Software > Software-Tipps > Fachspezifische Kriterien > Betriebliche Anwendungsbereiche > Verwaltung > Software für Berichtswesen und Reporting Tools
10.2.3.33.

Software für Berichtswesen und Reporting Tools


Typische Funktionen und Tipps zur Auswahl von Software für Reporting und Berichtswesen

Was ist Reporting?

Das betrieblichen Berichtswesen (engl. Reporting) teilt sich in ein internes und ein externes Berichtswesen. Zu den externen Berichten oder Reports zählen Jahresabschluss- und Geschäftsberichte. Das interne Reporting umfasst u.a. Kalkulationen, Kostenrechnungen, Buchhaltung und Budgetberichte ebenso wie Kosten-Leistungsrechnungen und Strukturberichte. In größeren Unternehmen übernimmt meist das Controlling das Reporting.

Beachten Sie bitte auch die aktuelle Marktübersicht der Softwarelösungen und Erklärungen zum Thema Reporting, Berichtswesen

Vorteile von Reporting Software bzw. Reporting Tools

Die Vorteile von Reporting Tools und Software liegen in den übergreifenden Auswertungsmöglichkeiten. Während einzelne Anwendungen wie z.B. die Warenwirtschaft auch Module für die Berichtserstellung beinhalten, können zentrale Reporting Tools Daten aus vielen Anwendungen heraus umfassen, wenn diese z.B. in einem Data Warehouse zusammengeführt werden. Zudem bieten die Reporting Tools in der Regel auch mehr Datensicherheit als eine Excel-Lösung und außerdem ist in der Regel auch ein Benutzer- und Rechtesystem enthalten, so dass sich über Freigabe-Funktionen der Zugriff der jeweiligen Mitarbeiter auf bestimmte Bereiche des Berichts beschränken lässt.


Typische Funktionen von Software für Reporting:


Weitere spezifische Kriterien und Frage-Anregungen für die Beurteilung von Software für Reporting:

10.2.3.32. CPM / EPM10.2.3. Verwaltung10.2.3.34. Risikomanagement