Software > Produktion, Einkauf und Lager > Betriebsdatenerfassung (BDE), MDE, MES > 4MDE zur Maschinendatenerfassung: flexibel, Java-basiert und preiswert

4MDE zur Maschinendatenerfassung: flexibel, Java-basiert und preiswert

Ist-Datenerfassung mit flexibler Hard-/ Software: leistungsfähig, preiswert, skalierbar
Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

Ihr Produktionsunternehmen steht vor folgenden Herausforderungen:

  • hohe Maschinenstundensätze und damit Produktionskosten
  • hoher Anteil von unproduktiven Maschinenzeiten (Maschinenstillstände, Störungen ...)
  • keine verlässlichen Produktivitätskennzahlen
  • kein kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Notwendigkeit zur Automatisierung und Maschinenlaufzeitverlängerung (mannlose Schicht, Palettenmaschinen …)
  • Maximale Ausnutzung von Engpassmaschinen (Goldratt: "Jede vergeudete Minute an einer Engpassmaschine ist kriegsentscheidend")

Lösung:
Maschinendatenerfassung (MDE) stellt die Schnittstelle zwischen Produktionstechnik und EDV dar. Im Gegensatz zur manuellen Betriebsdatenerfassung (BDE) werden hier mittels I/O-Hardware oder Software (Schnittstellen zu Zell-/ Maschinensteuerung) die Daten der Maschine automatisch erfasst und über Ethernet an einen PC-Server übermittelt. Dort werden die MDE-Daten mittels des 4MDE-Servers verarbeitet und anschließend im 4MDE-Monitor visualisiert und analysiert (z.B. Overall Equipment Efficiency OEE). Zusätzlich können die Daten auch an ein ERP/PPS-System z.B. für die Nachkalkulation zurückgegeben werden. Hierbei muss aber durch z.B. BDE ein zeitlicher Bezug zum entsprechenden Fertigungsauftrag oder Arbeitsgang hergestellt werden.

Mit 4MDE können entweder über Hardware oder Software (zu Steuerungen) u.a. folgende Maschinendaten erfasst werden:

  • Laufzeiten (z. B. Manuell-/ Automatikbetrieb)
  • Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit (Reliability)
  • Maschinenzustände (z.B. über Maschinenampel)
  • Produktionsmenge, Zyklenzahl, Hübe
  • Energieverbräuche
  • sonstige Daten aus der SPS/PLC

Alleinstellungsmerkmale:
Heutige MDE-Lösungen sind meist teuer, da viele Anbieter aufwändige Dienstleistungen für die Installation und Inbetriebnahme einer oft teuren Hardware verlangen. Des Weiteren sind die Systeme bei nachträglichen Erweiterungen oft starr und die Software technologisch überaltert. 4MDE ist

  • preiswert dank industrieller Hardware und Inbetriebnahme über Fernwartung
  • dank 100% Java ist die MDE-Software unabhängig von Betriebssystem (MS WINDOWS, LINUX…), der Hardware sowie verwendeten Datenbank (MS SQL SERVER, ORACLE, MySQL, SYBASE…)
  • dank frei programmierbarer Hard-/Software sehr wandlungsfähig.

Nutzen

  • Kapazitätsauslastung ↑
  • Echtzeitinformation ↑
  • Auskunftsfähigkeit ↑
  • Nachkalkulation ↑
  • Verlässlichkeit ↑
  • Termintreue ↑
  • Transparenz ↑
  • Flexibilität ↑
  • Kosten ↓
  • Durchlaufzeiten ↓
  • Verschwendungen ↓
  • Unproduktive Zeiten ↓

Auslegung:

  • Hardware: Pro Werkzeugmaschine wird mind. eine 4MDE-Basisstation (Montage auf Hutschiene z.B. im Schaltschrank, 24VDC Stromversorgung, zwei Ethernetports, RS232/RS422, CAN) benötigt. Je nach Anzahl zu erfassender Signale werden unterschiedliche 4MDE-I/O-Erweiterungsmodule an die Basisstation angeschlossen: entweder 16 digitale Eingangssignale, 8 digitale Eingangs- und 8 Ausgangssignale, oder analoge Signale) benötigt.
  • Software: Pro Fabrik wird ein 4MDE-Server für eine beliebige Anzahl von 4MDE-Basisstationen benötigt. Beliebige Anzahl von 4MDE-Monitor Floatinglizenzen zur Auswertung der MDE-Daten.

 Projektablauf:

  • EDV-Abteilung des Kunden legt IP-Adressen des MDE-Servers sowie der 4MDE-Basisstationen fest
  • Software4production beschafft und konfiguriert die MDE-Hardware und sendet diese an den Kunden (ca. 4 Wochen nach Bestellung).
  • Betriebselektriker des Kunden installiert die Hardware und verkabelt mit Ethernet, 24VDC und den Maschinensignalen.
  • Software4production installiert und konfiguriert die 4MDE-Software per Fernwartungszugriff.
  • 2-4 Wochen Testlauf und Finetuning von individuellen Auswertungen
Zielgruppen:
  • Industriebetriebe mit kostenintensiven Produktionsressourcen (z.B. Werkzeugmaschinen, Spritzguss-/Umformmaschinen, Öfen usw.).
  • Einzelteil-/Unikatfertigung, Klein- bis Großserienfertigung
  • Firmen mit älteren Maschinen-/SPS-Steuerungen als auch modernen, netzwerkfähigen Werkzeugmaschinen mit z.B. SIEMENS 840D/S7, Heidenhain 530i uvm.
Weitere Programme des Herstellers:
SaaS, webbasiert, Cloud:
ja
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Alte kompatible Betriebssysteme:
Win Vista
Win XP
Win 9x/ME
OS/2
Win Phone / Mobile
Datenträger:
DVD
CD-ROM
Download
Flash-Speicher
Zusätzliche Soft- und Hardwareanforderungen:
Maschinendatenerfassung per I/O-Erfassungshardware oder Software (OPC UA Server/Client, REST-Webservices). Die manuelle Stillstandsklassifikation kann am PC, IndustriePC, TabletPC oder per HTML5-Browserseite direkt auf einer HMI/Maschinensteuerung (u.a. SIEMENS 840D) laufen.
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch, Englisch, mehrsprachig
Dokumentation:
Benutzerhandbuch, Online-Hilfe, Technische Dokumentation
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
gegen Entgelt
Wartung:
gegen Entgelt
Customizing-Option:
im Preis enthalten
Erstinstallation:
2009
Anzahl der Installationen:
450
Sitz des Herstellers:
Deutschland

Anwendungsbeispiele:

Anwendungsbeispiele

  • Werkzeugbauer (85 MA): MDE an allen Fräsmaschinen und Erodiermaschinen → Auswertungen der Spindellaufzeiten, Online-Maschinenstatus, abgearbeitete NC-Programme + 24h-Zeitstrahl
  • Verpackungstechniker (110 MA): MDE an Fräsmaschinen, Wasserstrahlschneidanlagen etc.
  • Verpackungstechniker  (260 MA): MDE an Fräsmaschinen, Wasserstrahlschneidanlagen etc.
  • Maschinenbauer  (300 MA): MDE anallen Maschinen und Anlagen der Teilefertigung.

* MA = Mitarbeiter

Anbieter Kontaktdaten:
Hersteller:
Ansprechpartner
Herr Benjamin Löffler
089/41614060
Links und Kontakt:
Informationsmaterial
URL anfordern
Anwenderbericht
URL anfordern
Software-Exposé
URL anfordern
Preis:
auf Anfrage (skalierbar von low-cost bis high-end)

Suche in ähnlichen Rubriken:

Automobilzulieferer IoT (Internet of Things) Maschinenbau, Werkzeugbau Mobile Datenerfassung, Barcodes OEE, Gesamtanlageneffektivität PPS, Produktionsplanung Produktionsüberwachung Prozessautomatisierung, RPA Qualitätsmanagement, QM Spritzguss, Kunststoffindustrie Zeiterfassung, Arbeitszeiterfassung
Zeige alle 328 Software Rubriken

Die Software wurde von SoftGuide u.a. für folgende Projekte in Betracht gezogen:

Anlagenbauer sucht Software zum Tracking der laufenden Kosten in einem Stahlwerk

Projekt Nr.: 18/1458
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind ein weltweit tätiger Anlagen- und Stahlbauer und suchen für unseren Standort in ... mehr

Weberei sucht Software zur Maschinenüberwachung

Projekt Nr.: 17/859
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind eine Weberei mit ca. 80 Maschinen, die meisten davon sind schützgesteuert (also nur ... mehr

Mittelständisches Fertigungsunternehmen (ca. 300 Mitarbeiter) sucht MDE-Software

Projekt Nr.: 16/405
Ausschreibung bis: Beendet

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit knapp 300 Mitarbeitern. ... mehr

weitere Ausschreibungen

Pressemeldungen zu dieser Software:

S4P ist Fabriksoftware des Jahres Industrie 4.0
software4production GmbH
12. März 2018
FÜNF PREISTRÄGER BEI "FABRIKSOFTWARE DES JAHRES"
software4production GmbH
12. März 2018