SoftGuide Softwareführer > Funktionen / Module Bezeichnung > TWAIN-Schnittstelle

TWAIN-Schnittstelle

Was versteht man unter TWAIN-Schnittstelle?

Die "TWAIN-Schnittstelle" ist ein Standardprotokoll, das es Softwareanwendungen ermöglicht, auf Scanner und andere Bildgebungseinheiten zuzugreifen und mit ihnen zu kommunizieren. TWAIN steht für "Technology Without An Interesting Name" und ist ein Industriestandard, der häufig in Anwendungen für die Bildverarbeitung und Dokumentenerfassung verwendet wird.

Die Funktion / Das Modul TWAIN-Schnittstelle gehört zu:

Schnittstellen

Anschreiben, Werbung
Assistenten
Datenschnittstellen
DDE
DEÜV, ITSG, REHADAT
DMX
E-Mail-Schnittstellen
Fernkonfiguration
File-Scan-Services
Finanzbuchhaltung-Schnittstellen
GIS-Schnittstellen
Google-Maps-Integration
IFC-Schnittstelle
Innerbetriebliche Schnittstellen
Integration von Office-Systemen
ITSG- Zertifizierung
Katalogaustauschformate
Kreditkartenimport
LDAP Anbindung
Lista-Schnittstellen
Mail-In/Scan-In Funktion
Migration von Adressen
MS Exchange-Schnittstelle
MS-Excel-Schnittstelle
MS-Office-Integration
ODBC
Outlook-Integration
Paternoster-Schnittstellen
Peripherie
PPD, EDM
PPS-Schnittstellen
Prozessschnittstelle
Schnittstelle zu Adobe InDesign
Schnittstellen
Schnittstellen für Mitarbeitende und Besucher
Schnittstellen und Kennzahlenvorlagen
Schnittstellen zu Lohnverrechnungsprogrammen
Schnittstellen zur Rechnungsstellung
Software-Schnittstellen
Stammdatenschnittstelle
Standardschnittstellen
Steuerberaterschnittstelle
Systemkomponenten
Verkaufschancensteuerung
Wägesysteme
Web-Service-Integration
Zeiterfassung -Schnittstellen

Softwarelösungen mit Funktion bzw. Modul TWAIN-Schnittstelle:

Adobe Photoshop