SoftGuide Softwareführer > Funktionen / Module Bezeichnung > Nachfragevorhersage

Nachfragevorhersage

Was versteht man unter Nachfragevorhersage?

Die "Nachfragevorhersage" bezieht sich auf den Prozess der Schätzung zukünftiger Nachfrage nach Produkten oder Dienstleistungen basierend auf historischen Daten, Trends, Marktanalysen und anderen relevanten Faktoren. Eine präzise Nachfragevorhersage ist für Unternehmen entscheidend, um ihre Produktions- und Beschaffungsplanung zu optimieren, Lagerbestände zu verwalten, Betriebskosten zu kontrollieren und Kundenbedürfnisse besser zu erfüllen.

Typische Funktionen einer Software im Bereich "Nachfragevorhersage" sind:

  1. Datenanalyse und -vorverarbeitung: Die Software ermöglicht die Analyse und Vorverarbeitung von historischen Verkaufsdaten, Kundenaufträgen, Inventarbeständen und anderen relevanten Datenquellen, um Trends, Muster und saisonale Schwankungen zu identifizieren.

  2. Statistische Modelle und Algorithmen: Sie bietet eine Auswahl an statistischen Modellen und Algorithmen zur Vorhersage zukünftiger Nachfrage, einschließlich einfacher Methoden wie gleitender Durchschnitt und exponentielle Glättung sowie komplexere Methoden wie ARIMA (Auto-Regressive Integrated Moving Average) und maschinelles Lernen.

  3. Automatisierte Vorhersagegenerierung: Die Software ermöglicht die automatisierte Generierung von Nachfragevorhersagen basierend auf den ausgewählten Modellen und Parametern, wodurch Benutzer Zeit sparen und schnellere Entscheidungen treffen können.

  4. Validierung und Anpassung von Vorhersagemodellen: Benutzer können die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der erstellten Vorhersagemodelle validieren, indem sie diese mit tatsächlichen Daten vergleichen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen.

  5. Echtzeitaktualisierung: Die Software bietet die Möglichkeit, Vorhersagemodelle in Echtzeit zu aktualisieren, um auf sich ändernde Marktbedingungen, neue Daten und unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren.

  6. Visualisierung und Berichterstattung: Sie ermöglicht die Visualisierung von Vorhersagedaten in Form von Diagrammen, Grafiken und Dashboards sowie die Erstellung von Berichten zur Analyse und Kommunikation der Ergebnisse.

 

Die Funktion / Das Modul Nachfragevorhersage gehört zu:

Statistik/Forecast

Artikel-Hit- und Nietenlisten
Auftragsverfolgung
Bayessche Analyse
Bewegungsprofile
Business Impact-Analyse
Clusteranalysen
Clustering
Collaborative Planning
Eintrittswahrscheinlichkeiten
Energiepreisanalyse
Fehleranalyse
Finanzberichterstattung
Finanzmarktstatistiken
Fluktuationsstatistiken
Gebindebuchhaltung
Gewichtungsfunktionen
Gibbs-Sampling
Haushaltsinformationen
Hochrechnungsvergleich
Kassierer-Hitliste
Kennzahlensimulationen
Klassifikation und Vorhersage
Klassifikations- und Regressionsbäume
kombinatorische Probleme
Korrelationen
Korrelationsmatrix
Kovarianzanalysen
KTL-Auswertung
Kunden- und Vertriebsdaten-Analyse
Kundenauswertungen
Kundenstatistiken
Kursstatistiken
Kursteilnehmer- und Lernstatistiken
Lebenslauf-Analyse
Leistungsanalyse
Liquiditätsanalyse
Mandatsanalysen
Matrizenrechnung
Messdaten, MDE
Metropolis-Algorithmus
Mittelwerte
Netzwerkstatistiken
Nutzungsanalyse nach Verlustklassen
ökonometrische und statistische Analysen
Permutationstest
Personalkennzahlen
Plausibilitätsprüfung
Prädiktives Modellieren
Prognoseergebnis
Prognoserechnung
Regressionen bzw. Ausgleichsrechnung
Regressionsanalyse
Reisekosten
Risikoanalyse
Sequenzanalysen
Signalstatistiken
Six Sigma
Statistische Analyse
Statistische Berechnungen
statistische Kostenplanung
statistischen Methoden
Stichprobensystem
Trendwertanalysen
Umsatzhitlisten
Umsatzlisten
Umsatzstatistiken
Umsatzvergleiche
Vergleichs-Statistiken
Verkäuferhitliste
Verkaufsstatistiken
Verknüpfte-Daten-Management
Vorher-Nachher-Vergleiche
Vorhersagen und Modellsimulation
Vorjahresbetrachtung
Wahrscheinlichkeitsfunktionen
Wahrscheinlichkeitsrechnung
Wahrscheinlichkeitsverteilungen
Warenkorbanalyse
What-if-Analysen
Zeitdaten, Zeitreihen, Kalender
Zeitreihenbetrachtungen
Zufallsgenerator