Software-Tipps

Bildbearbeitung


Typische Funktionen und Tipps zur Auswahl von Programmen zur Bildbearbeitung
Kriterien für Programme zur Bildbearbeitung
Bildbearbeitungsprogramme

Beachten Sie bitte auch die aktuelle Marktübersicht der Softwarelösungen und Erklärungen zum Thema Bildbearbeitung

Ergänzend zu den allgemeinen Kriterien zur Bewertung von Software in den vorangegangenen Abschnitten haben wir hier spezifische Kriterien für die Bewertung von Software zur Bildbearbeitung aufgeführt.

Typische Funktionen:

Unterstützung von möglichst vielen Pixelgrafik-Formate:

  • PNG (Portable Network Graphics) - PNG ist das meistverwendete verlustfreie Grafikformat im Internet
  • JPEG (Joint Photographic Experts Group) - für fotoähnliche Bilder - hohe Komprimierung
  • gif (Graphics Interchange Format) - einfache Animationen und Transparenzen
  • tif (Tagged Image File Format) - Druck, Datenaustausch - hohe Qualität
  • bmp (Windows Bitmap) - Kaum Verwendung im Internet, kleine Bilder
  • miff (Magick Image File Format) - Das eigene Format von ImageMagick
  • psd (Photoshop Document) - Adobe Photoshop Arbeitsdateiformat
  • xcf - GIMP-Bilddokument
  • pspimage - Corel Paint Shop Pro
  • raw RAW (Graphics Format/ Rohdatenformat) - Sammelbezeichnung für (Bild-)daten, die zu einer weiteren Verarbeitung vorgesehen sind
  • ico (Windows Icon) - Für kleine Piktogramme verwendet

Unterstützung von möglichst vielen Vektorgrafiken-Formate:

  • svg (Scalable Vector Graphics) - Für das World Wide Web entworfen.
  • eps (Encapsulated PostScript) - prädestiniert für den Austausch zwischen unterschiedlichen Ausgabemedien, Vorgänger von PDF
  • ai - Adobe Illustrator
  • cdr - CorelDRAW
  • swf (Shockwave Flash) - kann Animationen, Ton und Videos enthalten
  • dxf - AutoCAD-Austauschformat
  • odg (OpenDocument-Zeichnung) - erstellt mit Draw der OpenOffice.org Suite
  • dwg - AutoCAD

weitere wichtige Funktionen:

  • Import- und Exportfunktionen1
  • TWAIN-Schnittstelle für Scanner. TWAIN (Technology Without An Interesting Name) ist der Standard zum Austausch von Daten zwischen Bildeingabegeräten.
  • Grundlegende Funktionen zur Bildbearbeitung wie Kontrast, Farbtiefe, Retusche.
  • Crop, rotate und flip Funktionen.
  • Optionen für Rote-Augen Effekt-Korrektur.
  • Umfangreiche, erweiterte Funktionen, Effekte und Filter zur Bildmanipulation.
  • Farbmanagement zum Beispiel mit ColorSync und ICC-Profilen.
  • Möglichkeiten zur professionellen Farbseparation für Druck und Web.
  • Unterstützung von JPEG XR, XPS, PDF/X.
  • Möglichkeiten und Operatoren zur Express-Bildoptimierung.
  • Funktion zur Optimierung von Bildern für die Internet-Verwendung, Internet-Formatvorlagen.
  • Diaschau-Funktionen.
  • Unterstützung von PANTONE®-Farben
  • OpenCL Unterstützung für schnellere Vorschaufunktio
  • Objektivkorrektur (Linsenverzerrungen, Farbfehler und Vignettierungen)
  • Auto-Farbton-, Auto-Kontrast- und Auto-Farben-Funktionen

Weiterhin zu beachten:

  • Möglichkeiten der Katalog-Erzeugung (HTML, Druck, Bild).
  • Möglichkeiten für einen Bildimport direkt von der Kamera (auch RAW).
  • Beachten Sie auch die direkte Unterstützung von Bilderdiensten wie Google+, Flickr, Locr.
  • Unterstützung von Verfahren wie ISIS (Image and Scanner Interface Specification) und SANE Scanner Access Now Easy für Linux.
  • Graphischer Bild- und Dokumentbrowser.
  • 64-Bit Unterstützung sollte gewährleistet sein.
  • Unterstützung von SDMI (Single Document Multi Images).
  • Fragen Sie auch nach PDF/A-Unterstützung
  • Mehrfachkonvertierung mit Batchfunktionalität zur Stapelverarbeitung.
  • Denken Sie an AppleScript-Unterstützung und die Unterstützung von Image Capture Architecture für Mac OS X.
  • Denken Sie auch an mögliche Sprachunterstützung, Multilingual-Optionen.
  • Vergessen Sie nicht die Möglichkeiten zum Nachvertonen.
  • Fragen Sie nach Möglichkeiten der Menügestaltung mit animierten Vorlagen für DVD und Blu-ray Disc.
  • Konfigurierbare Tastaturkürzel
  • Ausführliche, umfangreiche Dokumentation, Online-Hilfen, FAQ

1 vgl. auch 7.1.1 Importfunktionen und 7.1.2 Exportfunktionen