Software > Software-Tipps > Schnittstellen > Datenschnittstellen > Datenformate > Audioformate
7.1.3.5.

Audioformate


Ermitteln aller unterstützten Audioformate
Welche Audioformate verarbeitet die Software?

Audiodaten speichern Töne in digitaler Form und geben diese als sogenannte Audiodateien wieder. Hierfür sind sowohl die Dateigröße als auch die Qualität der gespeicherten Datei wichtig. Für die platzsparende Speicherung von Tönen werden bestimmte Algorithmen zur Datenreduzierung verwendet. Um diese Datenreduktion realisieren zu können, nutzt man spezielle Audioformate. Generell unterscheidet man zwischen verlustfreien und verlustbehafteten Audioformaten.

Verlustfreie Audioformate

Verlustfreie Audioformate reduzieren Daten um bis zu 75%. Sie reproduzieren immer das Originalmaterial. Das bedeutet, dass die Kopie dem Ausgangsmaterial gleicht. Man erhält dabei allerdings eine eher geringe Speicherplatzreduktion, da nur der Datenumfang des Originalmaterials minimal reduziert wird. Da Audiodateien unterschiedliche, zufällige Strukturen besitzen und nicht sich wiederholende Muster wie etwa bei Bildern, kann ihre Kompression nicht weiter optimiert werden.

Beispiele für verlustfreie Audioformate

Verlustbehaftete Audioformate

Im Gegensatz zu verlustfreien Audioformaten reduzieren verlustbehaftete Audioformate Daten mittels Beschneidung. Deshalb entsteht keine originalgetreue Kopie des Ursprungsmaterials. Die Herausforderung besteht darin, dass sich die entstehenden Qualitätsverluste nicht auf die Hör- und Soundqualität auswirken. Die Sounddatei wird deshalb nur so stark verändert, dass dies die subjektive Wahrnehmung des Hörers nicht beeinflusst. Das kann man durch den Einsatz der sogenannten Psychoakustik erreichen1 , etwa durch das Weglassen von sehr hohen bzw. niedrigen Frequenzen oder das Weglassen von sehr leisen Tönen, die unmittelbar vor oder nach einem lauten Ton kommen. Solche Töne werden nur sehr selten bis gar nicht wahrgenommen.

Beispiele für verlustbehaftete Audioformate

Unser Tipp:

Fragen Sie den Hersteller, welche Audioformate die Software unterstützt bzw. verarbeitet. Klären Sie vorher ab, welche Formate für Ihre speziellen Anforderungen am geignetesten sind.

1 die Wissenschaft zur Wahrnehmung von Schall durch den Menschen
7.1.3.4. Videoformate7.1.3. Datenformate7.1.3.6. Mediaplayer