Software-Tipps

TRAVAN


Travan Laufwerke
Werden TRAVAN Laufwerke von der Software unterstützt?

Travan Laufwerke werden seit 1995 eingesetzt, sind primär für kleinere Server oder Workstations ausgelegt und in Backup Szenarien auch heute noch Bestandteil der Datensicherungstechnik. Es gibt unterschiedliche Formate bei den Travan Kassetten. Wobei diese teils unterschiedliche Abmessungen haben und nicht jeder Kassettentyp in jedes Travan Laufwerk passt. Die Kassettenformate reichen von TR-1 mit 400 MB bis zu TR-7 mit 20.000 MB. Die Travan Kassetten wurden im Herstellerwerk vorformatiert. Bei eingeschalteter Hardwarkompression konnten auf der TR-1 800 MB und auf der TR-7 bis zu 40 GB gespeichert werden.

Die Kassettentypen unterscheiden sich nicht nur durch die unterschiedlichen Speicherkapazitäten, sondern auch durch die Datentransferraten, die Anzahl an Datenspuren, dem Codierungsformat und der Aufzeichnungsdichte, die durch das Mangnetbandmaterial und der Koerzitivkraft bestimmt wird. Für die Datenaufzeichnungen stehen bei TR-7 108 Datenspuren zur Verfügung.1

“Travan ist ein historisches, auf QIC-Technologie basierendes Magnetband-System für die Sicherung (Backup) und Archivierung von Computerdaten, primär ausgelegt für Workstations und kleinere Server.”

Quelle: Wikipedia, Travan


1 vgl. auch ITWissen.info Travan-Laufwerk