Software-Tipps

QIC


Unterstützung von QIC Laufwerken
Werden QIC Laufwerke von der Software unterstützt?

QIC (Quarter-Inch Cartridge) Bänder gibt es bereits seit 1972. Sie wurde vielfach durch SLR Systeme der Firma Tandberg ersetzt. Die Speicherkapazität war zunächst begrenzt und wurde erst mittels des sogenannten Multichannel Linear Recording (MLR) der Firma Tandberg auf bis zu 50 GB erhöht. Für QIC gibt es mehrere Aufzeichnungsverfahren und über 40 verschiedene Cartridges. Zusätzlich gibt es noch verschiedene Typen, die sich in Bandlänge und Kassettenform unterscheiden: QIC-MiniCartridge, QIC-Wide, QIC-XL, QIC-Extra und Travan (s. vorheriges Kapitel). Klären Sie mit Ihrer internen IT Administration welche Laufwerkstypen bereits im Einsatz sind und ob eine QIC Unterstützung benötigt wird.

“QIC (Quarter-Inch Cartridge) ist ein historisches Magnetband-System für die Sicherung (Backup) und Archivierung von Daten. Sie verwendet Kassetten mit z. Z. bis zu 460 m langem und 6,5 mm (¼ Zoll) breitem Magnetband. Die kleinen Mini QIC oder auch mini DC Kassetten (teilweise auch Travan genannt) enthalten jedoch in späteren Versionen (QIC Wide) 8mm Band und sind damit eigentlich gar keine QIC Kassetten.”

Quelle: WIKIPEDIA, QIC