Software > Personalwesen > Lohn und Gehalt, Lohnabrechnung > IN-LINE Lohnbuchhaltung

IN-LINE Lohnbuchhaltung

Modulare Lohnbuchhaltung mit umfassender Funktionalität und hohem Bedienungskomfort
Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

Die IN-LINE Lohnbuchhaltung WinLohn ist auch für kleinere Unternehmen erschwinglich und bietet umfassende Funktionalität mit hohem Bedienungskomfort.

Die Software ist von der ITSG (Informationstechnische Servicestelle der gesetzlichen Krankenkassen) zertifiziert.

Bereits in der Basisversion bietet die Lohnbuchhaltung WinLohn neben allen Grundfunktionen eine Schnittstelle zu ELSTER, eine dakota-Anbindung an das Netz der Sozialversicherungen und vielfältige Auswertungsmöglichkeiten.

Die Lohnbuchhaltung ist bis zu 999 Mandanten und 9.999 Arbeitnehmer ausbaubar und durch beispielsweise folgende Zusatzmodule individuell auf spezifische Anforderungen konfigurierbar:

  • Elektronischer Zahlungsverkehr
    Das Modul „elektronischer Zahlungsverkehr“ dient zur Aufbereitung der Überweisungen an Ihre Mitarbeiter, an das Finanzamt sowie an die Krankenkassen in maschinenlesbarer Form.
  • GDPdU-Export
    Mit der GDPdU-Schnittstelle („Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“) ist es möglich, steuer- und prüfungsrelevante Daten aus dem Programm IN-LINE WinLohn zu exportieren und in einem Format bereitzustellen, das durch die Finanzverwaltung verarbeitet werden kann (XML-Format).
  • KUG-Kurzarbeitergeld
    Mit dem WinLohn-Modul Kurzarbeitergeld (KUG) können das während des KUG-Zeitraums an den Mitarbeiter auszuzahlende Kurzarbeitergeld sowie das Fiktiventgelt automatisch vom Programm berechnet werden.
  • Mandantenfähigkeit
    Mit der Mandantenfähigkeit haben Sie die Möglichkeit, die Lohnbuchhaltung für mehrere Firmen durchzuführen. Die Mandanten sind im Regelfall gänzlich unabhängig voneinander.
  • Pfändungen
    Mit dem WinLohn-Modul Pfändungen können die vom Arbeitgeber abzuführenden Lohnpfändungen je Mitarbeiter verwaltet, abgerechnet und überwiesen werden. Dabei kann sowohl ein fester Betrag gepfändet werden als auch der gemäß der offiziellen Pfändungstabelle maximal pfändbare Betrag. Die Pfändungsfreigrenzen werden automatisch berücksichtigt. Ist die Pfändung in den Stammdaten einmal erfasst, wird in jedem Monat die Lohnart für Pfändungen automatisch vom Programm bei dem Mitarbeiter eingetragen – bis der zu pfändende Gesamtbetrag abgetragen worden ist.
  • Kostenstellen-Verteilung
  • Schnellerfassung und automatische Datenübernahme
  • Tarifverwaltung
  • Anschluss an Zeiterfassungssysteme
Preise:
ab 470,05 EUR (395 EUR zzgl. 19% MwSt) - 9 Arbeitnehmer
ab 708,05 EUR (595 EUR zzgl. 19% MwSt) - 19 Arbeitnehmer
ab 827,05 EUR (695 EUR zzgl. 19% MwSt) - 29 Arbeitnehmer
ab 1.065,05 EUR (895 EUR zzgl. 19% MwSt) - 49 Arbeitnehmer
ab 1.184,05 EUR (995 EUR zzgl. 19% MwSt) - 99 Arbeitnehmer
ab 1.898,05 EUR (1.595 EUR zzgl. 19% MwSt) - 999 Arbeitnehmer
ab 2.374,05 EUR (1.995 EUR zzgl. 19% MwSt) - 9999 Arbeitnehmer
Kontakt:
Nachricht senden
Links:
Videotermin
anfragen
Informationsmaterial
URL anfordern

Suche in ähnlichen Rubriken:

Lohn und Gehalt, Lohnabrechnung
Zeige alle 332 Software Rubriken

Die Software wurde von SoftGuide u.a. für folgende Projekte in Betracht gezogen:

Zeltverleih sucht Lohn- und Gehaltsabrechnung

Projekt Nr.: 20/2121
Ausschreibung bis: Beendet

Wir betreiben einen Zeltverleih mit Ausschank und vermieten temporäre Lagerhallen auf ... mehr

Gartenbaubetrieb sucht Lohn- und Gehaltsabrechnung

Projekt Nr.: 17/1007
Ausschreibung bis: Beendet

Für unseren Gartenbaubetrieb suchen wir eine Softwarelösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung ... mehr

weitere Ausschreibungen