Software-Tipps

Software für Barcodes und mobile Datenerfassung


Typische Funktionen und Tipps zur Auswahl von Software für Barcodes und mobile Datenerfassung

mobile Datenerfassung

Bei der mobilen Datenerfassung geht es um die ortsunabhängige Datenaufnahme. Diese geschieht meist per Barcode, RFID, Kamera etc.. Die erhobenen Daten können dabei unter anderem per WLAN, GPRS oder eine Dockingstation an das verarbeitende System übernommen werden. Anwendung findet die mobile Form der Datenerfassung oft z.B. in der Lagerverwaltung, im Versand, bei der Erfassung von Zählerdaten oder Objekten, die mit Transpondern ausgestattet sind.

Barcode

Ein Barcode oder Strichcode ist nichts anderes als eine elektronische Schriftart. Der Code besteht aus unterschiedlich breiten, parallelen Strichen. Diese binären Daten können von Scannern oder Kameras optisch erfasst und von der entsprechenden Software weiterverarbeitet werden.

Beachten Sie bitte auch die aktuelle Marktübersicht der Softwarelösungen und Erklärungen zum Thema mobile Datenerfassung, Barcodes


Typische Funktionen von Software für Barcodes und mobile Datenerfassung:

  • Einlesen von Barcodes (auch mehrere auf einmal)
  • Verarbeiten von Barcodes
  • eindimensionale (1D) Barcodes erstellen
  • zweidimensionale (2D) Barcodes erstellen
  • 4-State Barcodes erstellen
  • Composite Barcodes (1D Barcodes mit 2D Komponente) erstellen
  • erzeugte Barcodes speichern
  • Barcodeserien erstellen
  • normgerechte Barcode Erstellung
  • Lineare Barcodes in Höhe und Breite skalieren
  • 2D Barcodes proportional skalieren
  • Barcodehöhe einstellen
  • Freie Wahl der Modulgröße (Modulbreite in µm wählbar)
  • Automatische Prüfziffern-Berechnung nach Reed-Solomon
  • Codierung von ASCII-Daten, Binärdaten, ASCI-Hex-Codes, Sonderzeichen (wie z.B. FNC1, 05_Macro, 06_Macro)
  • Fixe oder automatische Wahl der Barcodegröße
  • Barcodedruck als ein- oder mehrspaltige Etiketten
  • zusätzliche Textfelder für Klarschrift
  • Einbindung von Grafiken und Logos
  • Datamatrix Symbol Norm ECC-200
  • GS1 Datamatrix Norm
  • Export als EPS, WMF, BMP, JPG

Weitere spezifische Kriterien und Frage-Anregungen für die Beurteilung von Software für Barcodes und mobile Datenerfassung:

  • Führen Sie vor der Softwareentscheidung eine gründliche Marktrecherche der potentiell geeigneten Lösungen durch. Unser Tipp: Greifen Sie dabei völlig unverbindlich auf unseren kostenfreien Recherche-Service zurück. Es werden Fragen erarbeitet, weite Teile der Ausschreibung übernommen, potentielle Lösungen strukturiert darstellt und die Kommunikation mit den Anbietern dokumentiert!
  • Können verschiedene Schriftarten für den Klartext verwendet werden?
  • Ist die Strichbreitenreduktion in µm zum Ausgleich des Druckzuwachses einstellbar, wenn sehr enge Toleranzen gefordert werden (z.B. bei Handelsstrichcodes: EAN, UPC, IAN, JAN oder bei High density Codes)?
  • Sind unterschiedliche Farben des Barcodes und des Hintergrunds wählbar und das wenn möglich in unterschiedlichen Farbräumen (RGB, HSB oder CMYK) wählbar? Kann auch ein transparenter Hintergrund ist eingestellt werden?
  • Können Barcodes als OLE Objekt eingebettet werden? Dies ist vorteilhaft, wenn diese häufiger zu ändern sind, da dann der gespeicherte Barcode durch Doppelklick in der Anwendung aufgerufen werden kann.
  • Können die Schriftgrößen angepasst werden?
  • Können automatisch erzeugte, fortlaufende Nummerierungen und Wiederholungen eingebunden werden bei der Erstellung der Barcodes.
  • Können in einem Schritt mehrere Variable aus verschiedenen Formularstellen in einem Strichcode verschlüsselt werden?
  • Kann die Barcode Größe auf eine feste Ausgabegröße eingestellt werden, unabhängig von der Menge der zu verschlüsselnden Daten?