Business Software, Branchenlösungen und Standardsoftware - Ihre aktuelle Marktübersicht
Software > Softwaresuche / Ausschreibungen > Handwerksunternehmen sucht ERP Software (Handel, Projektgeschäft und Dienstleistungsabrechnungen)

Handwerksunternehmen sucht ERP Software (Handel, Projektgeschäft und Dienstleistungsabrechnungen)

Suche / Ausschreibung von: HandwerksunternehmenAusschreibung 18/1191 bis: 2. Mai. 2018

Wir beraten Unternehmen und suchen für unseren Kunden (Handwerker und Kommunikationsdienstleister, Netzwerke, Eigenfertigung von Schaltschränken) eine ERP-Software bzw. eine Handwerkerlösung mit Funktionalitäten für Handel, Projektgeschäft und Dienstleistungsabrechnungen. Das Handwerksunternehmen hat aktuell sieben Mitarbeiter (wachsend) und weist eine gute Marktpositionierung auf.

Es werden folgende Anforderungen an die Software gestellt:

Einkauf von Zukaufteilen und Montageleistung

  •  Stammdatenpflege
    • Die vorhandenen Artikelnummern und Parameter sollen über eine Schnittstelle eingelesen werden (CSV)
    • Lieferzeit, Verpackungsgröße, Los, Mindestmenge, Preis
    • Zukünftig soll ein Bezug mit den Lieferanten-Artikel-Nummer hergestellt werden:  Artikel / Lieferantennummerbeziehung
  • Preislisten
    • Preislistensystem für unterschiedliche Lieferanten mit unterschiedlichen Preisen
    • Staffelpreise
  • Konditionenverwaltung
    • Vorkasse
    • Abschlagzahlungen
  • Warenprüfung Zukaufware und Ware aus eigener Fertigung lagerseitig verfügbar; nicht verfügbar; Teillieferungen möglich
  • Bestellermittlung, - vorschlag anhand der Auftragsdaten und Bedarfsermittlung
  • Disposition, Bestellvorschlagermittlung mit mehreren Dispositionsmethoden
    • Min-Max
    • Bestellpunktmodell
    • Mindestbestellmenge
    • Bestellungvorschlag ermitteln
    • Alarmlisten für Über- und Unterbestände
    • Optional: Optimierungsmöglichkeiten für die Lagerbestände vorsehen
  • Idealerweise: Kundenspezifische Bestellvorschläge (insbesondere wenn ausschließlich für Projekt bestellt wird)
  • Bestellprozess
    • Anfrageverwaltung
    • Bestellverwaltung: Direkt Bestellung erfassen oder eine Anfrage in eine Bestellung umwandeln
    • Mengenkorrektur
    • Lieferzeiten
    • Lieferkonditionen
    • Lieferort: Anlieferung oder Streckengeschäft
    • Reservierung eines Artikels für Kunde
    • Kommissionierungsangabe für den Auftrag - fortlaufende reine Projektnummer
    • Auftragsbestätigungen
    • Idealerweise: Projektangaben auch mit Straßen / Ort / Telefon / Ansprechpartner
    • Vergabe einer Kommissions-Nummer, der auch eine Projekt-Nummer zugeordnet werden kann
    • Wareneingangsschein
  • Idealerweise: Lieferantenbestätigung - tatsächlicher Liefertermin und Anlieferungsart (wie Strecke) quittieren
  • Eingangsrechnung: Einkaufsabrechnung als Kontrolle der Bestellung
  • Einkaufskontrolle: Abgleich mit Lieferantenrechnung, Differenzen ausweisen und verwalten
  • Rechnungserstellung
  • Übergabe Datev
  • Einkaufs / Verkaufserfolgsrechnung Produkte / Produktgruppen / lieferanten
  • Rechnungsausgangsbuch

Lagerverwaltung

  • Bestandverwaltung: Bestandsführung von Lagerware aus Zukauf und Eigenfertigung
  • Wareneingang: Bestellungen werden mit dem Lieferschein abgeglichen und verbucht. Korrekturen sollen nachvollziehbar sein.
  • Chargenverwaltung: Erfassen der Chargen-Nr. des Lieferanten keine Ablängung von Kabel, also immer Komplettlänge abnehmen.
    Die Durchgriffshaftung muss gewährleistet werden.
  • Warenvereinnahmung (Waren werden in das Lager verbracht)
    • Idealerweise: ohne Scanner im manuellen Lager
    • Idealerweise: mit Scanner, dann auch mit Lagerorten
  • Kommissionierung mit Verbuchung der Warenbewegung laut Kommissionsauftrag für
    • Eigenfertigung
    • Projekte
    • Montage
  • Idealerweise: Warenausgang
    • Erfassen und Verbuchen aller Warenausgänge für einen Auftrag
    • Chargennummern erfassen
  • Warenzubuchung: aus Rückläufer Projekte oder Eigenfertigung

Eigenfertigung

  • Basis Produktionsauftrag
    • a) Je Projekt wird ein Produktionsauftrag erstellt.
      b) Produktionsaufträge mit Leistungsnummern werden erstellt
    • hinter den Leistungsnummer liegen 1-2 stufige Stücklisten
    • eine Leistungsnummer kann aus Zukaufteilen u./o. mehreren Baugruppen bestehen.
    • Angabe der Kapazitäten
    • Angabe von Ressourcen
    • Angabe von Arbeitsgängen
    • Produktivitätsermittlung

Verkauf/Auftragsabwicklung

  • Unterstützung des Verkaufs von Projekten und reinen Zukaufteile, Kunde bestellt per
    • Anruf
    • Brief
    • Fax
    • Mail
    • Optional (Vision): Kundeneinbindung in Bestellplattform
  • Auftragseingang
    • Anfragenverwaltung
    • Angebotserstellung
    • Auftragsbestätigung
    • Konditionsvereinbarung
    • Kommissionierung, Stücklistenauflösung
    • Reservierung von Waren
  • Produktionsauftrag erstellen: aus dem Kundenauftrag werden die Bedarfe für den Zukauf und für die Eigenfertigung wie Einbaumodule und Multifunktionsgehäuse ermittelt und an die Abteilungen übergeben.
  • Aufmaßerstellung
    • Projekttracking, erfassen aller Aufmaße und Mengenverbräuche beim Kunden
    • Montage: ermitteln der Mengen und Zeiten nach Leistungsnummer und Artikelnummer beim Kunden
  • Arbeitsblatt erfassen
    • alle Einzelteile und Montagezeiten werden beim Kunden erfasst und an die Fakturierung weitergeleitet beim Kunden
    • Abgleich mit der Zeiterfassung SCT
  • Fakturierung: Rechnungserstellung aller relevanter Positionen - siehe Projektkalkulation und Arbeitsblatt
  • Rechnungserstellung
    • Übergabe Datev
    • Einkaufs. und Verkaufserfolgsrechnung für Produkte, Produktgruppen und Lieferanten
    • Rechnungsausgangsbuch
  • Kundendatenverwaltung mit CRM System
  • Idealerweise: Datenübergabe: Vertrieblerverwaltung

Controlling

  • Erfolgsrechnung
    • Rohertragserfassung und -ermittlung nach Produkten / Kunden / Projekten
    • Deckungsbeitragsermittlung
    • Lagerbestandsoptimierung
    • Idealerweise: Tagesabschluss, Wochenabschluss
  • Optional: Vor- und auftragsbegleitende Nachkalkulation, Erfolgsrechnung für jedes Projekt.

Projektkalkulation

  • Idealeweise: Aufwanderfassung (ca. 10 Projekte p.a.)
    • Preise
    • Zeitbedarfe
    • Montage
    • Material
    • Aufmaße
    • Sonderposten
    • allgemeine Kosten
    • Reisekosten
    • Fahrtzeiten
    • PKW
    • Benzin
    • Hotel
    • Personalbonus - Provision
    • allgemeine Umlagekosten absolut und in %
    • Soll-Ist Abgleich

Dokumente

  • Produktionsauftrag
  • Aufmaßerfassung
  • Angebot ist Rechnungsvorlage
  • Nachtrag / Baubehinderung / Servicebericht / Aufmaß

Zeitwirtschaft Produktionszeiterfassung soll mit SCT erfolgen

Hardware

  • intern: bieten Sie bitte ein schlüssiges und sicheres Hardwarkonzept mit Hardware für 10-20 User an
  • ggf. Cloud: bieten Sie alternativ eine Cloudlösung an. (Field-Service: Technische Lösung für die Monteure)

Teilen Sie uns bitte auch mit: Referenzen mit Ansprechpartner, Welche Datenbank zugrunde liegt.

Es sind ca. 10-20 Software-Arbeitsplätze geplant.

Wir haben 49 Softwarelösungen recherchiert. Beispielsweise kommen aufgrund der spezifischen Anforderungen folgende Lösungen in Frage:

Software Lösungen finden
Das SoftGuide Rechercheteam erarbeitet weitere potenzielle Lösungen...
Weitere vorgeschlagene Softwarelösungen zu diesem Projekt
Projektdokumentation
Weitere vorgeschlagene Softwarelösungen mit detaillierten Informationen, projektspezifischen Fragestellungen und Antworten sowie strukturierten Vergleichsmöglichkeiten stehen in der Projektdokumentationen zur Verfügung:

Projektstatistik (Stand 22.04.2018)

Anzahl
Recherchierte und befragte Lösungen 49
Selektierte potentiell relevante Lösungen (davon veröffentlicht) 21 (11)
Gesendete E-Mails (Fragen, Rückfragen) und Telefongespräche 70
Erhaltene E-Mails von Anbietern 17
Direkte Antworten auf die Ausschreibung 5
Als relevant eingestufte und eingepflegte Antworten 13