Software > Multimedia- und Inhalte-Medien > DAM, Digital Asset Management > cavok - DAM-System

cavok - DAM-System

Innovatives Master Media Management, Kollaborationsoftware und Integrationsplattform

Version:  3.4

Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 

"Master Media Management" und effiziente Kollaboration mit cavok

Clever, anpassungsfähig, verständlich, optimale Workflows und Kontrolle über Ihre Assets - das zeichnet cavok aus!

cavok ist weit mehr als nur ein klassisches Digital Asset Management - cavok ist Ihre Medienplattform, die über alle Ihre Systeme (ERP, CRM, PIM,...) hinweg eine effiziente Zusammenarbeit ermöglicht. Mitarbeiter an verschiedenen Unternehmensstandorten profitieren ebenso von schlanken, automatisierten Workflows wie auch externe Projektbeteiligte, Kunden und Partner. Unterstützt wird dies zusätzlich von der mehrsprachigen Nutzeroberfläche sowie der ebenfalls mehrsprachigen Meta-Daten- und Systemverwaltung.

Vermeiden Sie lästige Dateidubletten. Nutzen Sie die Suche nach ähnlichen Bildern und finden Sie in wenigen Sekunden alle Varianten einer Datei. Die Medienproduktion wird in cavok eingebunden. Das Adobe InDesign Plugin ist bereits enthalten. Das Digital Asset Management zeigt Ihnen an, welche Ihrer Mediendateien, sie in welcher InDesign Datei verwenden. So sehen Sie sofort, ob beispielsweise ein Foto in einer bestimmten Broschüre, einem Flyer oder für ein Messeleaflet verwendet wird.

Features (Auszug):

  • Intelligente Suchfunktion inkl. Suche nach ähnlichen Bildern
  • Copyright-Management
  • Datenkonvertierung
  • Videoverarbeitung und -streaming (inkl. integriertes Videostreaming für HTML5-Browser)
  • Metadaten als Standards wie IPTC/XMP, EXIF oder ID3
  • Eingabe eigener Metadaten wie Artikelnummern, Schlagworte etc.
  • kontextabhängige Metadaten
  • API Schnittstellen
  • Adobe InDesign Plugin
  • Medialinks aktualisieren automatisch
  • Downloadlinks, Zip-Streaming-Technik
  • Mehrsprachigkeit
  • Benutzer- und Rechteverwaltung
  • Workflows und mehrfache Freigabe möglich
  • mehrseitige Vorschau aller gängigen Dateiformate
  • Einbinden eigener Skripte (z.B. Perl, Bash, Python, Ruby, etc.)
  • Mandantenfähig

Moderne Systemarchitektur und Rechteverwaltung

Die Systemarchitektur von cavok setzt auf Sicherheit. Eine ausgefeilte Rechteverwaltung sorgt dafür, dass Sie individuell und strikt festlegen können, wer welche Felder sehen und bearbeiten kann, wem welche Dateien zur Verfügung stehen etc. Der Administrator Zugriff wird über einen separaten Login auf einer separaten Site betrieben.

Integration und Automation

Bei cavok steht die Integration im Vordergrund. Die Software ist schlank gestaltet und andere Systeme können leicht integriert werden. Das einzigartige cavok System liefert "live" alle Medieninhalte in CMS, Webshop, PIM und Druckvorstufe. Und das Beste, Ihre individuellen Anpassungen bleiben auch bei Updates oder Releasewechsel erhalten.

  • Ein zusätzliches Highlight: cavok konvertiert die Dateien automatisch so, dass z.B. Außendienstmitarbeiter jedes gewünschte Format und jede Größe einfach herunterladen können.

Teamarbeit leicht gemacht

Arbeiten Sie häufig mit externen Grafikern, Agenturen und Mediendienstleistern? Mit cavok können Sie auf Dienste wie Dropbox und Wetransfer verzichten, denn mit cavok können Sie und Ihre Dienstleister sich direkt verbinden und sogar große Dateien übertragen. Der Dateitransfer ist dabei in Workflows eingebunden, wird automatisiert und protokolliert.

InDesign Plug-In

Mit unserem InDesign Plugin können sie einfach digitale Assets zur Bearbeitung Ein- und Auschecken. Die Verknüpfungen von Layouts mit Bilddateien bleiben in cavok erhalten und sind leicht zurück zu verfolgen. Selbst ein Layouten mit niedrig aufgelösten Bildern und das spätere automatische Ersetzen durch hochaufgelöste Bilder ist möglich.

Ihr Unternehmen wächst? Kein Problem - cavok wächst einfach mit!

Profitieren Sie von unserem einfachen Lizenzmodell! Alle Module, Schnittstellen und Funktionen sind in allen Lizenzen enthalten. Keine Limits von Dateianzahlen. Die Lizenzgrößen unterscheiden sich ausschließlich durch die Anzahl gleichzeitiger (concurrent) User. Der Wartungsvertrag zu cavok ist eine Jahrespauschale, in der ausnahmslos alle Updates und Upgrades enthalten sind.

Zielgruppen:
  • Werbe- und Marketingabteilungen von Unternehmen
  • Produktmanager
  • Mediendienstleister
  • Web-Agenturen
  • Behörden
  • Universitäten, Hochschulen
  • Verlage

Was ist die Firmenphilosophie der PEAK-14 GmbH?

Auf ein Wort reduziert: Vereinfachung. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sowohl in unseren eigenen Abläufen als auch in unserem Produkt vieles anders zu machen als üblich. Unsere Kunden haben weder Zeit für ein umständlich zu bedienendes System noch für einen Hersteller, der die Zusammenarbeit kompliziert oder bürokratisch gestaltet. Am augenfälligsten ist das zunächst in unserer Software: wir haben unser System so entwickelt, dass unsere Kunden vereinfacht in gemischten Umgebungen, mit sehr unterschiedlichen Servern und Betriebssystemen und über mehrere Standorte hinweg arbeiten können. Wir haben unser Lizenzmodell und unsere Verträge vereinfacht und so verständlich und transparent gemacht. Weder wir noch unsere Kunden mögen allzu viel „Kleingedrucktes“ oder unterschiedliche Funktionsmodule mit jeweils eigenen Preisschildern. Bei cavok ist immer die Gesamtfunktionalität enthalten, der Preis hängt ganz einfach von der Anzahl gleichzeitiger Benutzer ab. Vor allem aber haben wir die Integration vereinfacht. Systemintegration ist das Resultat aus Software, die die Integration möglichst einfach macht, und einem Anbieter, der sich dabei flexibel und unkompliziert verhält.

Was sind die Geschäftsfelder und Kernkompetenzen Ihres Unternehmens?

PEAK-14 ist innerhalb der PEAK Firmengruppe der Spezialist für Medien-IT. Viele der Mitarbeiter waren früher bei anderen DAM-Herstellern tätig oder haben viele Jahre Erfahrung mit anderen DAM-Lösungen und Medienanwendungen gesammelt.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit anderen Firmen / Verbänden aus, von denen Ihre Kunden profitieren können?

Wir haben innerhalb des letzten Jahres ein Netzwerk von handverlesenen Integratoren und Partnern aufgebaut, die allesamt große Erfahrung mit Medienanwendungen mitbringen. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Partner ständig in Kontakt mit ihren Kunden sind und sie vor Ort betreuen können. So erfahren wir auch frühzeitig viel über die Wünsche der Kunden; das hat bei uns viel Einfluss auf die Entwicklung. Alle Partner wurden von uns umfassend geschult, so daß sie in der Lage sind, Kunden zu beraten und Projekte erfolgreich durchzuführen. Einige Partner entwickeln Zusatzprodukte für verschiedenste Anwendungsfälle, einige integrieren bereits vorhandene eigene Lösungen. Bei vielen Kunden wirken wir mit den Partnern zusammen, für alle Partner und Kunden leisten wir den Second Level Support.

Durch welche Funktionen kann Ihre DAM-Software “cavok” die wachsenden Anforderungen in der Medien- und Werbebranche optimal abdecken?

Vor allem dadurch, daß es kein klassisches DAM-System mehr ist. Verstehen Sie cavok nicht als Fotoalbum oder Behälter für Dateien, sondern vor allem als Workflowsystem für das Multichannel-Marketing und Multichannel-Publishing. Cavok dient als zentrale Drehscheibe für Content und kann alle anderen Systeme im Umfeld bedienen. Unsere Kunden verwenden es, um koordiniert Werbemittel und Medien zu produzieren, um ihren Vertriebsmitarbeitern und Handelspartnern aktuelle Unterlagen zur Verfügung zu stellen, um Webshops, Content Management- und Web2Print-Systeme zu befüllen und vieles mehr.

Derzeit erweitern wir den Anwendungsbereich weiter. Mit der Version 4 hielt zum ersten Mal ein redaktioneller Workflow Einzug in cavok. De facto ist in cavok nun auch ein kleines, sehr flexibles, Indesign-basierendes Redaktionssystem enthalten, mit dem unsere Kunden ihre Workflows enorm vereinfachen können, selbst wenn sie „nur“ Prospekte und Anzeigen produzieren.

Inwiefern profitiert der Nutzer von einem Master Media Management?

Bislang sieht es meist so aus, dass in Unternehmen zahlreiche Dubletten und Varianten von Mediendateien kursieren. Vieles bei der Erstellung und Verteilung ist Handarbeit. Man kann mit cavok aber auch anders vorgehen: das Original und ggf. dessen Versionen und Varianten sind im cavok DAM. Von dort werden die Dateien nicht immer wieder als neue Dateien exportiert, sondern verlinkt. Damit entstehen keine Kopien, keine Dubletten. Im CMS, im Webshop und anderen Systemen wird keine Datei heraufgeladen, stattdessen ist die aktuelle Form eines Bildes, eines Videos, eines PDFs, einer Word- oder Powerpoint- oder InDesign-Datei in der gewünschten Größe und im gewünschten Format sichtbar.

Welche Vorteile ergeben sich speziell aus der offenen Systemarchitektur?

Die konsequent serverorientierte Architektur ist das genaue Gegenteil der im Markt immer noch vertretenen monolithischen Systeme. Sie erlaubt zum einen, daß wir cavok beliebig skalieren können – 5 User oder 5.000 User, 1.000 Assets oder 10 Millionen Assets, ein Standort oder viele Standorte, das stellt uns nicht vor größere Probleme. Darüber hinaus ist cavok – jede Version, auch die kleinste — über einen SOAP-Server integrierbar. Dabei stehen alle Features des Systems zur Verfügung, und die vollumfängliche Schnittstelle ist ebenso vollumfänglich dokumentiert. Wir haben die cavok-Architektur auch deshalb so ausgelegt, damit Kundenanpassungen wie Skripte nicht nach jedem Update verändert werden müssen. Updates waren bisher oft der Schrecken bei größeren DAM-Installationen.

Wie beurteilen Sie die zukünftige Entwicklung von Softwarelösungen im Bereich Digital Asset Management?

Mit dem sperrigen Gattungsbegriff „Digital Asset Management“, der sich in Deutschland nie so recht durchgesetzt hat, waren wir ohnehin nie sehr zufrieden, denn unser Ansatz mit cavok geht weit über die Idee eines statischen Behälters für Dateien oder einer Bilddatenbank hinaus. Wir stellen fest, dass die Gattung der altgedienten, recht statischen DAM-Systeme durch Systeme wie cavok abgelöst wird, die schnell, einfach, flexibel und leicht zu bedienen sind, vor allem aber eine leichte Integration und eine umfassende Automation ermöglichen.

Haben Sie ungefähre Richtwerte über die Dauer der durchschnittlichen Einarbeitungszeit?

Ein Anwender erlernt die Bedienung von cavok innerhalb von Minuten, das meiste ist intuitiv und ähnelt sehr der Handhabung häufig verwendeter DTP- und Mediensysteme. Das ist natürlich unsere Absicht, denn kein Kunde kauft heute noch ein System, das von den Anwendern nicht sehr leicht zu bedienen ist. Die Akzeptanz der Anwender spielt eine so wichtige Rolle, dass wir die Bedienung fast spielerisch gestaltet haben.

Bei der Administration des Systems geht es naturgemäß technischer zu. Bei der Konzeption haben wir aus früheren Erfahrungen mit älteren Systemen gelernt: die cavok-Administration ist vor allem logisch und durchschaubar. Ab der Version 4 wird cavok übrigens auch per Browser verwaltet. Früher hatten wir ein eigenes Admin-Programm, das nun durch eine frische, moderne Benutzeroberfläche im Browser ersetzt wurde. Für die Einarbeitung eines durchschnittlichen Administrators mit einer durchschnittlich komplexen Installation benötigen wir nun etwa zwei Tage. Dies geschieht meist im laufenden Projekt, wir bzw. unsere Partner schulen meist direkt im laufenden Projekt.

SaaS, webbasiert, Cloud:
ja
Netzwerkfähig:
ja
Mandantenfähig:
ja
Systemvoraussetzungen:
kompatible Betriebssysteme (läuft mit):
Win 10
Win 8
Win 7
Win Server
Mainframe basierend
Unix basierend
Linux basierend
Mac OS
Mobile Betriebssysteme (unterstützt):
iOS
Android
Allgemeine Angaben zur Software:
Dialogsprache(n):
Deutsch, Englisch, Französisch, mehrsprachig
Schulung:
gegen Entgelt
Hotline:
gegen Entgelt
Installationssupport:
gegen Entgelt
Wartung:
gegen Entgelt
Customizing-Option:
gegen Entgelt möglich
Erstinstallation:
2011
Anzahl der Installationen:
97
Sitz des Anbieters:
Deutschland

Dehner GmbH & Co. KG

„Seit 2009 verwalten wir sämtliche Motive in cavok. Peak-14 unterstützt uns kontinuierlich dabei.“

Herth+Buss Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

„cavok ist ein unverzichtbares Hilfsmittel zur Verwaltung unserer Bild- und Textdaten.“

Fraport AG

„Die große Medienvielfalt bei der Fraport AG braucht eine schnelle und zuverlässige Bilddatenbank.“

Premedia GmbH

„cavok hat sich über die Jahre im Vergleich zu anderen MAM-Systemen am Markt als DAS für uns produktionstauglichste System behauptet.“

Sebapharma GmbH & Co. KG

„Auf der Suche nach einer modernen und leistungsstarken Media Asset Management (MAM) Lösung sind wir auf cavok aufmerksam geworden. Die Einfachheit vom Einstellen bis zum Herunterladen eines Asset hat uns direkt überzeugt!“

Steigenberger Hotel Group

„Mit der Bilddatenbank bieten wir unseren Hotels, Abteilungen, Kunden und Geschäftspartnern ein ideales Tool um auf die aktuellsten Bilder der Steigenberger Hotel Group zuzugreifen. Wir arbeiten gerne mit PEAK-14 zusammen und sind mit dem Hosting sehr zufrieden.“

Anbieter Kontaktdaten:
Anbieter:
Ansprechpartner
Herr Clemens Molinari
+49 6151 - 6294424
Links und Kontakt:
Videotermin
anfragen
Online-Vorführung
Termin anfordern
Demoversion
direkt zur Webseite
Informationsmaterial
direkt zur Webseite
Anwenderbericht
direkt zur Webseite
Software-Exposé
URL anfordern
Preis:
ab 8.108,40 EUR (6.990 EUR zzgl. 16% MwSt) Vollversion mit allen Funktionen

Suche in ähnlichen Rubriken:

Bildbearbeitung DAM, Digital Asset Management Videobearbeitung
Zeige alle 331 Software Rubriken