Software > Software-Tipps > Allgemeine Auswahlkriterien > Unternehmensspezifische Anforderungen der Software
2.3.

Unternehmensspezifische Anforderungen der Software


Unternehmensspezifische Eigenschaften der Software
Welche unternehmensspezifischen Anforderungen kann Ihre Software erfüllen?

Mit unternehmensspezifische Anforderungen sind hier die nicht-technische Anforderungen zu verstehen. Unternehmen können jeweils für einen, mehrere oder alle Unternehmensstandorte bestimmte Anforderungen haben, die eine neue Software erfüllen muss, dazu gehören u.a.:

Für die Anpassbarkeit der Software an das Unternehmen (Customizing genannt) sind, außer den vorgenannten, weitere Anforderungen wie beispielsweise Benutzersicherheit und Freigabeprozesse zu berücksichtigen, die sich aus speziellen Unternehmensvorgaben ergeben. Je nach dem welche Software gesucht wird, könnte auch der Austausch der Daten mit anderen, bereits im Unternehmen vorhandenen, Softwarelösungen wie z.B. Business Intelligence bei den Anforderungen zu berücksichtigen sein.
Softwaresuchende Unternehmen sollten die spezifischen Anforderungen an eine Software vorab möglichst genau in Erfahrung bringen und diese im Lastenheft dokumentieren.

2.2. Technische Anforderungen der Software2. Allgemeine Auswahlkriterien2.4. Normen / Richtlinien / Gesetze

Weitere Unterpunkte zu Unternehmensspezifische Anforderungen der Software

1. Berücksichtigung regionaler Besonderheiten2. Software-Customizing3. IT-Compliance4. IT-Governance