SoftGuide Softwareführer > Funktionen / Module Bezeichnung > Grafikformate

Grafikformate

Was versteht man unter Grafikformate?

"Grafikformate" bezeichnen die verschiedenen Dateiformate, die zur Speicherung und Darstellung von Grafiken verwendet werden. Jedes Grafikformat hat seine eigenen Eigenschaften, Vor- und Nachteile sowie spezifische Anwendungsbereiche.

Beispiele für Grafikformate sind:

  1. JPEG (Joint Photographic Experts Group): Ein verlustbehaftetes Format, das häufig für fotografische Bilder verwendet wird, da es eine gute Komprimierung bietet und relativ kleine Dateigrößen ermöglicht.

  2. PNG (Portable Network Graphics): Ein verlustfreies Format, das für Grafiken mit transparentem Hintergrund oder mit geringem Detailverlust bei der Komprimierung verwendet wird. Häufig für Logos, Icons und Illustrationen verwendet.

  3. GIF (Graphics Interchange Format): Ein Format, das Animationen unterstützt und häufig für kurze animierte Grafiken, Banner und einfache Illustrationen verwendet wird.

  4. TIFF (Tagged Image File Format): Ein flexibles Format, das verlustfrei oder verlustbehaftet sein kann und häufig für hochwertige Druckgrafiken, Scans und professionelle Bildbearbeitung verwendet wird.

  5. SVG (Scalable Vector Graphics): Ein vektorbasiertes Format, das skalierbare Grafiken mit hoher Qualität ermöglicht und häufig für Logos, Icons, Diagramme und interaktive Grafiken im Web verwendet wird.

  6. BMP (Bitmap): Ein einfaches Format, das unkomprimierte Bilddaten speichert und häufig für Windows-Symbole, Hintergrundbilder und einfache Grafiken verwendet wird.

  7. PDF (Portable Document Format): Ein vielseitiges Format, das nicht nur Text, sondern auch Grafiken, Bilder und andere Multimedia-Inhalte speichern kann. Häufig für Dokumente, Broschüren und Präsentationen verwendet.

Typische Funktionen einer Software im Bereich "Grafikformate" sind:

  1. Konvertierung: Möglichkeiten zum Konvertieren von Grafiken zwischen verschiedenen Formaten, um die Kompatibilität zu gewährleisten oder die Dateigröße zu optimieren.

  2. Komprimierung: Funktionen zum Komprimieren von Grafiken, um die Dateigröße zu reduzieren, ohne die Bildqualität stark zu beeinträchtigen.

  3. Bearbeitung: Werkzeuge zur Bearbeitung von Grafiken, einschließlich Änderung von Größe, Zuschnitt, Farbkorrektur und Anwendung von Filtern und Effekten.

  4. Vorschau: Eine Vorschau-Funktion, um Grafiken vor dem Speichern oder Exportieren anzuzeigen und sicherzustellen, dass sie den gewünschten Anforderungen entsprechen.

  5. Metadatenbearbeitung: Möglichkeiten zur Bearbeitung von Metadaten wie Titel, Beschreibung und Autor, um die Grafiken besser zu organisieren und zu verwalten.

  6. Batch-Verarbeitung: Funktionen zur gleichzeitigen Verarbeitung mehrerer Grafiken, um Arbeitsabläufe zu automatisieren und Zeit zu sparen.

  7. Optimierung für das Web: Optionen zur Optimierung von Grafiken für die Verwendung im Web, einschließlich Reduzierung der Dateigröße und Anpassung der Bildauflösung.

 

Die Funktion / Das Modul Grafikformate gehört zu:

Grafikformate

Bildbearbeitung

Softwarelösungen mit Funktion bzw. Modul Grafikformate:

4ALLPORTAL - PIM Software - Product Information Management
4ALLPORTAL- DAM Software - Digital Asset Management
Cavok - Digital Asset Management Software
eyebase mediasuite - Bilddatenbank und Mediendatenbank Lösungen
Fluchtplan Manager
FotoWare - Digital-Asset-Management System (SaaS und OnPrem)
Redaktionssystem TIM
TEKLYNX CENTRAL
Adobe Photoshop