Software > Software-Tipps > Fachspezifische Kriterien > Betriebliche Anwendungsbereiche > Verwaltung > Software für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Sozialmanagement
10.2.3.37.

Software für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Sozialmanagement


Typische Funktionen und Tipps zur Auswahl von Software für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Sozialmanagement

Was ist Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)?

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst eine ganze Reihe an Bereichen, die alle darauf zielen, die Gesundheit und Leistung der Beschäftigten zu fördern bzw. zu erhalten. Arbeitsschutz, Gefährdungsbeurteilung, Diversity Management, Arbeitssicherheit, Betriebsmedizin, Bewegung, Ernährung, Ergonomie, betriebliches Eingliederungsmanagement und gesundheitsorientierte Führung sind einige davon. Zum BGM wird sowohl die Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) und die Definition von Zielen gezählt als auch die Implementierung von Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele.

Beachten Sie bitte auch die aktuelle Marktübersicht der Softwarelösungen und Erklärungen zum Thema Gesundheitsmanagement, Sozialmanagement

Vorteile einer Software für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Die Vorteile einer Softwarelösung für BGM liegen in der automatisierten Organisation und Verwaltung von Maßnahmen im Bereich Gesundheitsmanagement. Kennzahlen und Reportings lassen sich per Klick abrufen bzw. erstellen. Die Software unterstützt Sie in der Regel in der Erfassung des Ist-Zustandes, über eine mögliche Mitarbeiterbefragung, der Planung von Maßnahmen bis hin zur Kontrolle. Bestimmte Lösungen können Sie auch bei der Erlangung von Zertifikaten nach Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes, der Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination (SiGeKo) und der Gefährdungsbeurteilung unterstützen.

SiGeKo - Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination

Ein Teilbereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist der Arbeitsschutz bzw. die Gefährdungsbeurteilung. Für den Bereich von Baustellen sieht die Baustellenverordnung die Einsetzung eines Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinators (SiGeKo) vor, der sich um die entsprechenden Sicherheits- und Arbeitsschutzbelange zu kümmern hat. Für diesen spezielleren Bereich gibt es ebenfalls Software, die die Koordination unterstützt.

Gefährdungsbeurteilung

Zur Gefährdungsbeurteilung gehört das Ermitteln und Beurteilen von Gefährdungen. Hier unterstützt entsprechende Software u.a. durch Gefährdungskataloge und Vorlagen für die Dokumentation. Nach einer Beurteilung der Gefährdungen werden Arbeitsschutzmaßnahmen festgelegt und die Umsetzung dieser Maßnahmen überprüft. Gegebenenfalls erfolgt auch eine Anpassung von Maßnahmen bzw. eine Fortschreibung der Gefährdungsbeurteilung.


Typische Funktionen von Software für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM):


Typische Funktionen von Software für SiGeKo / SiGe-Planung:


Weitere spezifische Kriterien und Frage-Anregungen für die Beurteilung von Software für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und SiGeKo:


1 vgl. auch 7.1.1 Importfunktionen und 7.1.2 Exportfunktionen
2 Einhaltung gesetzlicher oder freiwilliger Regeln und Richtlinien
10.2.3.36. Digitale Personalakte10.2.3. Verwaltung10.2.3.38. Schichtplanung / Dienstplanung