Software > Projektsoftware > Multiprojektmanagement > myPARM - Software für Projekt- und Portfoliomanagement!
Multiprojektmanagement und PPM-Software

myPARM - Software für Projekt- und Portfoliomanagement!

Multiprojektmanagement und PPM-Software
 
 
 
 
 
 
 
 
Demoversion

myPARM - Flexibles Multiprojekt- und Portfoliomanagement

  • Geeignet für agiles, hybrides und klassisches Projektmanagement sowie für PMOs.
  • Software individuell an Ihre Bedürfnisse und Infrastruktur anpassbar
  • Webbasiert, intuitiv und prozessbasiert

myPARM ist geeignet zur Verwaltung mehrerer Projekte und Portfolios sowie zur Umsetzung von Strategien. Dank eines einheitlichen Managementsystems und intelligenten Dashboards, schafft myPARM Transparenz für das gesamte Unternehmen. So wird die Kommunikation, der Informations- und Aufgabenfluss zwischen der Unternehmensleitung und den Mitarbeitenden gefördert.
Weltweit arbeiten mehr als 25.000 Anwender mit der Softwarelösung, um einen Überblick über Strategie, Projekte, Ressourcen und Finanzen zu gewährleisten. myPARM umfasst alle Bereiche des Multi-Projektmanagements vom Beginn des Projektes über die Budgetierung, die Leistungserfassung und Durchführung des Projektes bis hin zum Controlling und der Fakturierung.

Besonderer Augenmerk liegt auf der finanziellen Performance des Projektmanagements. Die finanzielle Absicherung der Projekte wird in den Mittelpunkt gestellt. Die myPARM Lösung ist rollenbasiert, so dass jeder einzelne Anwender genau die Informationen bekommt, die er für die Projektarbeit benötigt. Daher ist die Software sowohl für kleine und mittelständische, als auch für Großunternehmen geeignet.

Funktionalitäten:

  • Multiprojekt- / Projektmanagement: Projektplanung, -durchführung mit Kontrolle von Kosten, Zeit, Risiko und Qualität. Für agiles, hybrides und klassisches Projektmanagement sowie für PMOs.

  • Portfoliomanagement: Planung von Projekten und Programmen mit Unterstützung von Analyse-, Simulations- und Priorisierungsfunktionen. Steuern und überwachen des Portfolios mit Blick auf den aktuellen Status.

  • Ressourcenmanagement: Optimierung, Planung und Überprüfung der Auslastung von Mitarbeitenden, organisatorischen Einheiten, Skills oder indivduellen internen / externen Ressourcen.

  • Zeit- und Spesenerfassung: Ist-Kosten jeglicher Art können erfasst und für Projektkostenvergleiche sowie zur Dokumentation des Leistungsfortschrittes genutzt werden.

  • Aufgabenverwaltung: Mit der Aufgabenverwaltung kann der Informations- und Aufgabenfluss zwischen Management, leitenden Angestellten und den Mitarbeitenden optimiert werden.

  • Projektcontrolling: Jederzeit und überall aktuelle Kennzahlen überwachen.

  • Reporting: Auswertungen schnell und intuitiv in Reports und Dashboards erstellen. Kennzahlen und Format individuell an Ihre Bedürfnisse anpassbar.

  • Rechnungsstellung: Erstellen von Rechnungen für Projekte sowie Erfassung der Zahlungseingänge.

  • Individuell anpassbar: myPARM wird individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst. Dabei werden Ihre bereits etablierten Lösungen integriert.

Unterstützende Funktionen:

  • Standardschnittstellen: Z. B. zu Microsoft Produkten, SAP, Oracle, Sage, Abacus, etc..

  • Risiko- und Chancen-Management

  • Qualitätsmanagement

  • Dokumentenmanagement

  • Customizing: Unternehmensweite Anpassungen.

  • Personalisierung: Individuelle Anpassungen.

  • Reportdesigner

  • Multimandantenfähig

  • Mehrsprachig

  • Mehrwährungsfähig

Abkürzungen:
SAP: Unternehmen SAP SE bzw. Systems, Applications and Products in Data Processing
Schnittstellen:
Abacus
Atlassian Jira
confluence
iExtension
IN:ERP
JD Edwards
LDAP
Microsoft 365
Microsoft Active Directory
Microsoft Azure
Microsoft Business Central
Microsoft Dynamics
Microsoft Dynamics NAV
Microsoft NAVISION
Microsoft Office365
Microsoft SharePoint
Microsoft SQL Server
MS Project
Oracle
Oracle Primavera
PARM-Middleware
Power BI
Qlik View
Sage
SAP
SAP Business One
SAP BW
SAP HANA
SAP R3
Tableau
UNIT4
Unit4 (Coda)
Xpert.Line
Zielgruppen:

Die myPARM Lösungen sind sowohl für kleine und mittelständische, als auch für Großunternehmen diverser Branchen geeignet.

So z.B.:

Industrie

  • Automotive
  • Elektro
  • IT
  • Energie
  • Pharma
  • Lebensmittel
  • Bau
  • Fertigungsindustrie und Zulieferer
  • ...

Dienstleistungen

  • Banken
  • Engineering
  • Gesundheitswesen
  • Beratung
  • ...

Organisationen

  • Behörden, Ämter
  • Non-Profit
  • ...
Referenzen:
Anbieter Kontaktdaten:
Herr Martin Sommer
+41 71 243 10 00
Informationsmaterial
direkt zur Webseite
Anfordern Online-Vorführung
direkt zur Webseite
Anwenderbericht
direkt zur Webseite
Software-Exposé
URL anfordern
Funktionen:
1:n-Berichte
32bit Unterstützung
64bit Unterstützung
Abfragen
Abrechnungsfunktionen
Abrechnungsprozesse
Abschlagsrechnungen
Abweichungsanalysen
Abwesenheitsmanagement
Ad-hoc-Berichte
Ad-hoc-Report
Adress- und Kontaktlisten
Adressbücher
Adressverwaltung
Änderungsdokumentation
Änderungsmanagement
Änderungsprotokolle
Änderungsverfolgung
AES-Verschlüsselung
Aggregierungsfunktionen
Alerts
Ampelsystem
Analyse
Analyse und Auswertung
Analyseergebnisse
Analysefunktionen
Anforderungsmanagement
Angebots- und Auftragserstellung
Angebotspreise
Anlagenproduktivität
Anlagenproduktivität (OEE/TEEP)
Anpassung UI
Ansprechpartner
Antragsverwaltung
Anzeige aktueller Schichtdaten
Anzeige aktueller Soll/Ist-Mengen
Anzeige der Stillstände
API-Schnittstellen
Applikationsintegration
Applikationsserver
Arbeitsauftragsplanung
Arbeitsauftragsverwaltung
Arbeitszeiten, Fehlzeiten
Arbeitszeiterfassung
Arbeitszeitkalkulation
Arbeitszeitkorrekturen
Arbeitszeitmodelle
Arbeitszeitüberwachung
Arbeitszeitverwaltung
Archiv-Zugriffsrechte
Archivierung
Attributsuche
Aufgabenmanagement
Auftrags- und Projektzeiten
Auftrags-Status-Verfolgung
Auftragsbearbeitung
auftragsbezogene Personalzeiterfassung (PZE)
Auftragsstatus
Auftragsverfolgung
Aufwandsschätzung
Ausgabeformate
Auswertung
Auswertung im Zeitverlauf
Authentifizierung
Automatisches Sperren
Automatisierter Import
Backup
Backup Planung
Bauablaufplanung
Baumansichten
Baumstrukturen
Bautagebuch
Bearbeitungshistorie
Bearbeitungsstatus
Belegerfassung
Belegerfassungsmaske
Belegübersichten
Belegverarbeitung
Benutzer- und Rechteverwaltung
Benutzer- und Zeitstempel
Benutzerdefinierte Datenbankfelder
Benutzerdesktops
Benutzermanagement
Benutzeroberfläche
Benutzersichten
Berechtigungsmanagement
Berechtigungsprofile
Bereichsuche
Berichte
Berichte und Auswertungen
Berichtsgenerator
Berichtsgenerierung
Berichtsmanagement
betriebliche Kennzahlen
betriebliche Verbesserungsvorschläge
Betriebskalender
Buchung Arbeitszeiten
Budgetierung
Budgetplanung
Business Charts
Business Impact-Analyse
Business Intelligence (BI)
Chancenmanagement
Changelog
Changemanagement
Chat und Tickets
Checklisten
Cloud
Cloud-Backup
Cockpit Funktionen
Collaboration
Collaboration und Projektgruppen
Compliance
concurrency
Controllingfunktionen
CRM
Customizing
Darstellung Personal-Anwesenheitsübersichten
Dashboards
Datawarehouse
Dateibenennung
Dateiimport
Dateikonvertierung
Dateiverwaltung
Daten und Strukturen
Datenanalyse und -visualisierung
Datenaustausch
Datenauswertungen
Datenbank
Datenbank-Schnittstellen
Datenbanken
Datenbankfelder
Datenbanktypen
Datenerfassung
Datenextraktion
Datenfelder pro Vertragsart individuell anpassbar
Datenformate
Datenhaltung
Datenimport
Datenintegration
Datenkategorien
Datenmodellierung
Datenquellen
Datenschnittstellen
Datenschutz
Datenselektion
Datensicherung
Datenspeicherung
Datensynchronisation
Datenübertragung
Datenverschlüsselung
Datenvorbereitung
Datenzugriffskontrolle
Datenzusammenfassungen
Datenzusammenführung
Delegationsfunktionen
Diagramme
Dialogerfassungsmaske
Dienstpläne
DIN 276
Disaster Recovery
DMS
Dokumentation des QM
Dokumenten-Workflow
Dokumentenablage
Drill-Down
Drill-Down-Analyse
Drucken
E-Mail-Alerts
E-Mail-Benachrichtigung
E-Mail-Schnittstellen
Echtzeitauswertungen
Echtzeitsuche
Ein- und Auszahlungen
Eingabefenster
Einordnung der Kostenarten
Einsatzplanung
Eintrittswahrscheinlichkeiten
Einzel- und Mantelverträge
Engpasserkennung
Erfassung
Erfolgsanalyse
Erfolgscontrolling
Erinnerungs- und Eskalationsfunktionen
ERM-Reifegrade, Modellierung
ERP-Schnittstellen
Erstellung von Vertragsgeneratoren
Erweiterungsoptionen (Plugins etc.)
Eskalationsmanagement
ETL-Prozesse
Excel-Export
Excel-Import
Export
Export Mitarbeiterstammdaten
Export-Formate
Exportfunktionen
Exportschnittstellen
Fakturierung
Fax, SMS
Fehleranalyse
Fehlzeiten
Feiertagsverwaltung
Fernwartung
FiBu-KoRe-Integration
FiBu-Schnittstellen
Filterfunktion
Finanzberichterstattung
Finanzbuchhaltung-Schnittstellen
Finanzcontrolling
Finanzielle und qualitative Faktoren
Finanzkennzahlen
Finanzplanung
Finanzstatus
Forderungsmanagement
Forecasting
Freigabeoptionen
Freigabeworkflow für Entwürfe
Freizeitkonten
Frühwarnfunktionen
Frühwarnfunktionen Kennzahlen
Frühwarnindikatoren
Führungscockpit
Gantt-Charts
Gantt-Diagramme
Genehmigungsworkflow
Geostatistik
Geschäftsberichte
gesetzlichen Anforderungen und Standards
Gewährleistungen
Gewichtungsfunktionen
Gleitzeit
Grafische Benutzeroberfläche
Grafische Einsatzplanung
Grafische Plantafel
Grafische Visualisierungen
Gruppenrichtlinien
Gruppieren der Kostenstellen
Gruppierung der Kostenarten
Gutschriften
Häufigkeitsverteilungen
Hierarchien
HR-Management
Ideenmanagementprozess
IFRS Projektbewertung
Importformate
Importfunktionen
In-Memory Unterstützung
Indikatoren
Individuelle Datenfelder
Individuelle Zusatzfelder
Informationsmanagement
Innerbetriebliche Kommunikation
innerbetriebliche Leistungsverrechnung
Innovationsprozesse
Integration von Office-Systemen
Integrationsmanagement
interne Kontrollsysteme
Investitionsplanung
IPv6-Unterstützung
ISO 27001
Istkosten- und Plankostenverfahren
Kalender- und Terminmanagement
Kalenderfunktionen
Kalkulation
Kalkulation der Selbstkosten
Kalkulation von Plankosten
Kalkulationsfunktionen
Kalkulationsvorlagen und Gemeinkostenzuschläge
Kalkulatorische Kosten
Kalkulieren von Produktionskosten
Kanban Board
Kapazitätsauswertungen
Kapazitätsplanung
Kennwortschutz
Kennzahlen und Kennzahlensysteme
Kennzahlenreports
Kommentarfunktion
Kommunikation
Kommunikationsmittel
Kontaktmanagement
Kontrollsystem
Korrelationen
Korrelationsmatrix
Kosten-und Budgetkontrolle
Kostenanalyse und Budgetkontrolle
Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträger
Kostenarten- , Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
Kostenerfassung
Kostenermittlung
Kostenmanagement
Kostenrechnung
Kostenschätzung
Kostenstellen
Kostenstellen- und Kostenträger-Konsolidierung
Kostenstellenabweichungen
Kostenstellenauswertungen
Kostenstellenverrechnung
Kostenträger-Abrechnung
Kostenträgerverwaltung
Kostenübersichten
Kostenverfolgung
Kostenverrechnung
KPI
kritische Lieferanten
Kunden-Accounts
Kundenauswertungen
Kundendaten
Kundenstatistiken
LDAP Anbindung
Leistungsanalyse
Lieferantenaudits
Lieferantenbewertung
Lieferantendashboards
Liquiditätskennzahlen
Logfiles
Management Cockpit
Management-Auswertungen
Mandantenfähig
Mandatsanalysen
Maßnahmen-Export und -Import
Maßnahmenmanagement
Maßnahmentracking
Maßnahmenübersicht
Maßnahmenverfolgung
Material- und Lohnpreise
Materialkostenplanung
Materialkostenübersichten
Mehrbenutzerfähigkeit
Mehrsprachige Belegausgabe
Mehrsprachigkeit
Mehrwährungsfähig
Meilensteine
Merkmale und Kennzahlen
Messdaten, MDE
Metadata-Management
Middleware (MOM)
Mindestarbeitszeit und Tagessoll
Mitarbeiterkapazitäten
Mitarbeiterverwaltung
Mobile Arbeitszeiterfassung
Mobile Computing
Mobile Datenerfassung
Mobile Zeiterfassung
Monitoring
Monitoringfunktionen
Montagefortschritt
MS-Excel-Schnittstelle
MS-Office-Integration
Multiprojektcontrolling
Nachrichten
Nachrichtensystem
Netto-Brutto-Kalkulation
Notizen
Nutzer- und Rechtemanagement
Nutzer-Authentifizierung
Nutzeraccounts
Oberflächen
Oberflächenanpassung
OEE
OEE Dashboard
Offene Posten Verwaltung
OLAP
Online Performance Monitoring
Online-Zugriff
Organigramm
Organisationsstruktur einbinden
Outlook-Integration
Passwort vergessen
Passwort-Schutz
Passwortmanagement
Pausenzeiten
Performance Management
Performance-Trends
Personalcontrolling
Personaldatenverwaltung
Personaleinsatzplanung (PEP)
Personalkennzahlen
Personalkostenplanung
Personalkostenstellen
Personalstammdaten
Personalzeiterfassung
Pivot-Tabellen und Pivot-Diagramme
Planbilanzen
Planung
Planungs- und Kontrollabrechnungen
Planungskalender
Planungsunterlagen
Planungsvarianten und Perspektiven
Planungszeiträume
Planvarianten
Plattformübergreifend
Plausibilitäts-Checks
PMS-Schnittstelle
PPS-Funktions-Integration
Problemmanagement
Produktionsstatus
Produktkalkulation
Prognose und Planung
Projekt-Workflow
Projektakquisition
Projektauswertungen
Projektbezogene Urlaubsplanung
Projektbudgetierung
Projektcontrolling
Projektdatenerfassung
Projektdokumentation
Projektfakturierung
Projektkalkulation
Projektkennziffern
Projektkostenstellen
Projektmanagement
Projektplanung
Projektprognosen
Projektstatistiken
Projektvorlagen
Projektzeiterfassung
Protokollierung
Prozess- und Formulardesign
Prozess- und QM-Portal
Prozess-Reporting
Prozessbezug der Risiken
Prozessdokumentation
Prozesskontrolle
Prozessmanagement
Prozesssteuerung und Kennzahlen
Prozessüberwachung
Prozessverfolgung
Prozessvisualisierung
Qualitätsmanagement
Rabatte
Ranking der Risiken
Rechnungen direkt erstellen
Rechnungsdruck
Rechnungsstellung
Rechte- und Rollenverwaltung
Rechteverwaltung
Registrierung mobiler Systeme
Reiseantragswesen, Genehmigungen
Reisekostenabrechnung
Remote-Zugriff
Rentabilitätsplanung
Reportingfunktionen
Ressourcenmanagement
Ressourcenüberblick
Ressourcenüberwachung
Resturlaub
Revision
Risiko- und Compliance-Management
Risikoanalyse
Risikobehandlungsplan
Risikobewertung
Risikocockpit
Risikokataloge mit Benchmarking
Risikokategorien
Risikokontrolle
Risikolandkarte
Risikomanagement
Risikoportfolios
Risikoprioritätszahl-Ranglisten (RPZ)
Risikosteuerungsmaßnahmen
Risikoträgerdiagramm
Risikotypen
Rollenbasiertes Reporting
Rollierende Planung
Rückversicherungsmanagement
Sammelrechnungen
SAP-Schnittstelle
Scheduling
Schnellerfassungsmaske
Schnittstelle Finanzbuchhaltung
Schnittstellen
Schnittstellen und Kennzahlenvorlagen
Schnittstellen zu betrieblichen Daten
Schnittstellen zu Buchhaltung
Schnittstellen zu Lohnverrechnungsprogrammen
Schnittstellen zur Rechnungsstellung
Scorecarding
Scrum
Sicherheitsprotokolle
Simulation
Single Sign On / API
Skalierbarkeit
Skonti und Verzugszinsen
Softwareintegration
Softwarelizenzen
Soll-Ist-Vergleiche
Sortierbare Auswertungen
Sperren von Formularfeldern
SQL-Abfragen
SSL-Unterstützung
Stage-Gate-Prozesse
Stammdatenmanagement
Stammdatenschnittstelle
Standardauswertungen
Standarderfassungsbelege
Standardschnittstellen
Statistikfunktionen
Status-Reporting
Statusänderungen
Statusüberwachung
Strategiemanagement
strategisches Controlling
Strategy-Map-Erstellung
Strukturplan
Suchabfragen
Suchanfragen speichern
Suche
Suchfilter
Support-Projektmanagement
System-Updates
Systemintegration
Szenarienvergleich
Tabellen
Tätigkeitsplanung
Technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)
Teilstrukturanalysen, Filterfunktionen
Termin- und Fristüberwachung
Terminplanung
Textfilter
TLS
To-Do-Listen
Top-Down oder Bottom-Up Verfahren
Top-Risiken
Tracking
Transaktionen
Transaktionsverarbeitung
Trendanalysen
Trigger
Überwachung von Workflows
Umlageschlüssel
Umsatzanalysen, ABC-Analysen
Umsatzvergleiche
Unternehmensmanagement
Unternehmensplanung und Controlling
Unternehmensstrukturdarstellung
Unternehmensstrukturen
Updates
Urlaubsanspruchsberechnung
Urlaubsansprüche
Urlaubsanträge und -genehmigungen
Urlaubsmanagement
Urlaubstage und Abwesenheiten
US-Gaap Projektbewertung
Vergleichs-Statistiken
Verrechnung innerbetrieblicher Leistungen
Versionierung von Prozessen
Verteilung von Kennzahlen
Vertrags-Genehmigungs-Workflow
Vertragscontrolling
Vertragsmanagement
Vertreterregelungen
Vertriebsmitarbeiterverwaltung
Verwaltung
Verwaltungprozesse
Visualisierung
Visualisierung und Digitalisierung
Visualisierungswerkzeuge
VM-Backup
Voll- und Grenzkosten
Volltextsuche
Vorgangsverwaltung
Vorgehensmodelle
Vorgehensmodelle Projektmanagement
Vorlagenmanagement
VPN
Wahrscheinlichkeitsrechnung
Warnungen bei Planungsinkonsistenzen
Was-Wäre-Wenn-Szenarien
Web-Service-Integration
What-if-Analysen
wiederkehrende Risiken
Wiedervorlage von Risiken
Wiedervorlagen
Wissensmanagement
Word-Schnittstelle
Workflow-Designer
Workflow-Management
Workflowstatus
XML-Schnittstelle
XML-Unterstützung
Zahlungsmodalitäten
Zahlungsprozesse
Zahlungsverkehr
Zeit- und Arbeitspläne
Zeitbuchungen
Zeitdaten, Zeitreihen, Kalender
Zeiterfassung
Zeiterfassung -Schnittstellen
Zeiterfassungssysteme
Zeitmodelle, Zeitkonten
Zeitplanung
Zeitreihenbetrachtungen
Ziel- und Aufgabentracking
Zieldefinition
Zielmanagement
Zugriffskontrollen
Zugriffsrechte
Zwei-Faktor-Authentifizierung
Preis:
auf Anfrage

Lernen Sie die Software näher kennen! Fordern Sie einen Videotermin für eine persönliche Präsentation an!

Kunden fragten

Ja. Datenbankmäßig wird der Microsoft SQL Server eingesetzt. Daraus ergibt sich kein Limit für 1000 laufende Projekte. Strukturmäßig kann ein Projekt in beliebig viele Elemente und beliebig viele Ebenen unterteilt werden. Mindestens auf einer Stufe muss dem Projektelement (und damit auch seinen "Kindern") eine Kostenstelle zugeordnet werden. Selbstverständlich können beliebig viele Kostenstellen für einzelne Projektzweige (WBS) involviert sein. Nebst der Einschränkung über den Projektleiter bzw. das Projektteam, kann die Zuordnung zu Kostenstellen als Zugriffsrechtebeschränkung benutzt werden. Mit andern Worten: auch wenn über 1000 Projekte in der Datenbank aktiv sind, so "sieht" jeder Benutzer nur diejenigen, für die er eine Berechtigung hat - er muss sich also nicht mit 1000 Projekten "rumschlagen". Damit bleibt das Handling übersichtlich und die Performance wird durch die Menge der Projekte wenig eingeschränkt.

Da die ganze Anwendung web-basiert ist, kann der Benutzer von überall her mit myPARM arbeiten.
myPARM verfügt über einen Feldgenerator. Mit diesem kann der Administrator selbst neue Datenbankfelder einfach einfügen und damit Branchenspezifika abbilden.
Im weiteren können die Prozessschritte angepasst werden, so dass verschiedene Projekttypen auf verschieden aufwendige Art geführt werden können. myPARM kann beliebig viele Sprachen, Währungen und Mandanten führen.
Der Administrator kann beliebig viele (branchenspezifische) Projekt-Vorlagen bereit stellen. Welche dieser Vorlagen im konkreten Projekt zur Anwendung kommt wird nach der Beantwortung eines elektronischen Fragebogens durch den Projektleiter beim Anlegen eines neuen Projektes durch das System automatisch ausgewählt. Damit kann die Grundlage geschaffen werden ähnliche Projekte in vergleichbarer Weise abzubilden.
Ja. Wir unterscheiden in diesem Zusammenhang zwei verschiedene Arten von Verträgen:
a) Projektverträge, Fotos, Dokumente etc., und
b) Vertrag mit den Verrechnungsdetails.
Zu a): myPARM verfügt über ein eingebautes Dokumentenmanagement System. Damit können objektbezogen beliebige Dokumente angebunden und über Metadaten wieder aufgerufen werden (inkl. Versionsmanagement). Im Weiteren sind Schnittstellen vorhanden, um ein beliebiges, kundenspezifisches ECM System als Speicherort zu verwenden.
Zu b): in myPARM können beliebige Projektteile zu einer einzigen Faktura zusammengefasst werden. Umgekehrt kann eine Faktura auch mehreren Kunden anteilig fakturiert werden. Solche Abmachungen und weitere Details wie Zahlungsfristen, Währung, IBAN etc. werden in spezifischen "Zahlungs-Verträgen" festgehalten.

Generell können alle Stammdaten und die wichtigsten Transaktionsdaten über Standardschnittstellen importiert werden. Dabei verwenden wir für den Import und Export ausschließlich unser eigens dafür konzipiertes Datenwarenhaus. So vermeiden wir den Direktzugriff eines Drittsystems in die myPARM Datenbank. Standardschnittstellen die häufig zum Einsatz kommen: HR, Finanzbuchhaltung (z.B. Diamant, SAP für Debitoren, Kreditoren; sowohl Rechnungen als auch Zahlungen), Zeit- und Zutrittserfassungssysteme, Kopiergeräte (UniFlow). Report- und Cockpitdaten können standardmäßig nach Excel exportiert werden, wobei die Gliederung, Spaltenanordnung u.dgl. erhalten bleibt. Importe und Exporte können auch kundenindividuell ausgelegt werden, z.B. direkt Datenbank zu Datenbank oder via xls, csv etc.

Ja. Projekte können in diesem Zusammenhang auf zweifache Art strukturiert werden:
a) die Phase/Stage/Teilprojekt/Arbeitspaket wird als WBS Element (Work Breakdown Structure) angelegt (z.B. wie nach dem PRINCE2 Standard); oder
b) die Phase wird als Feld-Attribut "Phase" (Drop-down Liste mit z.B. den Werten Initiate, Plan, Execute & Control, Close) gepflegt.
Die Vor- und Nachteile der beiden Varianten sind im konkreten Fall zu prüfen, so dass die am meisten zielführende Art benutzt wird.
Bitte beachten Sie, dass bei a) die komplette Historie jeder Phase jederzeit vorhanden ist. Dadurch dass die Phase nicht das oberste Strukturelement des Projektes ist, bleibt auch der Überblick jederzeit komplett sicht- und kontrollierbar.
Ja. myPARM verfügt über ein sehr breites Budgetmodul. Dabei kann auf jeder Stufe der Projektstruktur (WBS) budgetiert werden - sowohl top-down als auch bottom-up. Da jedes Strukturelement zwingend einen terminlichen Start- und Endpunkt hat, werden die budgetierten Kosten entweder linear, front- oder endlastig auf Tagesbasis umgerechnet und können im Sinne einer Cashflow Analyse auch mit den terminierten Honorarforderungen abgeglichen werden.
Als zweite Budgetdimension (nebst dem Projektelement) können selbst definierte Kostenarten, Mitarbeiterkategorien und/oder einzelne Mitarbeitende budgetiert werden. Beispiel: unterscheiden von "Stunden", "eigene Spesen", "Drittleistungen" etc.
Über den integrierten Workflow Designer können Prozessabläufe wie z.B. die Projekterstellung branchenspezifisch und gemäß individuellen Kundenanforderung ohne Programmierungsaufwand angepasst werden.

Des Weiteren verfügt myPARM über einen Feldgenerator. Mit diesem kann der Administrator selbst neue Datenbankfelder einfach in die Applikation einfügen und damit Branchenspezifika abbilden.

myPARM kann beliebig viele Sprachen, Währungen und Mandanten führen.

Der Administrator kann beliebig viele (branchenspezifische) Projekt-Vorlagen bereit stellen. Damit kann die Grundlage geschaffen werden ähnliche Projekte in vergleichbarer Weise effizient abzubilden.
Ja. Sie können eine Konfliktsituation natürlich jederzeit auf Grund Ihres Expertenwissens lösen/verbessern. MPI bietet aber verschiedene Algorithmen, die Sie bei der Konfliktlösung unterstützen: z.B. Automatisches "Vorwärts Verschieben" entsprechend Ihren Regeln (Dringlichkeit / Wichtigkeit) bis die Ressource voll ausgelastet ist. Danach werden die nachfolgenden Aufgaben (oder weniger prioritären) entsprechend angepasst. Auch wenn Sie einen komplizierteren Algorithmus ins Auge fassen, kann dieser ohne viel Aufwand implementiert werden.
Ja. Die Projektstruktur kann parallel als Projektstrukturplan (WBS) oder als strukturiertes Balkendiagramm erfasst und angesehen werden. Die Abhängigkeiten zwischen den Elementen können in gleicher Weise wie in Microsoft Project (tabellarisch oder graphisch durch drag & drop) gepflegt werden. Der kritische Pfad wird angezeigt.
In gleicher Weise können auch die terminlichen Fakturierungspunkte gesetzt werden (relativ oder zeitlich fixiert).
Ressourcenmässige Engpässe werden in der Ressourcen- Balkensicht sofort ersichtlich.
Ja. Da Ressourcen Management häufig in Verbindung zu Finanzsystemen und andern Drittsystemen eingesetzt wird, sind starke Standard Import- / Exportschnittstellen vorhanden. Diese können auch ohne grossen Aufwand angepasst werden, insbesondere dann, wenn die Drittsysteme auf einer SQL Datenbank laufen. Die Kunst bei solchen Schnittstellen liegt darin, die Datenqualität nachhaltig hoch zu halten. Um in diesem Punkt endgültige Klarheit zu haben muss jede Schnittstelle detailliert angeschaut werden.
Der Kunde hat selbst viele und einfache Möglichkeiten des Customizing: Im Bereich Ressourcen Management lohnt es sich vor allem, rollen-spezifische "Views" zu erstellen. Diese enthalten dann "nur" diese Sichten und Daten, die der entsprechende Benutzer in seinem Prozess auch braucht.

Neben den vielfachen Customizing Möglichkeiten durch den Kunden selbst, bietet die PARM AG bei Bedarf ebenso kundenspezifische Zusatzprogrammierungen an.
Ja.
Durch diverse Auswertungen u.a. integrierte Reports, sowie spezifischen Cockpits inkl. Grafiken und online Reporting-Funktionen ist eine ganzheitliche Überwachung möglich.
Mittels Drill-Down Funktionalitäten kann detailliert bis auf die projektbezogene Tätigkeiten u.a. der Fortschritt, aufgelaufene Aufwendungen, Zahlungen uvm. das Projektcontrolling erfolgen.
Ja. myPARM hat z.B. eine preisgekrönte, eigene PRINCE2 Version. Prozesse können abhängig gemacht werden vom Projekttyp. So kann der Kunde weitgehend selbst bestimmen welche Prozessvorlagen er für welche Projekttypen verwenden will. D.h. wenn er nach PMBOK vorgehen will oder nach "seinem" Firmenstandard, so kann er myPARM entsprechend einrichten.
Ja.
Die myPARM Multiprojektmanagement Software kann Out-of-the-box gemäß eines gängigen PM Standards wie PRINCE2 oder PMI PMBoK innerhalb weniger Tage bereitgestellt werden.
Alternativ ist es aber auch möglich branchenspezifisch die Software durch Parametrisierungen (ohne Programmierungsaufwand) für den idealen Einsatz zu konfigurieren.
Ja. Sie haben unzählige Filtermöglichkeiten um aus der grossen Anzahl von darzustellenden Datensätzen (z.B. Aktivitäten oder Ressourcen) diejenigen anzuzeigen, die für Sie im laufenden Prozess gerade wichtig sind. Durch serverseitige Filterung und weitere Massnahmen wird die Performance auch bei Zehntausenden von Datensätzen hochgehalten.
myPARM ist eine web basierte Anwendung und unterstützt das https Übertragungs-Protokoll. Kritische Werte, wie Passwörter, werden verschlüsselt abgelegt. Der Zugriff kann über das Active Directory erfolgen. On-premise Installation (virtual box) greift nicht über das Internet zu (Intranet).
Ja. Es ist möglich alternative Szenarien auf Projektbasis zu erstellen. Diese können Sie miteinander vergleichen. MPI kann GANTT Pläne und Dashboards mit den Daten der Szenarien darstellen, um Ihnen den Vergleich auf Basis Ihrer selektierten Parameter zu zeigen.
Ja. Architektonisch ist es vollkommen gleichwertig ob die Applikation in der Cloud (Internet) oder on-premise (Intranet) betrieben wird. Wir haben beide Modelle bei verschiedenen Kunden im Einsatz.
Ja. myPARM verfügt über eine persönliche, integrierte Aufgaben- und Terminverwaltung. Nahende oder überschrittene Termine können als "Lichtsignale" im Cockpit oder im Kalender angezeigt werden.
Ja. Das Ressourcenmanagement Modul arbeitet projektübergreifend um die Auslastung zu berechnen und anzuzeigen. Basis bildet der persönliche Arbeitskalender (auch bei Teilzeitarbeitenden).
Ja. Das ist eine Standardfunktion. Die Parallelität können Sie von beiden Betrachtungsseiten jederzeit einsehen: aus Sicht der Ressource oder aus Sicht Aktivität / Projekt.
Die Software kann entweder über ein Update File (exe) durch den Kunden selbst aktualisiert werden, oder Vorort bzw. über Fernzugriff durch die parm ag.
Ja. Es spielt absolut keine Rolle ob Sie personenbezogene Ressourcen oder in gleicher Weise Equipment, Prüfstände, Materialien etc. verwalten.
Ja.
Module können im Live Betrieb zu- und abgeschalten werden, ohne zusätzlichen Installationsaufwand und ohne Unterbrüche des Betriebs.
Ja. Das Ressourcen Management funktioniert über organisatorische Einheiten hinweg und ist branchenneutral.
Ja.
Technische Angaben:
webbasiert:
ja
SaaS, Cloud:
ja
On-Premises (lokale Installation):
ja
multiuser-fähig (netzwerkfähig):
ja
mandantenfähig:
ja
Wartung:
im Preis enthalten
Customizing-Option:
im Preis enthalten
Erstinstallation (Jahr):
1996
Anzahl der Installationen:
230
Sitz des Herstellers:
Schweiz
Schulung:
im Preis enthalten
Hotline:
im Preis enthalten
Installationssupport:
im Preis enthalten
Dokumentation:
Handbuch, Online Hilfe, Demoversion, Technische Dokumentation
Dialogsprache(n):
Englisch, Tschechisch, Deutsch, Spanisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Litauisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 11
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Alte kompatible Betriebssysteme:
Win Vista
Win XP
Win Phone / Mobile
Weitere Programme des Herstellers:

Die Software wurde von SoftGuide u.a. für folgende Projekte in Betracht gezogen:

Ingenieurbüro sucht Software für die Büroorganisation (Projektmanagement)

Projekt Nr.: 23/3029
Ausschreibung bis: 25. Apr 2023

Wir suchen für unser Ingenieurbüro eine Software für die Büroorganisation (Projektmanagement). ... mehr

Ingenieur- und Sachverständigenbüro sucht Projektsoftware

Projekt Nr.: 22/3006
Ausschreibung bis: 01. Mrz 2023

Für unser Ingenieur- und Sachverständigenbüro, mit dem wir gewerbliche Immobilienprojekte z.B. ... mehr

Software für das Projekt- und Unternehmenscontrolling gesucht

Projekt Nr.: 22/2922
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind ein prosperierendes Engineering- und Designunternehmen im Bereich Beleuchtung bzw. ... mehr

weitere Ausschreibungen

myPARM - Software für Projekt- und Portfoliomanagement! wird in folgenden Rubriken gelistet: