Software > Software-Tipps > Allgemeine Auswahlkriterien > Technische Anforderungen der Software > Lokaler Festplattenspeicher
2.2.4.

Lokaler Festplattenspeicher


Fester, langfristiger Speicher
Welche Anforderungen gibt es bezüglich des Festplattenspeichers? (Größe, Geschwindigkeit, Sicherheitsaspekte …)
lokaler Festplattenspeicher
Computer Festplatte

Auf der Festplatte, auch Massenspeicher genannt, werden Daten permanent aufbewahrt. Die Geschwindigkeit datenintensiver Software hängt von der Festplatte bzw. Ihrer Zugriffsgeschwindigkeit ab. Je nach Daten- bzw. Platzbedarf benötigt Software ein Mindestmaß an Festplattenplatz. Zudem muss berücksichtigt werden, welche Menge an Daten das System dann mit der Software verarbeiten soll. Für die Größe der Festplatte ist dann auch der Endnutzungszustand in die Überlegungen miteinzubeziehen.
Zur höheren Datensicherheit werden Festplatten intern gespiegelt (Raid). Falls z.B. eine Platte ausfällt, läuft die andere weiter. Diese technischen Maßnahmen laufen in der Regel unabhängig von der Anwendungssoftware.

HDD-Festplatten (Hard Disk Drive) sind derzeit am meisten verbreitet. Die Nachfolger von HDD-Festplatten sind SSD-Festplatten (Solid State Drive, zu Deutsch: Halbleiterlaufwerk). SSD-Festplatten haben schnellere Zugriffszeiten, geringeren Stromverbrauch, sind nahezu geräuschlos im Betrieb und unempfindlicher gegenüber Stößen und Erschütterungen.1


1 Festplatte (HDD) vs. Solid State Drive (SSD)
2.2.3. Arbeitsspeicher2.2. Technische Anforderungen der Software2.2.5. Online-Speicher (Cloud)