtschaftssystem
  • Statusänderung, Ausbuchen und Verifizieren eifach per Scan
  • Überprüfung der Arzneimittelpackungen in Echtzeit mit sofortiger Rückmeldung
  • Sichere End-To-End-Verifikation von securPharm wird unterstützt
  • Module und Aktionen können explizit für bestimmte Scanner oder Benutzer freigeschaltet werden
  • Alle Prüfungen und Aktionen, die über die Scanner ausgeführt werden, werden datenbankseitig protokolliert und können jederzeit auch in Sage 100 ausgelesen werden

Funktionsumfang:

  • Verifizierung der Arzneimittelpackung per Barcodescan
  • Ausbuchen der Arzneimittelpackung unter Angabe eines Grundes zum Statuswechsel: Dispense, Export, Stolen, Destroy, Free sample oder Sample
  • Statusrückwechsel, um den Status einer Arzneimittelpackung wieder auf Active zu setzen

Voraussetzung:
Module: MDE Modul Lager, MDE Modul GS1, MDE Modul Chargen und Seriennummern,
Internetzugang am Application Server, 2D-Scanner

WAAGENMANAGER

Das Modul Waagenmanager der IAS Mobilen Datenerfassung zu Sage 100 bietet die Möglichkeit, Mengenerfassungen über eine oder mehrere Waagen zu steuern. Zusätzlich kann für jeden Artikel eine eigene Umrechnungsformel hinterlegt werden, somit kann beispielsweise mit Hilfe der Stammdaten die Stückzahl des Artikels ermittelt werden.

Funktionsumfang:

  • Mengenerfassung in der Inventur
  • Mengenerfassung im Lagermodul
  • Beliebige Anzahl an Waagen

KANBAN

Kanban (dt.: Karte, Etikett, Aufkleber) beschreibt ein Steuerungsverfahren, mit dem verbrauchtes Material nach dem Verbrauchssteuerungsprinzip (Pull-Prinzip) wieder neu befüllt werden.

Mit dem Modul Kanban der IAS Mobilen Datenerfassung zu Sage 100 wird Ihnen die Möglichkeit geboten, durch Scan der Karten einen Bedarf zu schaffen und diesen durch Umlagerungen zu decken.

Funktionsumfang:

  • Designen und Drucken von Kanban-Karten
  • Anlegen von Kanban-Karten über Sage 100
  • Bedarfsdeckung durch Umlagerungen

Voraussetzungen: MDE-Module Etiketten und Etiketten-Printserver, Sage Aufgabencenter Professional

Zielgruppen:

Die Lösung IAS Mobile Datenerfassung zu Sage 100 ist für Unternehmen interessant, die ihre Lagerprozesse effizienter abbilden möchten und Sage 100 im Einsatz haben oder diese zukünftig nutzen möchten.

Die Lösung ist mehrere hundert Mal im Einsatz und innerhalb eines Tages bei Ihnen vor Ort implementiert. Das Tagesgeschäft wird dadurch nicht gestört.

Kunden fragten:
Eignet sich Ihre Software für mobile Datenerfassungsgeräte bei einem Softwareanbieter (Einzelhandel, Gastronomie)?
Ja, die Lösung bildet die Prozesse in Lager und Produktion ab. Die Lösung ist auch bei Softwareanbietern im Einsatz. Es handelt sich jedoch nicht um eine Gastrolösung.
Wie ist die Sicherung der Daten organisiert bzw. inwieweit wird die Datensicherung unterstützt?
SQL Server Datensicherung. Traffic zwischen mobilen Geräten und Server erfolgt über Webservice und wird von einem Applikationsserver verarbeitet.
Ist Ihre Lösung auf MS Windows CE, mobil, Android lauffähig?
Ja auf Windows CE, auf Android existiert aktuell bereits das Inventurmodul
Ist die Software mandantenfähig?
Ja, beliebig viele Mandanten können genutzt werden.
Wird die Inventur unterstützt?
Ja
weitere Antworten auf Kundenanfragen
SaaS, webbasiert, Cloud:
nein
On-Premises (lokale Installation):
ja
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Alte kompatible Betriebssysteme:
Win Phone / Mobile
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen:
Sage Office Line oder Sage 100
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
mehrsprachig
Dokumentation:
Benutzerhandbuch
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
im Preis enthalten
Installationssupport:
gegen Entgelt
Customizing-Option:
auf Anfrage
Sitz des Herstellers:
Deutschland

Auf unserer Webseite finden Sie einige ausgewählte Referenzberichte unserer Kunden.

Gerne liefern wir Ihnen weitere Referenzen auf Anfrage oder stellen den Kotakt zu einem Referenzkunden in Ihrer Region her.

 

 

Links und Kontakt:
Informationsmaterial
URL anfordern
Anwenderbericht
URL anfordern
Software-Exposé
URL anfordern
Preis:
ab 2.378,81 EUR (1.999 EUR zzgl. 19% MwSt) einmalig (MDE-Paket Basic, zzgl. monatl. Nutzungsgebühr)

Suche in ähnlichen Rubriken:

Betriebsdatenerfassung (BDE), MDE, MES Facility Management, Gebäudemanagement RFID
Zeige alle 330 Software Rubriken

Die Software wurde von SoftGuide u.a. für folgende Projekte in Betracht gezogen:

Metallbauunternehmen sucht eine Lagerplatzverwaltung

Projekt Nr.: 19/1571
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind ein weltweit agierendes Metallbauunternehmen und suchen für einen Standort in ... mehr

Softwareanbieter sucht Software für mobile Datenerfassungsgeräte

Projekt Nr.: 16/657
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind selbst Softwareanbieter und suchen aktuell eine Lösung für mobile ... mehr

Lagerverwaltungssoftware für ein Logistikunternehmen gesucht

Projekt Nr.: 15/279
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind im Speditions- und Logistikbereich tätig und suchen für unser Unternehmen eine ... mehr

weitere Ausschreibungen